Kategorien
Weltweit Wochenschau

Wochenschau: Roadtrip-Horror und luftige Break-Up-Geschichten

In unserer kuriosen Wochenschau wagen wir zum Ende der Woche einen augenzwinkernden Blick zurück auf die vergangenen Tage. Dieses Mal haben wir für Euch die schlimmsten Roadtrips aller Zeiten dabei, erklären Euch, warum Ihr im Museum wirklich nichts anfassen solltet und zeigen Euch, warum Schluss machen im Flieger keine Gute Idee ist (und warum es gut ist, immer jemanden mit einem twitterfähigen Handy in der Nähe zu haben).

Schluss machen ohne Ausweg

Es gibt viele richtig schlechte Orte und Gelegenheiten, um mit seinem Partner Schluss zu machen – Geburtstagsfeiern,  oder die eigene Hochzeit. Dieser junge Mann hat den Vogel abgeschossen – und im Flieger mit seiner Freundin Schluss gemacht. Gut, dass jemand da war, um live per Twitter von diesem Ereignis zu berichten.

 

Roadtrips des Grauens

Gehört Ihr auch zu den Menschen, die beim Wort “Roadtrip” denken: “Yaaaaaaay, los geht’s!”? Tja, das solltet Ihr noch einmal gründlich überdenken. Denn so ein Roadtrip kann auch ganz schön in die Hose gehen, wie der Hashtag #WorstRoadTripEver und diese Sammlung von 24 Horrortrips beweisen.

“Exponat bitte nicht anfassen!”

Der Hinweis “Bitte nicht anfassen” soll im Museum nicht etwa unseren inneren Drang zur Rebellion und den Wunsch, erst recht alles anfassen zu wollen anfachen. Nein, das steht da, weil es ganz schön teuer werden könnte, wenn mal was kaputt geht – z.B. ein 1,5 Millionen Dollar teures Gemälde. Das musste ein 12-Jähriger feststellen, nachdem er aus Versehen in ein solches Werk gestolpert war. Aber Kopf hoch, junger Mann, es gibt Touristen, die haben es mit ihrer versehentlichen Zerstörungswut noch viel schlimmer getroffen als Du.

Und sonst so?

Von Kerstin Hedwig

Kerstin hat im Marketing Team bei TravelWorks gearbeitet. Obwohl sie ihr Herz längst an die grüne Insel Irland verloren hat, gibt es noch viele Orte, die von ihr entdeckt werden wollen und das am liebsten fernab der Bequemlichkeit eines Hotelbetts. Ein Roadtrip durch die USA, Schlafen am Strand in Mosambik und einmal in einem Leuchtturm übernachten sind nur einige der vielen Punkte auf Kerstins Reise-To-Do-Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.