Kategorien
Wochenschau

Wochenschau: Love Hurts und die Kunst des Alleinseins!

In unserer kuriosen Wochenschau wagen wir jeden Freitag einen augenzwinkernden Blick zurück auf die vergangene (Reise-)Woche. In dieser Woche geht es um die Last der Liebe, Wege aus der Einsamkeit und Reisen ohne Kohle.

Love Hurts oder die Last der Liebe

Paris

… vor allem, wenn einem ein mit hunderten „Liebesschlössern“ beladenes Brückengeländer auf den Kopf fällt, während man nichts ahnend auf einem Ausflugsdampfer über die Seine in Paris schippert. Den Trend, sich seine Liebe durch ein Vorhängeschloss an irgendwelchen Brückengeländern zu beweisen, gibt es nicht nur in Paris. Aber für die „Pont des Arts“ in der Stadt der Liebe wurde es einfach zu viel berichtet die Süddeutsche. Ein Teil des Brückengeländers konnte die Last der Liebe nicht mehr tragen und hat sich in die reißenden Fluten der Seine verabschiedet.

 

All by myself – Allein auf weiter Flur

“Your flight has been cancelled!” Du verbringst also die Nacht am Flughafen. Wird schon nicht so schlimm sein, oder? Falsch! Spätestens wenn der letzte Flieger gestartet ist und die zahlreichen Shops und Restaurants dicht machen, bist Du ziemlich schnell allein auf weiter Flur. Die Sitze eignen sich nicht wirklich für einen erholsamen Schlaf und die Songs auf Deiner Playlist gehen Dir irgendwann auch auf die Nerven. Genau das ist Richard Dunn kürzlich in Las Vegas passiert. Anstatt der Zeit beim Verstreichen zuzugucken, hatte er eine bessere Idee die Nacht rumzukriegen

 

Roadtrip für 15$

Keine Kohle, aber trotzdem weg? Reisen kann den Geldbeutel ordentlich strapazieren. Das muss nicht sein, hat sich Mark Karimov gedacht und die erste Crowdfunding Route66Seite für Reisen ins Leben gerufen. Laut Dailymail kann  Trevolta jeder seine Reisepläne vorstellen und innerhalb von 10-90 Tagen Geld dafür sammeln. Allerdings sollte die Reiseidee schon etwas ausgefallener sein. Der Kegelausflug an den Ballermann wird wohl kaum viele Sponsoren anlocken. Für seinen geplanten Trip entlang der Route 66 wollte ein User ca. 10.000$ sammeln. Bekommen hat er am Ende 15$. Das sollte zumindest für einen Burger reichen.

Von Michael Kirchner

Michael hat im Online Team von TravelWorks gearbeitet. Abseits davon nutzt er jede freie Minute, um sich dem Surfen zu widmen. Dabei kommt man gezwungener Maßen viel rum, sodass es ihn beispielsweise immer wieder gerne nach Portugal, Spanien oder Frankreich verschlägt.

Eine Antwort auf „Wochenschau: Love Hurts und die Kunst des Alleinseins!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.