Freiwilligendienst Kuba

Freiwilligendienst Kuba

Sprachkurs & Freiwilligendienst auf Kuba

Voller Bewunderung schaust du den kleinen Jungen an, der auf den Boxsack einschlägt. So viel Kraft hättest du ihm gar nicht zugetraut, aber du siehst ihm an: Er wird es schaffen und irgendwann eine Goldmedaille gewinnen! Du freust dich, dass du dies mit ansehen und bei deiner Freiwilligenarbeit ein kleiner Teil der Gemeinschaft sein kannst! Von deiner Zeit auf Kuba wirst du einiges mit nach Hause nehmen: Nicht nur das erlernte Spanisch, sondern auch die Lebensfreude der Menschen hier!

  • Frei
    willigen
    arbeit

  • ab 18 Jahren
  • Ab6Wochen
  • ab2.480eur

Auf einen Blick & Highlights

Bewertung:

Freiwilligenarbeit Kuba
(4)5.756
Alter: ab 18 Jahre
Sprachkenntnisse: keine Vorkenntnisse notwendig
Programmstart: ausgewählte Starttermine
Anmeldefrist: Mindestens 2-3 Monate vor Abreise
Einsatzmöglichkeiten: Natur & Umwelt schützen, Bau & Infrastruktur

Unterkunft: Mehrbettzimmer im Volontärshaus
Highlights: Drei wöchentliche Kulturaktivitäten, Ausflüge am Wochenende, zwei Wochenstunden Tanzkurs

Warum Freiwilligendienst auf Kuba?

Die Karibikinsel Kuba ist lebhaft, kunterbunt, fröhlich und voller Rhythmus. Lange Sandstrände, historische Stadtviertel aus der Kolonialzeit mit teils maroden Gebäuden und Oldtimern auf den Straßen locken Jahr für Jahr eine Vielzahl von Touristen an. Nur einige wenige Gebiete sind touristisch ausgebaut, jedoch sind die Einnahmen, die die Kubaner durch die Besucher erhalten, überlebenswichtig. Bereits seit über 50 Jahren versucht die Regierung unter der Familie Castro die Insel von der Außenwelt abzuschotten. Fast genauso lang gilt auch das Handelsembargo der USA, das die Not in der Bevölkerung verschlimmert. Dinge, die wir für selbstverständlich halten, gibt es in Kuba oftmals nicht oder müssen teuer importiert werden. Nichtsdestotrotz lassen sich die Kubaner aber nicht unterkriegen. Sie bereichern ihr Leben nicht mit materiellen Dingen, dafür aber mit Lebensfreude, Musik und Rhythmus. Lerne das echte Leben in der Karibik kennen und engagiere dich auf Wunsch vor Ort in Bau- und Naturschutzprojekten bei der Freiwilligenarbeit auf Kuba!

Projektmöglichkeiten in Kuba

Zur Freiwilligenarbeit geht es in das kleine Örtchen Punta Perdíz, das sich 200 km südlich von Havanna befindet. Deine tatkräftige Hilfe wird z.B. im Natur- und Umweltschutz gebraucht. Du sammelst angeschwemmten Müll vom Strand auf, befreist mit Schnorchel und Tauchermaske ausgerüstet die umliegenden Riffe von Unrat und hilfst den Teams vor Ort dabei, die Verbreitung des Rotfeuerfisches einzudämmen. Dieser bedroht nämlich die heimischen Arten. Ihr fangt die Rotfeuerfische mit Netzen oder Harpunen und könnt abends sogar einige kosten. Außerdem helft ihr bei anfallenden Bau- und Renovierungsarbeiten in der Umgebung.Die letzten beiden Wochen eures Aufenthaltes engagiert ihr euch neben dem Spanischunterricht entweder in einem Gemeindezentrum oder einem Sport- und Boxclub. Der genaue Einsatz wird vor Ort je nach aktuellem Projektbedarf entschieden. Boxen ist beliebt und die Kubaner sind sehr stolz auf über 30 verdiente olympische Goldmedaillen. Viele Kinder und Jugendliche besuchen den Boxclub jeden Tag, weil ihnen das Boxtraining Hoffnung gibt, eines Tages selbst mal auf dem Siegertreppchen zu stehen und ein besseres Leben führen zu können. Das Training des Clubs ist Weltklasse und hat schon manchen Champion hervorgebracht. An der Einrichtung und Ausrüstung hapert es allerdings. Als Volontäre kümmert ihr euch daher um notwendige Renovierungen und Instandhaltungsarbeiten.Auch ein Gemeindezentrum braucht dringend helfende Hände. Kinder und Jugendliche aus zerrütteten Familien verbringen hier etwas Zeit nach der Schule. Neben Renovierungen helft ihr den Kindern auch bei ihren Hausaufgaben und sorgt mit Spielen, Vorlesen und Co. für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Unsere Partner vor Ort suchen regelmäßig weitere bedürftige Projekte, sodass du ggf. auch in anderen Einrichtungen tätig bist. Der Fokus liegt dabei auf Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen.Die Teilnehmer führen i.d.R. gemeinsam unter fachkundiger Anleitung die Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten durch. Dennoch hast du die Gelegenheit, darüber hinaus auch Kontakte zu Einheimischen zu knüpfen, was in Kuba bei einer normalen Reisen häufig nur schwer möglich ist. Zudem kannst du die einheimischen Mitarbeiter je nach Bedarf bei der Durchführung von Freizeitaktivitäten unterstützen.
  • Einsatzzeit: ca. 3 Stunden täglich
  • Freizeit: In der Regel am Wochenende
  • Arbeitsstunden: ca. 15 Stunden pro Woche
  • Unterkunft: Mehrbettzimmer im Volontärshaus
  • Starttermine:
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • Ab2.480eur

Alle Details zum deinem Einsatz in Hilfsprojekten auf Kuba

Wenn du dich als Volunteer auf Kuba engagieren möchtest, solltest du folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Alter: 18-30 Jahre.
  • Sprachkenntnisse: Keine Kenntnisse in Spanisch nötig, da du vor Ort den Spanischkurs besuchst.
  • Praktische Erfahrung: Nicht notwendig.
  • Einreise: Für die Einreise nach Kuba muss man bei der kubanischen Botschaft eine Touristenkarte beantragen. Diese kostet entweder 22 € (bei persönlicher) oder 47 € (bei postalischer Beantragung). Zudem muss bei der Visumsbeantragung der Nachweis über eine für Kuba gültige Auslandskrankenversicherung eingereicht werden. Die Touristenkarte gilt für 30 Tage. Vor Ort muss die Karte um weitere 30 Tage verlängert werden. Die Kosten dafür liegen noch einmal bei ca. 22 €.
  • Sonstiges: Der Abschluss einer Auslandsreiseversicherung ist erforderlich. Für die Arbeit im sozialen Bereich wird ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €, Deutschland) bzw. spezieller Strafregisterauszug (ca. 20 €, Österreich und Schweiz) benötigt.


Mit dem Freiwilligedienst auf Kuba lernst du den Alltag der Einwohner dort kennen und tauchst in eine andere Welt ein. Du triffst auf einen Lebensstil, den du aus Europa nicht kennst. Deine Unterkunft und dein Arbeitsplatz sind meistens sehr einfach ausgestattet.

Auf Kuba gibt es viele Güter nicht bzw. nur in begrenzter Anzahl, die wir ggf. als selbstverständlich erachten (z.B. Medikamente, Produkte zur Körperpflege, internationales Zeitungswesen etc.). Kritik am Sozialismus oder an der Regierung der Castros ist nicht direkt gefährlich, aber du solltest dich mit Meinungsäußerungen zum System zurückhalten. Als Besucher des Landes hast du nichts zu befürchten, aber die Einheimischen könnten in Schwierigkeiten geraten – nimm daher Rücksicht und bringe sie nicht durch offene Fragen in Bedrängnis.

I.d.R. wird mit dem Konvertiblen Peso gezahlt, für den Kubanischen Peso sind nur wenige Waren erhältlich. Kreditkarten von amerikanischen Institutionen (z.B. American Express) werden nicht akzeptiert. Nicht überall gibt es Internet und die Verbindung ist oftmals sehr langsam. Geduld, Selbstständigkeit, Anpassungsvermögen, Flexibilität und Reiseerfahrung sind sehr wichtig.

Die genauen Starttermine findest du in der Projektbeschreibung.

Die Anreise sollte sonntags erfolgen. 


Melde dich mindestens 2-3 Monate vor Abreise an, gerne deutlich früher. Auf Anfrage evtl. auch kurzfristiger.

Wähle am besten einen Flug, der am Sonntag ankommt, da am Montag bereits der Sprachkurs beginnt.

Du solltest einen Flug wählen, der am Flughafen von Havanna (Dreilettercode: HAV) eintrifft. Bitte buche deinen Flug erst dann, wenn du von uns deine Buchungsbestätigung erhalten hast. Gerne kannst du deinen Flug auch über uns buchen. 

Der Transfer zur Unterkunft nach deiner Ankunft ist ebenfalls Teil des Leistungspakets.

Der Sprachkurs in Havanna ist in zwei Einheiten aufgeteilt. Die ersten beiden Wochen während du im Volontärshaus lebst, bekommst du von montags bis freitags Spanischunterricht (dreimal 45 Minuten pro Tag), entweder allein oder in der Gruppe. Der Lehrer kommt dabei direkt zu dir bzw. euch ins Haus oder der Unterricht findet in der Bibliothek, dem Poetry House oder in Parks statt. Darauf folgen zwei Wochen Freiwilligenarbeit und im Anschluss noch einmal zwei Wochen Sprachunterricht in Havanna - genau wie zu Beginn deines Kuba-Aufenthalts.

Bitte beachte, dass der Unterricht insgesamt etwas lockerer und nicht so gut durchstrukturiert ist, wie du es vielleicht von anderen Sprachkursen gewöhnt bist. 

Während des Sprachkurses wohnst du zu Beginn in einem Volontärshaus. Es liegt mitten im historischen Stadtkern La Habana Vieja, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Fußläufig erreichst du diverse Sehenswürdigkeiten, etwa die weltberühmte Uferpromenade El Malecón, die heruntergekommene, ehemalige Prachtmeile Paseo del Prado oder die Plaza de la Catedral mit der herausragenden Kathedrale San Cristóbal. Du teilst dir ein Mehrbettzimmer mit anderen internationalen Teilnehmern und wirst mit Frühstück und Mittagessen versorgt. Das Volontärshaus verfügt über mehrere Gemeinschaftsräume und eine Dachterrasse.

In Punta Perdiz bei der Freiwilligenarbeit ist eure Unterkunft ein „Casa Particular“ (mit Frühstück und Mittagessen). 

Bitte beachte: Aufgrund schlechter Infrastruktur und der Klimabedingungen kann es hin und wieder zu Strom- und Wasserausfällen kommen.

Zur Freiwilligenarbeit geht es in das kleine Örtchen Punta Perdíz, das sich 200 km südlich von Havanna befindet. Deine tatkräftige Hilfe wird z.B. im Natur- und Umweltschutz gebraucht. Du sammelst angeschwemmten Müll vom Strand auf, befreist mit Schnorchel und Tauchermaske ausgerüstet die umliegenden Riffe von Unrat und hilfst den Teams vor Ort dabei, die Verbreitung des Rotfeuerfisches einzudämmen. Dieser bedroht nämlich die heimischen Arten. Ihr fangt die Rotfeuerfische mit Netzen oder Harpunen und könnt abends sogar einige kosten. Außerdem helft ihr bei anfallenden Bau- und Renovierungsarbeiten in der Umgebung.

Die letzten beiden Wochen eures Aufenthaltes engagiert Ihr euch neben dem Spanischunterricht entweder in einem Gemeindezentrum, einem Sport- und Boxclub oder einem Schüler-Camp. Der genaue Einsatz wird vor Ort je nach aktuellem Projektbedarf entschieden. Boxen ist beliebt und die Kubaner sind sehr stolz auf über 30 verdiente olympische Goldmedaillen. Viele Kinder und Jugendliche besuchen den Boxclub jeden Tag, weil ihnen das Boxtraining Hoffnung gibt, eines Tages selbst mal auf dem Siegertreppchen zu stehen und ein besseres Leben führen zu können. Das Training des Clubs ist Weltklasse und hat schon manchen Champion hervorgebracht. An der Einrichtung und Ausrüstung hapert es allerdings. Als Volontäre kümmert ihr Euch daher um notwendige Renovierungen und Instandhaltungsarbeiten.

 

Auch ein Gemeindezentrum braucht dringend helfende Hände. Kinder und Jugendliche aus zerrütteten Familien verbringen hier etwas Zeit nach der Schule. Neben Renovierungen helft ihr den Kindern auch bei ihren Hausaufgeben und sorgt mit Spielen, Vorlesen und Co. für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. 

Unsere Partner vor Ort suchen regelmäßig weitere bedürftige Projekte, sodass du ggf. auch in anderen Einrichtungen tätig bist. Der Fokus liegt dabei auf Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen.

Kuba wäre nicht Kuba ohne seine fröhliche Lebensart und ganz eigene Kultur. Daher führen dich drei wöchentliche Kulturaktivitäten z.B. auf diverse Besichtigungen, zu Begegnungen und Gesprächen mit Kubanern, ins Museum oder entlang der Promenade Paseo del Prado, dem grünen Herzen Havannas, mit seinen zahlreichen Denkmälern, Brunnen und Sitzgelegenheiten. Im Rahmen dieser Aktivitäten kannst du selbstverständlich auch Konversation und Hörverständnis auf Spanisch üben. Pro Woche finden außerdem zwei Stunden Tanzunterricht statt. Schwing‘ die Hüften und beweg‘ deine Beine im Takt von Rumba, Cha Cha Cha, Salsa, Mambo & Co. Abends kannst du deinen frisch eingeübten Tanzschritten in den zahlreichen Bars in der Nähe den letzten Schliff geben.

Während der Freiwilligenarbeit in der dritten und vierten Woche haben unsere Partner ein buntes Freizeit- und Ausflugsprogramm für euch zusammengestellt. Ihr fahrt u.a. in das Sumpfgebiet von Zapata (UNESCO-Weltkulturerbestätte) mit dem angrenzenden Naturpark Montemar. Beide gehören zu den beliebtesten ökologischen Reisezielen Kubas und beheimaten eine üppige Tier- und Pflanzenwelt. Neben harmlosen Wasservögeln leben hier auch Krokodile, und damit ihr garantiert welche zu sehen bekommt, stattet ihr einer Krokodilfarm einen Besuch ab. Außerdem zeigen unsere Partner euch die schönsten Strandabschnitte, an denen ihr herrlich relaxen und im Meer schwimmen könnt.

Ausflüge am Wochenende

An zwei Wochenendtagen fahrt ihr mit dem Bus zu einem Strand in der Nähe von Havanna. Ein drittes Wochenende verbringt ihr mit zwei Übernachtungen in einer Casa Particular im Valle de Viñales. Das Tal ist bekannt für seine besondere Landschaft: Der fruchtbare Boden ist rostrot – herausragende sattgrüne bewachsene Kalksandsteinhügel, dazwischen weite Tabakfelder gespickt mit kleinen, schneeweißen Bauernhütten prägen das Bild. Bei einem Ausritt zu Pferd entdeckt ihr diese wunderschöne Landschaft und besucht eine traditionelle Zigarrenmanufaktur.

Soziale Arbeit auf Kuba: Beispielhafter Programmablauf

Vor der Abreise

Du bist schon ganz aufgeregt - bald ist es soweit, du reist nach Kuba! Du lernst die Lebensfreude der Kubaner, die Traumstrände, die wunderschöne neo-klassische Architektur und die leuchtend buten Oldtimer kennen. Du möchtest deine Sprachkenntnisse verbessern und dich natürlich vor Ort engagieren. Bis der Flieger geht dauert es noch ein kleines bisschen und die Vorfreude darauf, für 6 Wochen in Kuba zu leben, steigt von Minute zu Minute.

Woche 1 & 2

Nachdem du in Havanna gelandet bist und von unseren Partnern in Empfang genommen wurdest, geht es zu deiner Unterkunft, einem Volontärshaus. Dein Mehrbettzimmer teilst du dir mit mehreren internationalen Teilnehmern und das Frühstück und Mittagessen nehmt ihr gemeinsam in der Küche des Hauses ein. In den ersten zwei Wochen hast du gemeinsam mit deinen Mitschülern Spanischunterricht. Morgens werdet ihr dem spannenden Unterricht folgen und somit habt ihr nachmittags genug Zeit um Havanna erkunden zu können! Und das Beste - eurer Sprachlehrer kommt direkt zu euch ins Haus!

 

 

Zusätzlich zum Spanischkurs kannst du zweimal in der Woche das echte kubanische Lebensfeeling beim Tanzen kennen lernen. Zeig abends deinen frisch gelernten Hüftschwung zu Salsa, Mambo, Cha Cha Cha, Rumba & Co in einer der zahlreichen Bars in der Nähe.

Was ist Kuba? - Diese Frage kannst du nach den Kulturaktivitäten, die dreimal die Woche stattfinden, sicher beantworten! Unsere Partner vor Ort zeigen dir Museen, die Promenade Paseo del Prado, das grüne Herz Havannas, und laden dich zu Begegnungen und Gesprächen mit Kubanern ein.

Woche 3 & 4

Nach der aufregenden Zeit in Havanna wird es Zeit für die Freiwilligenarbeit in dem südlich gelegenen Örtchen Punta Perdíz. Du engagierst dich im Bereich Natur- und Umweltschutz, Du befreist mit Schnorchel und Tauchermaske ausgerüstet die umliegenden Riffe von Unrat, entfernst Müll vom Strand und hilfst die Verbreitung des Feuerbarschs einzudämmen. Außerhalb des Wassers hilfst du bei anfallenden Bau- und Renovierungsarbeiten. Nach getaner Arbeit wäschst du dich mit dem kalten Wasser und fühlst dich vollkommen erfrischt! Unterkommen wirst du in einem Casa Particular (Gästehaus).

Bei dem bunten Freizeit- und Ausflugprogramm bestaunst du u.a. die üppige Tier- und Pflanzenwelt des Sumpfgebietes von Zapata (UNESCO-Weltkulturerbstätte). Neben harmlosen Wasservögeln entdeckst du auch Krokodile!

Du lässt den Blick über den menschenleeren, weißen Strand mit dem türkisblauen Meer gleiten - hier kannst du an den schönsten Strandabschnitten schwimmen und relaxen!


Woche 5 & 6

Gespannt kehrst du nach Havanna zurück - hier wirst du in den nächsten zwei Wochen wieder am Spanischunterricht teilnehmen und ein Freiwilligenarbeitsprojekt unterstützen. Du bringst gerade neues Holz für die Renovierungsarbeiten, als du ein fröhliches Kind lachen hörst! Gerne unterstützt du den örtlichen Sport- und Boxclub, welchen täglich viele Kinder und Jugendliche besuchen, in der Hoffnung eines Tages selbst einmal auf dem Siegertreppchen zu stehen und ein besseres Leben führen zu können.

Letzter Arbeitstag (Freitag)

Dein letzter Arbeitstag ist gekommen, du bist verwundert wie schnell die letzten Wochen vergangen sind und wie viel Neues du dazu gelernt hast! Mit schwerem Herzen verabschiedest du dich von all den Menschen, die du in den letzten Wochen kennen gelernt hast.

Abreisetag (i.d.R. Samstag)

Heute heißt es: auf Wiedersehen Kuba! Mit gepackten Taschen geht es vom Flughafen in Havanna zurück nach Hause. Auch wenn du fürs erste abreist, du bist dir sicher, dass das nicht deine letzte Reise nach Kuba war. 

Preise für Freiwilligenarbeit Kuba

Preise 2017

  • Spanisch und Freiwilligenarbeit
  • 6Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 2.480eur

Leistungen für Freiwilligenarbeit Kuba

Transfer Flughafen Havanna – Volontärshaus
4 Wochen Spanischsprachkurs mit 15 Wochenstunden à 45 Minuten (mit Unterkunft)
Unterrichtsmaterial
Unterkunft im Mehrbettzimmer im Volontärshaus mit Frühstück und Mittagessen (in Havanna)
8 Stunden Tanzunterricht
Kulturaktivitäten in Havanna
2 Tagesausflüge mit dem Bus ab/bis Havanna zum Strand und 1 Wochenendausflug (inkl. 2 Übernachtungen mit Halbpension) in das Viñales-Tal
2 Wochen Freiwilligenarbeit in Punta Perdíz (inkl. Unterkunft in einem „Casa Particular“ mit Halbpension), 2 Wochen Freiwilligenarbeit in Havanna
Informationshandbuch
Betreuung durch eine feste Programmkoordinatorin vor Abreise
Englisch- und spanischsprachige Ansprechpartner vor Ort
Zugang zur TravelWorks Community
Ggf. Mitreisendenliste in der Community
Hilfe beim Abschluss einer Reiseversicherung
24-Stunden-Notrufnummer
Zertifikat nach Rückkehr
Hin- und Rückreise nach Havanna, Kuba (Flugvermittlung gerne auf Anfrage)
Touristenkarte für 30 Tage (22-47 €)
Ggf. Kosten für die Verlängerung der Touristenkarte (22 €)
Teil der Mahlzeiten
Eintrittsgelder während der Kulturaktivitäten und ggf. in Punta Perdíz
6 Wochen-Programm: Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €, Deutschland) bzw. spezieller Strafregisterauszug (ca. 20 €, Österreich und Schweiz)
Reiseversicherung
Persönliche Ausgaben für Ausflüge, Verkehrsmittel u.Ä.

Dein Ansprechpartner:

Carina Zölzer
carina@travelworks.de
+49 (0)2506-8303 - 281
Erreichbarkeit: Mo-Fr 9:00-18:00

Veranstaltungen

Das könnte dich auch interessieren

Sprachkurs & Freiwilligenarbeit in Costa Rica

Arbeite in Nationalparks, in Schutzprojekten für Schildkröten oder auch im sozialen Bereich und erlebe den Alltag der Ticos.Mehr dazu

Bewertung:
Freiwilligenarbeit Costa Rica
(23)
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • ab 17 Jahren
  • Ab5Wochen
  • ab1.160eur

Kurzoption: Spanisch & Kultur auf Kuba

Lerne Spanisch und erlebe gleichzeitig die einzigartige Kultur auf der kunterbunten Karibikinsel.Mehr dazu

  • Frei
    willigen
    arbeit

  • ab 18 Jahren
  • Ab4Wochen
  • ab1.390eur

Kombiprogramm Kuba & Costa Rica

Kubanische Lebensfreude gepaart mit der Schönheit Costa Ricas. Erlebe zwei Länder Lateinamerikas bei diesem Kombiprogramm.Mehr dazu

  • Frei
    willigen
    arbeit

  • ab 18 Jahren
  • Ab8Wochen
  • ab2.190eur