Wochenschau – Von Europa bis Australien

Welcome back! Unsere Wochenschau erwartet dich diesmal mit frischer Schweizer Bergluft, den schönsten Schauplätzen der Oscar-Filme und den innovativsten Airlines.

Eine teure Investition

Ein Geschäftsmann aus der Schweiz hat eine ungewöhnliche Idee umgesetzt: Er verkauft Schweizer Bergluft abgefüllt in Flaschen. Denn diese gilt als eine der reinsten und gesündesten der Welt. Der Schweizer verkauft die „beste Luft der Welt“ zu hohen Preisen. 260 Euro bezahlt man für eine 3-Liter-Flasche. Das ist mehr als für einen Flug von Deutschland in die Schweiz!

And the Oscar goes to… 

Am Sonntag wurden zum 89. Mal die Oscars in Los Angeles verliehen. Grund genug, einmal hinter die Kulissen der nominierten und prämierten Filme zu gucken. Wir verraten dir, wo die Filmschauplätze und Drehorte liegen, damit du sie vielleicht sogar auf deiner nächsten Reise besichtigen kannst.

La La Land: Der Film La La Land hat viele seiner Schauplätze in Los Angeles, der Stadt der Engel. Die berühmte Tanzszene von Emma Stone und Ryan Gosling wurde beispielsweise im Park Cathy’s Corner in der Nähe des Griffith Observatory gedreht.

Manchester by the sea: Der Film Manchester by the sea wurde im gleichnamigen Ort im Bundesstaat Massachusetts gedreht. Der Leuchtturm, der in dem Film zu sehen ist, befindet sich zum Beispiel auf der Baker’s Island vor der Küste von Manchester-by-the-sea.

Arrival: Der Film Arrival spielt zwar zum Beispiel in Gegenden von Montana, wurde aber in Québec, Kanada, gedreht. Viele Schauplätze befinden sich in Bass-Saint-Laurent, eine Stadt am Saint Lawrence Fluss und etwa 4 Stunden von Montréal entfernt.

Von Tomorrowland bis Hobbiton

Die Brussels Airline hat dem Festival Tomorrowland ein Flugzeug gewidmet und es in seinem futuristischen Stil bemalt. Tomorrowland ist ein jährlich stattfindendes Open-Air-Musikfestival in der nähe von Antwerpen in Belgien. Für dieses Festival gab es im letzten Jahr sogar 108 spezielle Tomorrowland-Flüge nach Belgien – und dafür gibt es ab jetzt ein eigenes Flugzeug. Der Name des Flugzeugs lautet ‚Amare’, in Anlehnung an das Festival-Motto „Liebe, Freundschaft und Einheit“. Zu den Specials an Bord zählen ein spezielles Mood-Lighting an Bord und das Spielen der Tomorrowland-Hymne wenn Passagiere an Bord kommen. Eingesetzt wird das Flugzeug aber nicht nur auf dem Weg zum Tomorrowland, sondern auch auf 50 Strecken in Europa und Nahost.

Brussels Airline ist aber nicht die einzige Airline mit kuriosen und innovativen Ideen. Die Air New Zealand begeistert ihre Passagiere zum Beispiel mit Sicherheitsvideos, in denen die Stars der Herr der Ringe-Saga oder die Spieler der neuseeländischen Rugby-Mannschaft All Blacks vorkommen. 

Und sonst so?

  • Australien ist ja nicht wirklich für kulinarische Genüsse bekannt. Jetzt setzen die Australier noch eins oben drauf: In Sydney kannst du jetzt Pommes mit Eiscreme kaufen.
  • Eine junge Pilotin reist um die Welt und begeistert ihre Follower auf Instagram mit spektakulären Bildern aus aller Welt und von ihrem Leben über den Wolken.
  • In China wird momentan ein lebensgroßes Replikat der Titanic gebaut. Es soll nach Fertigstellung eine Attraktion in einem Freizeitpark werden.
  • Fast 68 Stunden mussten die Flugpassagiere in Kuba auf ihren Heimflug warten. Dies ist die größte Flugverspätung überhaupt.
  • Island hat 5-mal so viele Besucher wie Einwohner. Und die meisten kommen aus Amerika: Pro Jahr besuchen mehr Amerikaner das Land als es Einwohner gibt.
  • Am 1. März 2017 hat Deutschland einen neuen Reisepass bekommen. Was sich für dich alles ändert, erfährst du hier.

Redaktion

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand weiter. Daher versorgen wir euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.