Wochenschau: Beischlafende Häuser und Viagra-Eiscreme

Eis ist schon was Feines

In unserer kuriosen Wochenschau wagen wir am Wochenende einen augenzwinkernden Blick zurück auf die vergangenen Tage. In der heutigen Ausgabe lassen wir Eurer architektonischen Phantasie freien Lauf, lecken an mehr oder weniger lecker klingenden Eissorten und trinken uns nach Hogwarts.

Haus mit Sex-Appeal

Anlässlich des Ruhrtriennale Festivals in Bochum haben Architekten ein besonderes bauliches Prachtexemplar aus dem Boden gestampft. Selbst sehschwachen Leuten wird auf den 1. Blick klar, dass dieses Gebäude eine Position einnimmt, die man eher aus dem heimischen Schlafzimmer kennt. Ob das Design auch in der Architektur als „Doggy-Style“ bekannt ist, entzieht sich unserem Wissen. Aber natürlich gab es bei der Konstruktion des Hauses einen tieferen Sinn, so die Bauherren. Daher tauften sie es auf den Namen „Domestikator“. Dieser wiederum dürfte auf Grund des Aussehens wohl bei den emanzipierten Frauen bitter aufstoßen.

Schleck den Superman

Eiscreme mit Schuss

Eiscreme mit Schuss

Wer es sich als Ziel genommen hat, dem Superhelden einmal etwas näher zu kommen, braucht am Ende dieses Sommers nur ein wenig Zungenfertigkeit. Einfach in die nächste Eisdiele gehen und darauf hoffen, dass die Besitzer Superman-Eiscreme im Sortiment haben. Natürlich ist auch für die Geschmäcker aller nicht Comic-Fans gesorgt, z.B. mit Bier-Eis, Pferdefleisch-Eis, Kung Fu-Eis sowie Viagra-Eis. Und das uns die Social Media Kanäle fest im Griff haben, zeigt sich einmal mehr. Denn selbst vor Eiscreme schrecken Facebook und Whatsapp nicht zurück. Ob man es liked oder sogar teilt, bleibt abzuwarten. Findet eure Lieblings-Eissorte hier.

Prost, Harry Potter

In Toronto hat vergangene Woche die Lockhart Bar ihre Türen geöffnet. Dem Namen nach zu urteilen, eine Bar wie jede andere. Aber eingefleischten Harry Potter, Hermine & Co. Fans wird nicht entgehen, dass der Besitzer wohl sehr tief in den Büchern oder Filmen versunken war, als er Einrichtung und Speisemenü bestimmte. So bemerken aufmerksame Zaubertrinker bestimmt die Hirschkuh auf den Bierdeckeln oder das The Shacklebot-Getränk. Spätestens beim Titel „Elixier“ auf der Getränkekarte werden dem letzten Außenstehenden die Anspielungen bewusst.

Und sonst so?

  • Ein Elefant in Simbabwe fühlte sich vom Picknick einiger Touristen ausgeschlossen und zeigte mit Rüssel & Stoßzahn, was er von der ganzen Sache hielt.
  • Das beste Essen gibt es bei den schäbigsten Restaurants und höre immer auf die weisen Worte von Truckfahrern. Mehr Tipps für deinen 1. Roadtrip.
  • Der höchste Berg der USA, Mount McKinley, ist jetzt drei Meter kürzer und heißt ab sofort Denali.
  • Sternegucker haben die funkelsten Aussichten auf der Kanareninsel La Palma.

Steffi Stadon

Steffi ist als Redakteurin bei TravelWorks unterwegs. Als Backpacker in Australien hat sie in doppelter Hinsicht Feuer gefangen - nicht nur für die Landschaft sondern auch für einen Aussie. Gemeinsam pendeln sie zwischen Europa und Ozeanien hin und her. Der Rest der Welt kommt aber nicht zu kurz für Entdeckungen. Über den großen Teich soll es als nächstes gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.