Auf einen Blick

Alter: 18 - 99 Jahre
Sprache: Sehr gute Englischkenntnisse;
Aufenthaltsdauer: 4 - 12 Wochen
Programmstart: i.d.R. einmal pro Monat (außer im Dezember)
Visum: Kostenlose Aufenthaltserlaubnis

Unterkunft: Schlafsaal im Volontärshaus

Deine Ansprechpartnerin:
02506-8303-290
Mo.-Fr.: 9-18 Uhr
Pack mich auf den Merkzettel

Volunteer auf den Seychellen: Details

Das Kreischen der Kinder und singen der Vögel am Strand wird sanft gedämpft, als Du mit dem Kopf unter Wasser tauchst. Die schwere Tauchausrüstung wird plötzlich ganz leicht und mir ein paar Flossenschlägen gleitest Du tiefer ins Blau des Meeres. Am Korallenriff angekommen beginnst Du deine Beobachtungen und machst Notizen. Ein Schwarm knallbunter Fische lenkt Dich für kurze Zeit ab. Du liebst die Ruhe unter Wasser und genießt jeden Moment der Forschungsarbeit.

Alle Details zum Freiwilligendienst auf den Seychellen

Für wen ist das Programm?

Wenn Du Dich als Volunteer auf den Seychellen engagieren möchtest, solltest Du folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Alter: 18 - 99 Jahre.
  • Sprachkenntnisse: Sehr gute Englischkenntnisse. Du musst nicht perfekt in Englisch sein, solltest dich aber gut ausdrücken und vor allem die Sprache gut verstehen können.
  • Praktische Erfahrung: Bei Meeresschutzprojekt: PADI Open Water Certificate (o. Äquivalent) notwendig. Für das Naturschutzprojekt sind keine Vorkenntnisse nötig, es ist aber für beide Projekte von Vorteil, wenn Du Dich im Bereich Biologie, Ozeanographie, Geographie, Umweltwissenschaften auskennst.
Freiwilligendienst auf den Seychellen: Volunteer

Während dem Freiwilligendienst lernst Du die alltägliche Realität auf den Seychellen kennen und tauchst in eine völlig andere Welt ein. Du solltest selbständig und flexibel sein und kein Problem damit haben, dich an völlig neue Lebensumstände zu gewöhnen. Die afrikanische Kultur unterscheidet sich sehr von der europäischen.

Wir erwarten von unseren Volunteers auf den Seychellen, dass sie den Menschen vor Ort mit einer offenen und respektvollen Einstellung begegnen und die dortige Lebensweise nicht vorschnell beurteilen. Sei Dir bewusst, dass du in sehr einfach Verhältnissen wohnst und arbeitest. Die Forschungsstation ist nur mit dem nötigsten ausgestattet. Du wirst Dich an wenig Privatsphäre gewöhnen müssen. Für einige Volunteers ist die erste Zeit sehr anstrengend. Am besten informierst Du dich umfassend über die Seychellen und das Leben dort. Dafür empfehlen wir Berichte von ehemaligen Volunteers und Reisenden.

Für die Tauchgänge während des Freiwilligendienstes im Meeresschutzprojekt benötigst Du ein PADI Open Water Certificate oder ein Äquivalent. Mit im Programmpreis enthalten sind das Advanced Open Water Certificate sowie das PADI Coral Reef Research Diver, die Du beide vor Ort absolvierst. Ihr werdet sehr oft zu Forschungszwecken tauchen. Du solltest deshalb körperlich fit sein. Vor Ort wirst Du an einem medizinischen Check teilnehmen.

Programmstart

Der Freiwilligendienst auf den Seychellen kann in der Regel einmal im Monat an den folgenden Startterminen begonnen werden: 3.5., 31.5., 23.8., 20.9., 26.7., 18.10. und 15.11.2014 .

Die Anmeldung sollte mindestens 3 Monate vor Abreise erfolgen, gerne deutlich früher. Auf Anfrage ist eine kurzfristige Anmeldung evtl. auch möglich.

Anreise

Der Freiwilligendienst auf den Seychellen beginnt an einem Samstag - die Anreise sollte freitags erfolgen.

Du solltest einen Flug buchen, der am Donnerstag davor am Flughafen von Mahé (Dreilettercode: SEZ) ankommt.

Bitte buche Deinen Flug erst dann, wenn Du von uns Deine schriftliche Buchungsbestätigung per Post erhalten hast. Gerne kannst Du Deinen Flug auch über unser Partnerreisebüro buchen.

Unterkunft auf Mahé Island (Meeresschutz-Projekt)

Freiwilligendienst auf den Seychellen: Unterkunft

Die Basisstation des Meeresschutzprojektes liegt an einer palmengesäumten, idyllischen Bucht im Cap Ternay Marine Nationalpark an der Westküste der Hauptinsel Mahé ist insgesamt sehr einfach ausgestattet, umfasst aber dennoch Klassen- und Büroräume sowie eine Küche, ein Essensareal, Badezimmer und draußen eine gemütliche Sitz- und Grillecke. Gemeinsam mit bis zu sieben anderen freiwilligen Helfern bist Du in schlichten großen Schlafsälen im Volontärshaus untergebracht. Jedoch wirst Du die meiste Zeit mit den anderen Teilnehmer draußen in den Hängematten und an den Grillplätzen verbringen und zusammen den Abend ausklingen lassen. Die einfachen, meistens vegetarischen Mahlzeiten bereiten alle Volontäre reihum für die Gruppe zu. Den Volontären steht ein kleiner Kühlschrank zur Verfügung, um Snacks aufzubewahren.

In der Basisstation ist Elektrizität rund um die Uhr vorhanden und es gibt eine begrenzte Anzahl an Steckdosen, um elektronische Geräte aufzuladen. Fließendes Wasser gibt es in der Küche und im Badezimmer und das Leitungswasser ist sicheres Trinkwasser. Da Mahé Island oft Probleme mit Wasserknappheit hat, duschen die Volontäre nicht öfter als einmal täglich. Eine Internetverbindung gibt es auf der Basisstation nicht, aber meist ist es möglich ein schwaches Signal über Smartphones zu bekommen. In Victoria gibt es Internetcafés, die die Volontäre am Wochenende besuchen können.

Unterkunft auf Curieuse Island (Naturschutz-Projekt)

Auf die Frage "Was nimmt man auf eine einsame Insel mit?" lautet die defintive Antwort: Offenheit, Flexibilität und vor allem keine zu hohen Erwartungen! Während dem Freiwilligendienst im Naturschutz auf Curieuse Island, wohnst Du in einer sehr einfachen Unterkunft, die speziell für die dünn besiedelte Insel so ökonomisch wie möglich gehalten wird. Die Strom- und Wasserversorgung ist eingeschränkt. Das heißt, der Verbrauch von Wasser und Strom sollte sparsam erfolgen und ist reglementiert. Ausgestattet ist die Hütte mit einer Küche und einem Essbereich mit großen Tischen. Die geräumigen Schlafsäle teilst Du mit bis zu fünf weiteren Freiwilligen. Zusätzlich gibt es jedoch einen Aufenthaltsraum, wo Du Dich in einer Hängematte entspannen kannst. Die Sanitäranlage besteht aus einer Outdoor-Dusche mit ausschließlich kaltem Wasser, sowie zwei normalen Toiletten mit Eimerspülung. Um die Arbeiten rund um das Haus sowie die Zubereitung der vegetarischen Mahlzeiten kümmern sich alle Volontäre. Am Abend sowie an Deinen freien Tagen kannst Du die unentdeckten Plätze der Insel erkunden, zumal Curieuse Island unzählige davon besitzt.

Freiwilligenarbeit

  • Arbeitszeit: Als Volunteer arbeitest Du je nach Ort und Bedarf in der Regel 6-8 Stunden pro Tag an 5 Tagen in der Woche.
  • Freizeit: In der Regel am Wochenende.

Tauchen und Meeresschutz

Freiwilligendienst auf den Seychellen: Tauchen

Im Meeresschutz-Projekt arbeitest Du an fünf Tagen pro Woche und je nach Wetterlage finden täglich bis zu 2 Tauch- oder Schnorchelgänge statt. Da das Tauchen vom Wetter abhänging ist, kann nicht garantiert werden, dass täglich Tauchgänge stattfinden. Die Tage können lang und anstrengend sein, denn die Arbeit beginnt teilweise schon sehr früh. Neben der eigentlichen Forschungsarbeit stehen Vor- bzw. Nachbereitungen sowie Hausarbeiten an. Dies wird von der Projektleitung vor Ort bestimmt. Bei welchen Forschungsaufgaben Du genau mitwirkst, hängt von der Saison und dem aktuellen Bedarf ab.

Beim 4 Wochen-Programm wirst Du nicht in sämtliche Tätigkeiten einbezogen, sondern befasst Dich eher mit bestimmten Fischarten und wirbellosen Tieren.

Für die Forschungsarbeit brauchst Du bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten, die Du Dir vor Deiner Abreise von zu Hause aus aneignest. Hierfür bekommst Du natürlich jede Menge Infomaterial zur Verfügung gestellt. Auf den Seychellen angekommen, reißt das Lernen jedoch nicht ab – besonders die ersten beiden Wochen sind eine Herausforderung, denn Du lernst Namen von Fisch- und Korallenarten sowie Grundfertigkeiten der Meeresforschung kennen. Außerdem absolvierst Du einen Erste-Hilfe-Kurs.

Naturschutz

Dein Arbeitsplatz während dem Freiwilligendienst auf den Seychellen im Naturschutz sind Strände, Wälder und der Dschungel des Nationalparks. Hier arbeitest Du etwa 6-8 Stunden pro Tag und hast in der Regel am Abend frei. Als Helfer in Naturschutz untersucht Du bestimmte Merkmale einheimischer Pflanzen, zählst diese und ermittelst so wichtige Daten, die als Grundlage zu Erhaltung der Natur benötigt werden. 

Von September bis März hast Du die Möglichkeit in Projekten zu arbeiten, die das Verhalten von Schildkröten erforschen. Außerdem kannst Du den Ranger des Nationalparks helfen die Eier der bedrohten seychellischen Riesenschildkröte vor Jägern zu schützen.

Verlängerung

Der Freiwilligendienst auf den Seychellen ist 4, 8 oder 12 Wochen lang. Eine Verlängerung ist leider nicht möglich.

Sonstiges

Für das Meeresschutz-Projekt benötigst Du ein PADI Open Water Certificate oder ein Äquivalent. Du musst Deine Tauschausrüstung mit Neoprenanzug, Maske, Flossen, Schnorchel, etc. mitbringen.

Besonderheiten

Vor der Anreise bekommst Du Infomaterial zu den Forschungsprojekten zugesendet, um dich optimal auf Deinen Einsatz als Volunteer auf den Seychellen vorzubereiten. Lies Dir die Informationen aufmerksam durch.

Zusatzinfos

Merkzettel


Für Dich da!
02506-8303-0 Mo-Fr: 9-18 Uhr

Triff andere TravelWorker!

 
TravelWorks auf Facebook

Wir

28 Apr

Münster

Online Infoabend Work & Travel

29 Apr

Hattingen

Vortrag: Wege ins Ausland

07 Mai

Siegburg

Ausbildungsinformationstag