Kategorien
Wochenschau

Tanzende Polizisten, schlafende Pärchen und “echte” Vampire…

In unserer kuriosen Wochenschau wagen wir jeden Freitag einen augenzwinkernden Blick zurück auf die vergangene (Reise-)Woche. Diese Woche beschäftigen wir uns mit Polizisten in Australien, Gefahren im Kino und mysteriösen, archäologischen Funden.

Tanzende Polizisten in Australien

In letzer Zeit bekommt man eher die Negativschlagzeilen über Polizisten mit, aber es geht auch anders. Während des G20-Gipfels in Down Under bewiesen einige Polizisten, dass sie auch Spaß vertehen, indem sie sich auf eine Tanz-Challenge einließen. Zu Tina Turner’s Lied “Nutbush City Limits” werden die Polizisten von einer Gruppe tanzender Frauen zum Line- Dance aufgefordert und gehen dieser Aufforderung nur zu gerne nach. Seht selbst.

Gefangen im Kino

P1040525So schnell kann es also passieren, dass der Traum, den man als Kind hatte, in einer Shopping- Mall oder ähnlichem über die Nacht eingesperrt zu werden, wahr wird. Ganz so erfreut schien dieses Pärchen aber nicht zu sein, als sie nach einem Nickerchen im Kino aufwachten und feststellen mussten, dass das Kino zu gemacht hatte und sie eingesperrt waren. Nach dem der Kinobetreiber anscheinend nicht zu erreichen war, musste das Pärchen von der Feuerwehr über eine Drehleiter aus dem Kino befreit werden. Hier geht es zum Artikel.

Fund von “echten” Vampiren

Sind die Geschichten um Vampire doch echt? Archäologen haben die Knochen von Vampiren gefunden, na gut von angeblichen Vampiren. Im 17./18. Jahrhundert war die Angst vor Vampiren so stark, dass man bei der Beerdigung von verdächtigen Personen sicher gehen wollte, dass sie nicht mehr auferstehen. Man beschwerte die Körper der “Vampire” mit Steinen oder scharfen Sicheln , sodass sie sich nicht mehr aus ihrem Grab befreien konnten. Genau an diesen Methoden können die Archäologen heutzutage die angeblichen Vampire identifizieren. Erst kürzlich hat man sechs solcher Skelette im polnischen Drawsko Pomorskie gefunden. Lest selbst.

Von Linda Schoemaker

Linda arbeitet als Auszubildene bei TravelWorks. Sie war in Neuseeland, Australien, USA, Hong Kong und in Europa unterwegs. Die nächste Reise ist schon in Planung, nur das Ziel liegt noch nicht fest: Panama, Hawaii, Sansibar oder doch lieber noch einen Road Trip durch die USA?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.