Wochenschau: Nackt gepierct am Strand mit Bratwurst

In unserer nicht ganz so ernst gemeinten Wochenschau berichten wir euch regelmäßig über kunterbunte Geschehnisse aus aller Welt. Heute nehmen wir euch mit ins Land der Bratwürste, posieren möglichst blank am Strand und piercen unsere Gesichter mit lustigen Sachen wie Fahrrädern.

Die Welt in Vorurteilen

Jeder gebraucht sie ab und an, wenn auch unbeabsichtigt: Klischees. Die Bayern trinken nur Bier und jodeln den ganzen lieben Tag lang. Die Schwaben sind knauserig und verstecken ihr Geld in heimischen Socken unter dem Bett. Ein Teenager aus der Slowakei hat sämtliche Vorurteile aus den Schubladen gekramt, sie den passenden Ländern zugewiesen und daraus eine Weltkarte gebastelt. Politisch unkorrekt, wie es sich gehört. Hier entdeckt der Globetrotter die Türkei als Land der Döner, Deutschland posiert mit Bratwürsten (das Sauerkraut hat es nicht bis ganz nach vorn geschafft) und zwischen Chinas Mauern arbeiten alle in Fabriken. Eine ganz andere, gelungene, nicht ganz so ernst gemeinte Weltansicht und damit perfekt für unsere Wochenschau.

Nackt unter Göttern

Malaysia

Malaysia

Malaysia ist ein recht religiöses Land. Mit den heimischen Göttern sollte es sich der Urlauber daher nicht verscherzen. Eine Gruppe von Touristen ist den Einheimischen zu weit gegangen, als sie sich nackt am Strand fotografierten und dies in den Social Media Kanälen posteten. Für so viel Freizügigkeit werden sie nun strafrechtlich verfolgt; es drohen ihnen bis zu 90 Tagen Haft. Es mag belustigend klingen, aber hey – andere Länder, andere Sitten. Man ist schließlich nur zu Gast. Also Hosen hoch, meine Herren.

Piercing-Extreme

Anhänger des Taoismus feierten vor kurzem in Phuket das jährliche Vegetarian-Festival. Ja, es gibt Festivals für jeden Anlass. Wer nun denkt, hier wird beschaulich mit Tofuschnitzel und Krautsalat gefeiert, der irrt. Attraktionsmagnet für dieses mittlerweile touristische Spektakel ist der Körperschmuck der Festival-Anhänger. Denn durch Wangen gestochenen Schwerter, Pistolen oder eben Fahrräder sieht man wohl nicht alle Tage. Es bleibt die Frage, wie alltagstauglich diese Piercings am Ende des Festes sind.

Und sonst so?

  • Vor 30 Jahren wurde der Nationalpark Uluru-Kata Tjuta an ihre rechtmäßigen Besitzer, dem Stamm der Anangu, zurück übertragen.
  • Es wird allmählich kalt und grauer da draußen. Egal – die Welt sieht trotzdem oder gerade deswegen einfach klasse aus!
  • Tourist fotografiert bei einer Bootstour in Griechenland mysteriöses Meereswesen – Nemo sieht tatsächlich anders aus.
  • Tipps zum hemmungslosen Schlafen im Flugzeug gibt es hier. Ganz wichtig und ziemlich unfair: Meide die Snacks!
  • Rate Dich durch die Welt beim diesem Quiz.

Steffi Stadon

Steffi ist als Redakteurin bei TravelWorks unterwegs. Als Backpacker in Australien hat sie in doppelter Hinsicht Feuer gefangen - nicht nur für die Landschaft sondern auch für einen Aussie. Gemeinsam pendeln sie zwischen Europa und Ozeanien hin und her. Der Rest der Welt kommt aber nicht zu kurz für Entdeckungen. Über den großen Teich soll es als nächstes gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.