Wochenschau: Piloten, Pappe & Pürgermeister

Flugzeug am Abend

In unserer kuriosen Wochenschau wagen wir zum Ende einer jeden Woche einen augenzwinkernden Blick zurück auf die vergangenen Tage. In dieser Woche berichten wir von einem Killer-Murmeltier, einer Landung ohne Pilot, einer Horde Hessen am Flughafen und einem Ferienhaus aus Pappe.

Murmeltier beißt Bürgermeister ins Ohr

Murmeltier

Gefährliche Killer-Bestie: Das Murmeltier

Am 2. Februar findet im Örtchen Punxsutawney im US-Bundesstaat Pennsylvania jedes Jahr der Murmeltiertag statt. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Befragung des Murmeltiers Phil, wann der Winter vorbei sein wird. Diese Tradition ist auch dank der Verfilmung „Und täglich grüßt das Murmeltier“ weit über die Grenzen der USA bekannt.

Das Örtchen Sun Prairie in Wisconsin möchte auch vom Ruhm dieser Veranstaltung profitieren und hat seinen eigenen Murmeltiertag eingeführt. Das örtliche Murmeltier Jimmy reagierte aber etwas unwirsch, als der Bürgermeister ihn nach dem Ende des Winters fragte: Anstatt dem Bürgermeister eine Antwort ins Ohr zu flüstern, biss es ihn lieber in selbiges! Ein böses Omen für einen baldigen Frühling? Der Spiegel wagt eine Interpretation des Vorfalls.

Pilot sperrt sich aus Cockpit aus

Du kennst das: Du hast es eilig, packst schnell Deine sieben Sachen zusammen, stürzt aus der Tür und beim Zuschlagen der selbigen fällt dir ein: „Sch***! Die Schlüssel!“ Das ist zwar doof, aber selten lebensgefährlich. Diese Woche ist das aber einem Piloten unterwegs in einem Flugzeug passiert. Nur wenige Minuten vor der geplanten Landung am Flughafen von Las Vegas war es zur Panne gekommen: Die Tür zum Cockpit ließ sich nicht mehr öffnen. Zum Glück war noch der Co-Pilot am Steuer und konnte die Maschine souverän landen.

Zwischen Hessen am Flughafen

Flughafen Frankfurt

Der Flughafen in Frankfurt

„Ob mer heut iwwerhaupt wegkomme?“ Andrea Diener durfte einen prägenden Tag am Frankfurter Flughafen verbringen. Ihr Flieger hatte mehrfach Verspätung, sodass sie Zeit und Muße fand, ihre Mitreisenden etwas genauer zu beobachten. Herausgekommen ist ein wunderschöner und lustiger Artikel bei der FAZ. An alle Hessen: Es hätte jeden anderen auch treffen können, bitte nicht böse sein! 😉

Ferienhaus aus Pappe

Auf der französischen Insel Belle-Île in der Bretagne wurde das erste Ferienhaus aus Karton erbaut. Die leichte und preisgünstige Unterkunft wurde in nur fünf Tagen fertig gestellt und soll Stürmen und Regen standhalten können. Die Designer Nicole und Alain Lenobl haben es erschaffen und wollen damit auf umweltschonende Materialien aufmerksam machen. So wurden dann auch Möbel, Bett und Lampen aus Pappe hergestellt. Mehr Infos hier.

Diese App sagt Dir, wann Dein Flugzeug abstürzt

Menschen mit Flugangst haben es beim Reisen nicht so leicht. Ferne Reiseziele sind ohne Flugzeug nur schwer zu erreichen. Doch eine neue App soll Abhilfe schaffen. Mit der App „Am I Going Down?“ kann sich jeder Fluggast im Handumdrehen ausrechnen, wie lange er auf seinem nächsten Flug theoretisch jeden Tag fliegen müsste, bis die Maschine in einen Unfall verwickelt würde. Eine Fotostrecke bei Stern.de stellt die App vor.

Und sonst so?

Abseits der oben gefunden Kuriositäten ist uns diese Woche auch das hier ins Netz gegangen:

Jörg Aschendorff

Jörg Aschendorff arbeitete im Online Team bei TravelWorks und ist reisesüchtig. Vor allem im östlichen und südlichen Afrika hat er sich in den letzten Jahren herumgetrieben. Aber auch die USA sowie West- und Südeuropa haben es ihm angetan. Sein nächster großer Trip soll nach Osteuropa gehen oder noch weiter bis nach Zentralasien oder noch weiter...

1 Kommentar

  1. Zippa   •  

    „Vorhair Nachhair“ – haha… Genial! Das ist wirklich eine ulkige Zusammenstellung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.