TravelWorks-Adventskranz

Viele von Euch haben sicherlich einen Adventskalender hängen, falls er nicht direkt vernascht ist. Die Verwandten legen genug Geschenke unter den Weihnachtsbaum - auch da seid Ihr bestens versorgt. Aus diesem Grund gönnt sich Santa TravelWorks in 2015 eine Auszeit und zündet lieber eine Kerze an unserem Adventskranz an. Statt das Ende des Jahres mit einem Gewinnspiel einzuläuten, setzen wir unser soziales Engagement fort und spenden in jeder Adventswoche für ein gemeinnütziges Projekt. Und Du bestimmst, wie viel wir spenden! 

Du hast bestimmt, wie viel wir spenden...

Die Adventswochen sind vorbei - alle Kerzen am Adventskranz leuchten. Wir haben alle Likes und Shares von Euch zusammengezählt und sind auf die Summe von insgesamt 950 € gekommen. Vielen Dank an alle, die fleißig geliked und geshared haben. Wir runden die Beträge auf und hoffen, dass sich alle Projekte nun über die Spenden freuen:

 

1) Flüchtlinge sprachfähig machen: 150 € 

2) skate-aid: 300 €

3) Mettasuksa School in Thailand: 100 € 

4) Waldpiratencamp der Kinderkrebsstiftung: 200 € 

 

Über unseren Bonus von zusätzlich 200 €, der an das Projekt mit den meisten Shares und Likes geht, kann sich skate-aid freuen. 

Symbolisch hat Kerstin Torben Oberhellmann und Titus Dittmann (Gründer von skate-aid) unsere Spende übergeben (siehe Foto). Wir freuen uns einen Beitrag geleistet zu haben und wünschen viele weitere tolle Aktionen!

Du möchtest auch Spenden?

Dann los! Bei den Projektbeschreibungen findest Du den Link zum jeweiligen Projekt. Tue Gutes!

Wie funktionierte es?

Ablauf

• jeden Advent ein neues Projekt
• Stimmenabgabe über Social-Media
• Spenden nach Anzahl Like & Share
• Bonus für die meiste Interaktionen

Los ging es mit dem 1. Lichtlein am Adventskranz:

  • An jedem Adventssonntag stellen wir Euch hier ein Projekt vor, welches wir unterstützen möchten. 
  • Anschließend posten wir die Aktion auf unseren Social Media-Kanälen FacebookTwitter und Instagram.
  • Ihr vergebt Eure Likes und Shares für die jeweilige Aktion.
  • Eure Interaktionen wandeln wir am Ende der jeweiligen Woche in eine Spende um.

Je mehr Ihr klickt, desto tiefer greifen wir in unsere Spendentasche: 

  • Für jeden Share sowie je 5 Likes spenden wir 1 € an das entsprechende Projekt. Dabei können wir nur die Likes und Shares unseres Originalbeitrags berücksichtigen. 
  • Die maximale Spendenhöhe beträgt 400 €.
  • Der Verein mit den meisten Likes und Shares erhält von uns zusätzlich einen Bonus i.H.v. 200 €!

Wir freuen uns auf Eure tatkräftige Unterstützung und wünschen Euch eine frohe Weihnachtszeit.

Unser Adventskranz leuchtet für folgende Projekte:

Die 1. Kerze brannte für das Projekt "Flüchtlinge sprachfähig machen"

Mehr als 800.000 Flüchtlinge suchten in diesem Jahr den Weg nach Deutschland. In Anbetracht dieser Zahl ist es umso wichtiger, die wohl größte Hürde schnellstmöglich zu überwinden - die Integration der Flüchtlinge in unsere Gesellschaft. Das gelingt weder über auszufüllende Anträge beim Amt noch über den Visumsstempel im Reisepass, sondern über das Erlernen der Deutschen Sprache. Und damit kann nicht früh genug angefangen werden. Als jahrelanger Anbieter von Sprachreisen in alle Welt wissen wir, dass eine gemeinsame Sprache ein Grundpfeiler für ein tolerantes und offenes Miteinander ist. TravelWorks spendet für das Projekt "Flüchtlinge sprachfähig machen", um in direkter Nachbarschaft ein Zusammenleben zu schaffen, das im wahrsten Sinne des Wortes auf Verständnis beruht.

Sprachkurse für Flüchtlinge

Die Stadt Münster bietet bereits seit Mitte des Jahres frühestmöglich Deutschkurse für Flüchtlinge an. Erste Grundkenntnisse in der deutschen Sprache sind nicht nur eine große Hilfe auf Ämterwegen, sondern eine wesentliche Voraussetzung für eine aussichtsreiche Vermittlung auf dem Arbeitsmarkt. Die Sprachkurse werden von den Integrationsträgern sowie der Volkshochschule durchgeführt und auf die unterschiedlichen Zielgruppen zugeschnitten. Entscheidend sind die Vorkenntnisse der Flüchtlinge sowie ihre berufliche Orientierung. Denkbar sind z.B. Kurse für junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren, die für eine Ausbildung in Handwerksberufen geeignet sind.

Bis Ende des Jahres stehen der Stadt Mittel zur Ausrichtung von Grundkursen zur Verfügung. Damit auch im kommenden Jahr Aufbaukurse in Deutsch angeboten werden können, bedarf es weiterer finanzieller Unterstützung durch Spenden. Bisher sind, auch in Kooperation mit anderen Trägern wie dem Radiosender Antenne Münster, knapp 80.000 € auf dem städtischen Spendenkonto eingegangen. Diese Summe reicht für 5 bis 6 Kurse mit 10 bis 18 Teilnehmern. Der Bedarf ist deutlich höher. 

Weitere Infos zum Projekt erfahrt Ihr auf der Website der Stadt Münster

Die 2. Kerze brannte für das Projekt "skate-aid"

Es gibt nur wenige Dinge, die so verbinden wie Sport. Hier entscheidet weder die Religion noch die Herkunft oder der soziale Status. Allein die Leidenschaft zählt. Die hatte 2009 auch Titus Dittmann, als er die Wohltätigkeitsorganisation skate-aid ins Leben rief. skate-aid bringt Hoffnung auf vier Rädern und leistet bei der Kinder- und Jugendarbeit Entwicklungshilfe im wörtlichen Sinne – hin zu einer selbstbewussten und glücklichen Person. Um solche Glücksmomente weiterhin zu ermöglichen, spenden wir in der dritten Adventswoche an das Projekt skate-aid.

Im Mittelpunkt der Stiftung steht – oder besser rollt – das Skateboard. Denn Titus, wie er einfach nur genannt wird, ist selbst begeisterter Skateboarder und sich der antreibenden Kraft des Sportgerätes bewusst. „Das Herz muss brennen“, so seine Lebensdevise. Skateboarding schafft Selbstvertrauen, Zielstrebigkeit und Gemeinschaftsgeist. Hier wird nicht mit Kreide und Tafel unterrichtet, sondern mit Aktivität und Spaß. Gerade letzterer kommt in den heutigen Krisengebieten zu kurz, in denen Terror, Zerstörung und Armut das Leben bestimmen. Genau hier hat die Stiftung ihre Kinder- und Jugendarbeit begonnen und setzt sie bis heute fort.

Skateboardparks weltweit

2010 entstand mit Hilfe von Spendengelder in nur 2 Monaten der erste Beton-Skateboardpark in Afghanistan; in einer Region, in der Kinder zuvor noch nie ein Skateboard gesehen geschweige denn benutzt haben. Fortan stiftete es in einer Welt umgeben von Chaos Identifikation und Freude. Dafür wurde skate-aid noch im gleichen Jahr mit dem Laureus Medien Preis ausgezeichnet. Die Hilfe weitete sich nach Afrika und darüber hinaus aus. Gemeinsam mit Kooperationspartnern wie der Dirk Nowitzki Stiftung wurden in Kenia und Tansania Skateparks gebaut. Ende 2014 entstand in Zusammenarbeit mit SOS-Kinderdörfern ein weiterer Skatepark in Palästina. Auch in Deutschland werden Projekte umgesetzt, so z.B. mit Flüchtlingskindern. 

Doch das Engagement geht über das Bauen von Skateparks hinaus. skate-aid berät und betreut Partnerorganisationen, betreibt Fundraising, leistet Lobbyarbeit und vermittelt Kontakte. Prominente Unterstützer wie der Musiker Gentleman oder Comedian Simon Gosejohann helfen dabei. 

Mehr Information über die Aktion erhaltet Ihr auf der Website von skate-aid

Die 3. Kerze brannte für die Mettasuksa Schule in Thailand

Die staatliche Schule wurde 1959 im Stadtzentrum Chiang Mais eröffnet. Heute unterrichten 27 Lehrer (davon nur 2 Englischlehrer) bis zu 360 junge Thais im Alter von 12 bis 15 Jahren. Nicht nur der Unterschied zwischen privaten- und staatlichen Schulen ist in Thailand deutlich zu erkennen, sondern leider auch ein allgemein schlechtes Bildungssystem zu verzeichnen. Ein Zugang zu Privatschulen ist aufgrund der finanziellen Mittel nur den wohlhabenden Familien möglich. Die staatlichen Lehrbetriebe bieten überwiegend kostenfreie Bildungsangebote an, welche jedoch nicht auf die eventuelle Förderung der weniger lernstarken Kinder ausgelegt ist. 

Den Mangel an Englischlehrern versuchen die Schulen durch internationale Freiwillige aufzustocken, die gleichzeitig auch einen abwechslungsreichen Schulalltag gestalten. Dabei kommt es nicht darauf an, inwieweit man über fachliche bzw. pädagogische Vorkenntnisse verfügt. Vielmehr steht Improvisationstalent und Spaß im Umgang mit Kindern im Vordergrund.

Da der Schule nicht ausreichend Lernmittel zur Verfügung stehen bzw. die Arbeitsmaterialien teilweise recht abgenutzt sind, wird jede noch so kleine Spende dankend angenommen. Sei es durch die freiwilligen Helfer die Hefte, Bücher und Stifte von zu Hause mitbringen oder durch Geldspenden. Wir wollen helfen, den Kindern an der Mettasuksa Schule ein optimales Lernumfeld zu schaffen; angefangen mit der Beschaffung neuer Stühle und Tische bis hin zu einer neuen Schuluniform. Daher sammeln wir Eure Likes und Shares für eine Spende an dieses Projekt.

Die 4. Kerze brannte für die Aktion "Waldpiratencamp"

Jährlich erkranken in Deutschland über 2.000 Kinder und Jugendliche an Krebs. Auch wenn ihre Heilungschancen sehr gut sind, wenn sie in einem Kinderkrebszentrum nach dem neuesten Stand der Medizin behandelt werden – oftmals bleiben gravierende körperliche und seelische Beeinträchtigungen, mit denen die jungen Menschen leben bzw. die sie bewältigen müssen. Um den Betroffenen über die medizinische Hilfe hinaus zu helfen und Momente zu schaffen, in denen sie für einen Augenblick ihre Sorgen und Schmerzen vergessen können, unterstützen wir das Waldpiratencamp mit einer Spende. 

Bei der Krankheitsbewältigung leistet der Aufenthalt im Waldpiratencamp, wo Programm und Aktivitäten speziell auf die Bedürfnisse dieser Kinder zugeschnitten sind, wertvolle Dienste. Wie bei den English Adventure Camps geht es auch hier um Spaß in der Natur, Abenteueraktivitäten, Gruppenerfahrung und erlebnispädagogische Inhalte. Das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl, aber auch Teamgeist und persönliche Fähigkeiten der Kinder werden gestärkt, Ängste und Zweifel überwunden. Gleichzeitig können sich die Betroffenen untereinander über ihre Erfahrungen austauschen.

Dieses Camp der Kinderkrebsstiftung, gelegen in Heidelberg und vollständig behindertengerecht gestaltet, ist das erste und einzige Freizeitcamp für krebskranke Kinder im deutschsprachigen Raum.

Mehr Infos zum Waldpiratencamp bekommt Ihr auf der Website des Vereins

Vielleicht interessiert Dich auch unser gesamtgesellschaftliches Engagement innerhalb und außerhalb des Büros, welches TravelWork kontinuierlich ausbaut - sieh selbst!

Für Dich da!
02506-8303-0 Mo-Fr: 9-18 Uhr
Für Dich da!
02506-8303-0 Mo-Fr: 9-18 Uhr

Triff andere TravelWorker!

 
TravelWorks auf Facebook

Wir

03 Aug

Münster

Travel and Work Infoabend

17 Aug

Münster

Travel and Work Infoabend

25 Aug

Osnabrück

Auslandsmesse


ABOUT SSL CERTIFICATES
2015 Angebote Close Angebote