Kategorien
Wochenschau

Wochenschau: Seelöwenbabys, Surferkids und Stinkefüße

In unserer kuriosen Wochenschau wagen wir zum Ende der Woche einen augenzwinkernden Blick zurück auf die vergangenen Tage. Dieses Mal haben wir für Euch eine surfende 6-jährige, ungebetene Bootsgäste und nervige Fluggäste im Gepäck.

Kleines Mädchen, große Wellen

Meine größten Errungenschaften als 6-jährige waren wohl, meine Schuhe alleine binden zu können und die Wurst halbwegs koordiniert auf meinem Schulbrot zu platzieren. Quincy Symonds allerdings kann mit 6 Jahren, was die meisten von uns wohl heute nicht einmal packen würden. Richtig gut surfen. Chapeau, junge Dame!

Von stinkenden Füßen und lauten Snacktüten

Wir alle kennen sie. Sie sitzen bevorzugt da, wo wir sind (niemals irgendwo anders!), sind laut, stinken und haben keine Ahnung, welcher körperliche Abstand adäquat und welcher es nicht ist. Im schlimmsten Fall haben sie dann noch ein Glas Essiggurken oder gekochte Eier als Reisesnack dabei. Ja, wir haben alle schon unsere Erfahrungen mit ihnen gemacht. Nervige Fluggäste. Wer das Glück hatte, noch nie eine Begegnung mit dieser Sorte Reisenden gemacht zu haben, hier finden sich ein paar wirklich schöne Beispiele. In einem offenen Brief sagt jetzt Lau Munyee auf höchst unterhaltsame Weise endlich das, was wir alle über diese Art von Menschen denken.

Blinder Passagier der anderen Art

Über einen ungewöhnlichen Übernachtungsgast durfte sich Michael Duffy auf seiner Yacht in San Diego freuen. Ein Seelöwenbaby hatte das Boot geentert und sich erstmal in aller Ruhe schlafen gelegt. Hier gibt’s die ganze Story.

Und was war sonst so los?

Von Kerstin Hedwig

Kerstin hat im Marketing Team bei TravelWorks gearbeitet. Obwohl sie ihr Herz längst an die grüne Insel Irland verloren hat, gibt es noch viele Orte, die von ihr entdeckt werden wollen und das am liebsten fernab der Bequemlichkeit eines Hotelbetts. Ein Roadtrip durch die USA, Schlafen am Strand in Mosambik und einmal in einem Leuchtturm übernachten sind nur einige der vielen Punkte auf Kerstins Reise-To-Do-Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.