Auf einen Blick

Alter: 17 - 99 Jahre
Sprache: Gute Englischkenntnisse;
Aufenthaltsdauer: 2 - 4 Wochen
Programmstart: Jeden Montag
Visum: Kostenpflichtiges Geschäftsvisum (für 30 Tage)
Bewertung:
(6)
Vic Falls - Tier-, Natur- & Umweltschutz
Unterkunft: Zweibettzimmer mit VP
Deine Ansprechpartnerin:
Svea Schütte
+49-(0)2506-8303-264
Mo.-Fr.: 9-18 Uhr
Pack mich auf den Merkzettel

VIC Falls Sambia: Tier-, Natur- & Umweltschutz

Du sitzt im Flieger zurück nach Deutschland und lässt die Zeit in Sambia noch einmal Revue passieren. Du weißt gar nicht, was Dir am besten gefallen hat: Die Arbeit mit den Löwen, die Streifzüge durch das Buschland, die Aufklärung der Kinder in den Schulen oder die Ausflüge in Deiner Freizeit? Du hast Afrika auf jeden Fall von einer ganz besonderen Seite kennengelernt und Du bist stolz, dass Du diesen Schritt gewagt hast. Das war sicher nicht Deine letzte Reise auf diesen Kontinent.

Warum ein VIC Falls-Projekt in Sambia?

Heute leben schätzungsweise etwa 80 % weniger Löwen als noch vor 40 Jahren – jahrelange Wilderei, illegale Jagden und die Besiedlung ihres natürlichen Lebensraums durch den Menschen hinterließen ihre Spuren. Das Schutzprojekt, in dem Du Dich als Volontär engagieren kannst, kümmert sich gemeinsam mit einer Stiftung um den Erhalt der bedrohten Tiere. Daneben setzt Du Dich für den Umwelt- und Naturschutz sowie eine bessere Schulbildung ein. Vielfältige Aufgaben und eine abwechslungsreiche Zeit warten auf Dich!

Deine Reise im Überblick

Programmbestandteile
  • Orientierung:
    Orientierungsveranstaltung in Livingstone in der Nähe der VIC Falls
  • Unterkunft:
    Zweibettzimmer mit VP
Projektmöglichkeiten Ab 17 Bau und Infrastruktur Bildung Expedition Fürsorge und Betreuung Gesundheit Natur Tierschutz Touristik

Dein Projekt:

Zusammen in einem Team von erfahrenen Pflegern, Guides und anderen internationalen Volontären bist Du in diese vier Bereiche eingebunden

Löwenschutz & -forschung

Auf dem Projektgelände leben einige ausgewachsene Löwen, die täglich gefüttert werden müssen. Sie vertilgen oftmals eine ganze Kuh oder einen Esel, daher müssen Kadaver in die Gehege gebracht und Fleischstücke zugeschnitten sowie präpariert werden. Zugegeben, das ist nicht immer appetitlich, aber notwendig. Um in der Wildnis zu überleben, müssen Löwen mitunter auch etwas Einfallsreichtum mitbringen. Daher hilfst Du z.B. bei der Herstellung von robustem Spielmaterial und denkst Dir neue Fütterungsmöglichkeiten aus, z.B. im Wasser schwimmende Äpfel, Eiswürfel aus Blut, im Baum hängende Federn, ... Dazu müssen regelmäßig die Gehege sauber gemacht und die Zäune kontrolliert werden.

Ein Großteil der Löwen lebt allerdings eigenständig in großen Arealen und ist in eigenen Rudeln organisiert. Hier leben auch ausreichend Beutetiere, die die Löwen jagen können. In einem geschützten Gebiet können sie so ihre Jagdfertigkeiten und Geschicklichkeit verbessern. Kontakt zu Menschen gibt es nicht, dennoch werden die Fortschritte der Löwen beobachtet und dokumentiert. Ihr vergleicht das Verhalten der im Schutzareal geborenen Löwen und der hier lebenden Rudel untereinander mit dem Verhalten „wilder“ Löwen. Ihr beobachtet die sozialen Interaktionen, territoriales Machtverhalten sowie ihre Jagdkenntnisse. Nur wenn sie im Schutzareal über einen gewissen Zeitraum erfolgreich und selbstständig für sich sorgen können, stehen die Chancen auf eine langfristige Auswilderung ihrer Nachkommen positiv.

Tier- & Pflanzenforschung

Du hilfst bei Untersuchungen zu Insekten, Vögeln und kleinen Säugetieren, sammelst Daten und verschaffst Dir einen Überblick über das Vorkommen einzelner Arten. Saisonal finden auch Studien zu wild lebenden Löwen, Hyänen und Afrikanischen Wildhunden statt. Du dokumentierst und markierst die Verbreitung diverser Pflanzen und überwachst die Auswirkungen von CO2- Emissionen auf die umliegenden Waldgebiete. Von April bis Oktober kannst Du an einer Studie zu Elefanten mitarbeiten. Untersucht wird ihr Einfluss auf das Ökosystem (sie reiben z.B. ihre Stoßzähne an Baumrinden und zerstören so wertvolle Lebensräume diverser Vogelarten) und ggf. auftretende Konflikte mit umliegenden Gemeinden, etwa durch vernichtete Felder und damit verlorene Ernte.

Umweltschutz

In diesem Bereich wird Deine Mithilfe z.B. bei der Beseitigung von Fallen im Busch, der Instandsetzung von Straßen und Wegen, dem Reparieren von Zäunen, dem Entfernen invasiver Pflanzen sowie der Aufzucht und dem Einpflanzen von Bäumen gebraucht. Die Arbeit ist anstrengend und bei Hitze und ggf. hoher Luftfeuchtigkeit nicht immer einfach, aber Du siehst unmittelbar Ergebnisse und kannst stolz auf das sein, was Du mit Deinen eigenen Händen schaffst.

Bildung

Den Schulen in der Umgebung fehlt es an ausreichend Mitteln für Lehrer, Klassenräumen, Materialien und geeigneter Ausstattung. Du hilfst beim Bau bzw. bei der Renovierung von Schulen und Klassenzimmern, unterstützt die Lehrer im Unterricht und setzt neue Unterrichtsmaterialien auf. Schwächeren Schülern gibst Du Nachhilfe. Unterrichtet werden Schüler aller Altersklassen – vom Vorschulalter bis hin zu Jahrgängen der Abschlussklassen. Daneben besuchst Du umliegende Gemeinden und hilfst dort im Mathe- sowie im Lese- und Rechtschreibunterricht, engagierst Dich im Buchclub und klärst die Bevölkerung zu Umweltschutz, Ernährung und Hygiene auf.

Livingstone - Deine Heimat beim Projekt "VIC Falls Sambia"

Dein Zuhause auf Zeit befindet sich nahe Livingstone. Die Stadt mit ca. 100.000 Einwohnern liegt im Süden des Landes, direkt im Dreiländereck zwischen Sambia, Botswana und Simbabwe. Außerdem ist Livingstone die Heimat der mächtigen Victoriafälle, die sich donnernd 100 Meter in die Tiefe stürzen.

Merkzettel

Triff andere TravelWorker!

 
TravelWorks auf Facebook

Wir

31 Mai

Hamburg

TravelWorks Infoabend

01 Jun

Eisenach

Auszeiten nach dem Abitur - sinnvoll nutzen

01 Jun

Münster

Travel and Work Infoabend


ABOUT SSL CERTIFICATES
2015 Angebote Close Angebote