Wochenschau: Oma & Opa auf Toiletten im Ausland

Oma und Opa auf Reisen

In unserer kuriosen Wochenschau wagen wir jeden Freitag einen augenzwinkernden Blick zurück auf die vergangene (Reise-)Woche. In dieser Woche begeben wir uns auf eine visuelle Spurensuche in Großvaters Vergangenheit, begleiten Großmutter auf ihrer Reise, besuchen dabei die schönsten Stillen Örtchen dieser Erde und begeben uns dabei in Lebensgefahr.

Tell me a story grandpa!

Ein paar alte Dias waren der Anlass für diese schöne Idee. Genauer gesagt, die Dias die der Australier Dave Tomkins im Haus seines Großvaters gefunden hat, als dieser in ein Pflegeheim umziehen musste. Er wollte Sie seinem Großvater zeigen und ihm damit ein paar schöne Erinnerungen bescheren, gleichzeitig aber auch mehr über seinen Großvater erfahren. Leider wusste dieser zu den wenigsten Motiven etwas Interessantes zu berichten. Er konnte Dave auch in den meisten Fällen nicht sagen, wo sie aufgenommen wurden. Dennoch war Dave von den Fotos begeistert und nahm sie überall mit hin und zeigte sie den verschiedensten Menschen. Das führte sogar dazu, dass die Fotos zwischenzeitlich in New York ausgestellt wurden. Da er aber immer noch nicht wusste, wo die ganzen Bilder aufgenommen wurden, rief Dave eine Website ins Leben, auf der er die Fotos seines Großvaters veröffentlichte.

Auf www.grandpas-photos.com rief er die Besucher der Seite dazu auf, mit herauszufinden, welche Orte auf den Fotos zu sehen sind. Im Idealfall mit einem aktuellen Bild aus der gleichen Perspektive. Die Idee scheint zu fruchten. In einem Interview mit Zeit Online erzählt er, dass sich manche Leute regelrecht überschlagen haben und dass von den bisher 50 veröffentlichen Fotos nur noch 3 Ortsangaben fehlen. Die ganze Geschichte kannst Du in dem Interview nachlesen und ein Blick auf die Seite lohnt sich auch. Das ist nicht nur eine ziemlich coole Idee. Die Fotos sind auch wirklich schön.

Ist man mit 67 zu alt für eine Weltreise?

Nein, sagt Zofia Malecka. Die rüstige Polin reist seit 11 Monaten durch die Welt – und das obwohl sie nur polnisch spricht! Spiegel Online hat sich mit ihr in New York getroffen und berichtet von der schönen Geschichte der liebenwswürdigen Omi.

Places to Poop before you die

Abgefahrene Toilette

Ein Muss für Nicht-Heimscheißer, Quelle: s.u.

Wenn Oma und Opa unterwegs sind, müssen sie auch mal aufs Klo. Doch Beschwerden über die Sauberkeit oder den Zustand der sanitären Anlagen in der Ferienunterkunft gibt es immer wieder. Der Wasserhahn tropft, die Putzfrau war nicht da, es gibt keine frischen Handtücher, in der Ecke ist Schimmel… Es geht aber auch anders. Denn Toiletten im Ausland können sogar eine einmalige Erfahrung sein (auf positive Art und Weise!!). Ob unter Wasser, auf dem goldenen Thron oder unter freiem Himmel. Eine Liste von Toiletten, die man definitiv mal ausprobieren sollte, gibt es bei distractify.

Ohne Toilette geht es auch?

Vor allem wir Männer neigen dazu, an der ein oder anderen Stelle auch mal auf ein Klo zu verzichten. Doch Wild-Pinkeln ist lebensgefährlich! Auf der spanischen Sonneninsel Mallorca hat ein 18-Jähriger einen tödlichen Stromschlag erlitten, als er gegen eine Straßenlaterne urinierte. Laut Mallorca Zeitung war offenbar die Verkabelung der Laterne nicht einwandfrei montiert. Mittlerweile ermittelt die örtliche Polizei gegen den Bürgermeister der Stadt Bunyola, die Veränderungen an der Laterne hatte vornehmen lassen.

Eigentor von Malaysia Airlines

Die Fluglinie Malaysia Airlines ist den meisten von uns wahrscheinlich noch immer in unrühmlicher Erinnerung. Erst verschwand Flug MH370 spurlos, dann wurde Flug MH17 über der Ukraine abgeschossen. Für die beiden tragischen Unglücke kann die Fluglinie leider nicht viel. Dennoch hätte man bei der aktuellen Werbekampagne einen Hauch mehr Fingerspitzengefühl erwarten können. Denn unter dem Motto „My Ultimate Bucket List“ wurden Passagiere befragt, welche Orte sie noch unbedingt vor ihrem Tod bereisen wollten. Für die originellsten Antworten sollte es Preise geben, etwa Freiflüge von Australien oder Neuseeland nach Malaysia. Nach heftigem öffentlichen Protest hat die Airline den Namen der PR-Aktion nun zurückgenommen, die Aktion läuft aber noch bis zum Ende des Jahres weiter.

(Bildnachweis Toilette: Darcy McCarty, cc)

Michael Kirchner

Michael hat im Online Team von TravelWorks gearbeitet. Abseits davon nutzt er jede freie Minute, um sich dem Surfen zu widmen. Dabei kommt man gezwungener Maßen viel rum, sodass es ihn beispielsweise immer wieder gerne nach Portugal, Spanien oder Frankreich verschlägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.