Wochenschau: Hitze, Hotels, Hellas!

kleine Wasserrutsche

In unserer kuriosen Wochenschau wagen wir zum Ende der Woche einen augenzwinkernden Blick zurück auf die vergangenen Tage. Wir fliehen vor der Hitze und zeigen euch diese Woche die besten Wasserrutschen, ein Hotel für Abenteurer, ein anderes Hotel im Mittelpunkt einer militärischen Intervention und eine Fluglinie, die kein Mitleid mit Griechen hat.

Ab ins kühle Nass

Die Daily Mail hat diese Woche über die abgefahrensten Wasserrutschen der Welt berichtet. So ist die Rutschröhre der „Dolphin Plunge“ in Orlando, Florida, teilweise durchsichtig und man rast durch einen Pool mit Delfinen. Sehen lassen kann sich auch die „Jumeirah Sceirah“ im „Wild Wadi Waterpark“ von Dubai. Bei der 120 Meter langen Rutsche fallen die Gästen durch eine Falltür in einen 9 Meter langen Rutschenabschnitt mit 70 Grad Neigung! Am Ende der Rutsche ist man bis zu 80 km/h schnell.

Armee schließt Hotel

In Thailand sollte ein 250-Zimmer-Hotel geschlossen werden – vor über 2 Jahren. Das Haus hat keine offizielle Genehmigung, sodass die Behörden die Schließung verfügten. Doch dann passierte erstmal nichts. Die Hotelleitung machte einfach weiter wie bisher. Bis jetzt. Denn jetzt rückten die Verwaltungsangestellten mit Soldaten der thailändischen Navy an, um ihrem Beschluss Nachdruck zu verleihen. Falls die Hotelleitung nun nicht einlenkt, werde man ein tägliches Bußgeld in Höhe von 10.000 Baht ansetzten und die Schließung vom Militär durchführen lassen.

Nichts für schwache Nerven

Wir berichten ja immer wieder mal über das ein oder andere „kuriose“ Hotel. Diese Woche sind wir auf die Natura Vive Skylodge in Peru aufmerksam geworden. Das Besondere: Die Zimmer sind transparente Kapseln, die in 120 Meter Höhe an einer Klippe hängen! Um dort hoch zu kommen, muss man die Felswand zunächst hochklettern. Am nächsten Morgen geht es dann per Zipwire wieder nach unten. Was nach dem ultimativen Horror für Menschen mit Höhenangst aussieht, dürfte allen Abenteuerlustigen das Herz höher schlagen lassen:

Flugticket nur noch gegen Bares

Für die Griechen kommt es zurzeit knüppeldick. Die Einsparmaßnahmen tun der Bevölkerung richtig weh und unabhängig vom Ausgang des Referendums sieht die Zukunft auch nicht gerade rosig aus. Bereits jetzt dürfen Griechen nur noch 60 Euro an Geldautomaten abheben, während Touristen deutlich mehr Geld beziehen können. Jetzt sorgt auch der Fluganbieter Ryanair für Aufsehen: Flugtickets gibt es nämlich nur noch gegen Barzahlung am Schalter – ziemlich blöd, wenn man nur 60 Euro am Tag abheben darf…

Und sonst so?

  • Du hast Flugangst? Dann kennst du diese 11 Dinge, die Leute mit Flugangst nicht mehr hören können, mit Sicherheit.
  • Surprise, Surprise: Reiseblogger berichten über spannende Orte, die sich als echte Überraschungen entpuppt haben.
  • Am 1. Juli war Canada Day. Etwas älter aber dazu passend: Die 9 kanadischsten Dinge.
  • Nächstes Jahr soll in England ein „Ginger Pride Festival“ stattfinden, das Festival für Rothaarige.
  • Love is in the air: Ein „heißes“ Date von Anja und einem Flamingo in der Karibik.
  • Was antwortet eine 78-jährige, rheinische Vermieterin auf die Frage, „Wir möchten gern fragen, ob Sie grundsätzlich offen für eine Untervermietung wären… denn… wir möchten die Welt bereisen“? „Machen ses!
  • Außergewöhnliche Street Art in Italien: Nina streift mit Eron durch Rimini.
  • Nicht kurios, aber spannend: Florians 22 Erkenntnisse aus 4 Jahren Langzeitreise.

Jörg Aschendorff

Jörg Aschendorff arbeitet im Online Team bei TravelWorks und ist reisesüchtig. Vor allem im östlichen und südlichen Afrika hat er sich in den letzten Jahren herumgetrieben. Aber auch die USA sowie West- und Südeuropa haben es ihm angetan. Sein nächster großer Trip soll nach Osteuropa gehen oder noch weiter bis nach Zentralasien oder noch weiter...

1 Kommentar

  1. Dennis   •  

    Auf dieses Skydive Hotel würden mich keine 10 Pferde bringen! Ich würde die ganze Nacht kein Auge zumachen. Und was ich mich am meisten frage: Wie funktioniert eigentlich dieses Klo in den Kapseln? *pfui*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.