Freiwilligenarbeit Seychellen

Freiwilligenarbeit Seychellen

Freiwilligenarbeit auf den Seychellen

Das Kreischen der Kinder und Singen der Vögel am Strand wird sanft gedämpft, als Du mit dem Kopf unter Wasser tauchst. Die schwere Tauchausrüstung wird plötzlich ganz leicht und mit ein paar Flossenschlägen gleitest Du tiefer ins Blau des Meeres. Am Korallenriff angekommen beginnst Du Deine Beobachtungen und machst Notizen. Ein Schwarm knallbunter Fische lenkt Dich für kurze Zeit ab. Du liebst die Ruhe unter Wasser und genießt jeden Moment der Forschungsarbeit.

Auf einen Blick & Highlights

Bewertung:

(1)
Alter: ab 18 Jahre
Sprachkenntnisse: Sehr gute Englischkenntnisse notwendig.
Programmstart: i.d.R. einmal pro Monat (außer im Dezember)
Anmeldefrist: 3 Monate vor Abreise
Einsatzmöglichkeiten: Natur & Umwelt schützen

Unterkunft: Sehr einfache Unterkunft, die besonders umweltschonend, inseltypisch und naturbelassen angelegt ist., Basisstation: Volontärshaus im Cap Ternay Nationalpark an der Westküste der Hauptinsel Mahé
Besonderheiten: Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (DE) bzw. spezieller Strafregisterauszug (AT, CH)
Highlights: Meeresschutz: PADI Certificate, traumhafte Strände, tiefer Einblick in die Natur der Seychellen

Warum Freiwilligendienst auf den Seychellen?

Aldabra, das Atoll bei den Seychellen ist das Größte der Welt. Korallenriffe in kristallklarem Wasser, üppige, exotische Vegetation und eine farbenfrohe Tierwelt zu Wasser, zu Land und in der Luft qualifizieren den Archipel der Seychellen zur Region höchster Biodiversität im Indischen Ozean. Setzte Dich im Meeres- und Naturschutz für den Erhalt dieses faszinierenden, aber sehr fragilen Ökosystems ein. Während der Freiwilligenarbeit auf den Seychellen, hilfst Du vor Ort die einzigartige Unterwasserwelt, die Natur an Land und die bedrohte seychellische Riesenschildkröte zu schützen.

 

 

Projektmöglichkeiten in Seychellen

Bei der Freiwilligenarbeit auf den Seychellen kannst Du Dich als Helfer im Naturschutzprojekt auf Curieuse Island engagieren. Die Insel hat kaum eine Infrastruktur und ist rar besiedelt. Sie ist für den unikaten roten Erdboden und ihre einzigartige unberührte Flora und Fauna bekannt. Dichte Mangrovenwälder, seychellische Riesenschildkröten und die seltene Palmenart Coco de Mer sind typisch für die kleine, nördlich von Praslin gelegene Insel – und genau darum kümmerst Du Dich! Dein Arbeitsplatz sind Strände, Wälder und der Dschungel des Nationalparks, wo Du unter anderem bei der Zählung von Mangrovenbäumen, die 2004 vom Tsunami beschädigt wurden, sowie bei der Feststellung verschiedener Merkmale der einheimischen Palmenart Coco de Mer hilfst. Hier lernst Du die verschiedenen Arten der Bäume zu erkennen und ermittelst hilfreiche Daten zur Aufbereitung der Wälder. Ebenfalls wirkst Du gemeinsam mit anderen Volontären bei Studien zum Verhalten von Schildkröten mit. Beobachte die Tiere an Land sowie beim Schnorcheln in ihrem natürlichen Lebensraum und übermittle wichtige Forschungsdaten über Größe, Essverhalten und besondere Merkmale der Spezies. Zudem setzt Du Dich für den Schutz der seychellischen Riesenschildkröte ein, die ein begehrtes Jagdobjekt darstellt und dadurch gefährdet ist. Vor allem die Eier sind durch Jäger bedroht, da sie entweder verzehrt oder verkauft werden und somit kein Nachwuchs entstehen kann. Unterstütze die Ranger des Nationalparks dabei diese seltene und bedrohte Tierart zu erhalten.
  • Einsatzzeit: 5 Tage in der Woche
  • Freizeit: i.d.R. am Wochenende
  • Arbeitsstunden: 6-8 Stunden pro Tag
  • Unterkunft: Sehr einfache Unterkunft, die besonders umweltschonend, inseltypisch und naturbelassen angelegt ist.
  • Starttermine: Im Kalender ansehen
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • ab
    2090Euro
Im Meeresschutzprojekt auf Mahé Island hilfst Du mit lokalen Organisationen und anderen Volontären z.B. bei Beobachtungen von Fischen und des Korallenriffs sowie dessen Veränderungen angesichts des Klimawandels. Du wirst bei verschiedenen Untersuchungen mit eingesetzt, z.B. bei Studien zum Verhalten von Schildkröten im Wasser sowie beim Brüten an Land. Du machst Aufzeichnungen der Tierbeobachtungen, bestimmst Tiere, übermittelst Forschungsdaten an das Nationalparkmanagement und hilfst – je nach Kenntnisstand – lokale Projektpartner auszubilden. Dazu förderst Du das Umweltbewusstsein in der Region und erledigst notwendige Arbeiten rund um Deine Unterkunft und die Forschungsstation, z.B. kochen, putzen, Ausrüstungen vorbereiten, reparieren oder reinigen, Tauchflaschen füllen etc. Ein vielseitiges Programm! Zur Freiwilligenarbeit auf den Seychellen im Meereschutz gehören regelmäßige Tauch- und Schnorchelgänge. Aus diesem Grund musst Du das das PADI Open Water Certificate oder Äquivalent samt Tauchausrüstung mitbringen. Vor Ort auf den Seychellen absolvierst Du noch das Advanced Open Water Certificate sowie der PADI Coral Reef Research Diver. Beides ist bereits im Preis enthalten.
  • Einsatzzeit: 5 Tage in der Woche
  • Freizeit: i.d.R. am Wochenende
  • Arbeitsstunden: 6-8 Stunden pro Tag
  • Unterkunft: Basisstation: Volontärshaus im Cap Ternay Nationalpark an der Westküste der Hauptinsel Mahé
  • Starttermine: Im Kalender ansehen
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • ab
    2870Euro

Alle Details zu Hilfsprojekten auf den Seychellen

Wenn Du Dich als Volunteer auf den Seychellen engagieren möchtest, solltest Du folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Alter: 18 - 99 Jahre.
  • Sprachkenntnisse: Sehr gute Englischkenntnisse. Du musst nicht perfekt in Englisch sein, solltest Dich aber gut ausdrücken und vor allem die Sprache gut verstehen können.
  • Praktische Erfahrung: Bei Meeresschutzprojekt: PADI Open Water Certificate (o. Äquivalent) notwendig. Für das Naturschutzprojekt sind keine Vorkenntnisse nötig, es ist aber für beide Projekte von Vorteil, wenn Du Dich im Bereich Biologie, Ozeanographie, Geographie, Umweltwissenschaften auskennst.
  • Sonstiges: Beim Meeresschutzprojekt ist ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €, Deutschland) bzw. spezieller Strafregisterauszug (ca. 20 €, Österreich und Schweiz) notwendig. Bitte beachte auch, dass Du Deine eigene Tauchausrüstung mitbringen musst: Neben Maske, Schnorchel, Flossen und ggf. Wetsuit brauchst Du eine aufblasbare Signalboje mit 30 m langer Leine, eine Unterwasser-Schreibtafel mit Stift sowie eine Taucheruhr.

Während dem Freiwilligendienst lernst Du die alltägliche Realität auf den Seychellen kennen und tauchst in eine völlig andere Welt ein. Du solltest selbständig und flexibel sein und kein Problem damit haben, Dich an völlig neue Lebensumstände zu gewöhnen. Die afrikanische Kultur unterscheidet sich sehr von der europäischen. Wir erwarten von unseren Volunteers auf den Seychellen, dass sie den Menschen vor Ort mit einer offenen und respektvollen Einstellung begegnen und die dortige Lebensweise nicht vorschnell beurteilen. Sei Dir bewusst, dass Du in sehr einfach Verhältnissen wohnst und arbeitest.

Der Freiwilligendienst auf den Seychellen kann in der Regel einmal im Monat begonnen werden. Die genauen Starttermine findest du in den jeweiligen Projektbeschreibungen.

Die Anmeldung sollte mindestens 3 Monate vor Abreise erfolgen, gerne deutlich früher. Auf Anfrage ist eine kurzfristige Anmeldung evtl. auch möglich.

Der Freiwilligendienst auf den Seychellen beginnt an einem Samstag - die Anreise sollte freitags zum Flughafen Mahé (Dreilettercode: SEZ) erfolgen.

Bitte buche Deinen Flug erst dann, wenn Du von uns Deine schriftliche Buchungsbestätigung per Post erhalten hast. Gerne können wir Dir auch ein unverbindliches Flugangebot erstellen.

Unterkunft auf Mahé Island (Meeresschutz-Projekt)

Die Basisstation befindet sich im Cap Ternay Nationalpark an der Westküste der Hauptinsel Mahé, der größten Granitinsel der Seychellen. Das Eiland wartet im Inneren mit waldbedeckten Bergen auf Dich und ist umgeben von weißen Stränden, Granitküsten, türkisblauem Wasser und einem vorgelagerten Korallenriff. An einer palmengesäumten, idyllischen Bucht, etwa 40 Minuten Busfahrt von der Hauptstadt Victoria und ungefähr 30 Minuten Fußweg vom nächsten Ort gelegen, liegt die Basisstation. Sie ist sehr einfach ausgestattet und umfasst Klassen- und Büroräume, eine Küche, ein Essensareal, Badezimmer und draußen eine gemütliche Sitz- und Grillecke. Zum Duschen steht Euch kaltes Wasser zur Verfügung – angesichts der hohen Temperaturen aber bestimmt eine willkommene Abkühlung. Auch Strom ist i.d.R. immer vorhanden. Gemeinsam mit bis zu sieben Volontären bist Du in einem schlichten Mehrbettzimmer im Volontärshaus untergebracht. Die meiste Zeit werdet Ihr sicher draußen – z.B. in den Hängematten – verbringen, um den Tag ausklingen zu lassen. Die einfachen, hauptsächlich vegetarischen Mahlzeiten bereiten alle Volontäre reihum für die Gruppe zu.

Unterkunft auf Curieuse Island (Naturschutz-Projekt)

Zusammen mit anderen Volontären lebst Du während Deines Aufenthalts in einer sehr einfachen Unterkunft, die besonders umweltschonend, inseltypisch und naturbelassen angelegt ist. Sie entspricht wahrscheinlich nicht Deinem gewohnten Standard – hier ist Anpassungsvermögen gefragt! Die Strom- und Wasserversorgung ist eingeschränkt – d.h. damit müsst Ihr sehr sparsam umgehen: Alle zwei Tage mit (ggf. kaltem) Regenwasser duschen ist möglich und die Toiletten werden mit einem Eimer Meerwasser gespült. Ausgestattet ist die Unterkunft mit einer Küche und einem Essensbereich mit großen Tischen. Zusätzlich gibt es einen gemeinschaftlichen Aufenthaltsraum, wo Du in einer Hängematte entspannen kannst. Du teilst Dir eines der zwei sehr einfachen Mehrbettzimmer mit bis zu fünf weiteren Freiwilligen. Nachts besuchen Euch mitunter kleine Tiere, die die Kühle der Häuser suchen, aber nicht gefährlich sind. Um sämtliche Hausarbeiten und die Zubereitung des hauptsächlich vegetarischen und einfachen Essens kümmern sich alle Volontäre gemeinsam. In Eurer Freizeit könnt Ihr die wundervolle Insel erkunden und Ausflüge zu umliegenden Inseln unternehmen.

Vor der Anreise bekommst Du Infomaterial zu den Forschungsprojekten zugesendet, um Dich optimal auf Deinen Einsatz als Volunteer auf den Seychellen vorzubereiten. Lies Dir die Informationen aufmerksam durch.

Tauchen und Meeresschutz

Im Meeresschutz-Projekt arbeitest Du an fünf Tagen pro Woche und je nach Wetterlage finden täglich ein oder zwei Tauch- oder Schnorchelgänge statt. Da das Tauchen vom Wetter abhänging ist, kann nicht garantiert werden, dass täglich Tauchgänge stattfinden. Die Tage können lang und anstrengend sein, denn die Arbeit beginnt teilweise schon sehr früh. Neben der eigentlichen Forschungsarbeit stehen Vor- bzw. Nachbereitungen sowie Hausarbeiten an. Dies wird von der Projektleitung vor Ort bestimmt. Bei welchen Forschungsaufgaben Du genau mitwirkst, hängt von der Saison und dem aktuellen Bedarf ab.

Beim 4-Wochen-Programm wirst Du nicht in sämtliche Tätigkeiten einbezogen, sondern befasst Dich eher mit bestimmten Fischarten und wirbellosen Tieren.

Für das Meeresschutz-Projekt benötigst Du ein PADI Open Water Certificate oder ein Äquivalent. Du musst Deine Tauschausrüstung mit Neoprenanzug, Maske, Flossen, Schnorchel, etc. mitbringen.

Für die Forschungsarbeit brauchst Du bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten, die Du Dir vor Deiner Abreise von zu Hause aus aneignest. Hierfür bekommst Du natürlich jede Menge Infomaterial zur Verfügung gestellt. Auf den Seychellen angekommen, hört das Lernen jedoch nicht auf – besonders die ersten beiden Wochen sind eine Herausforderung, denn Du lernst Namen von Fisch- und Korallenarten sowie Grundfertigkeiten der Meeresforschung kennen. Außerdem absolvierst Du einen Erste-Hilfe-Kurs.

Einmal pro Woche besuchen einheimische Schulkinder zwischen sechs und elf Jahren die Tauchbasis. Die Schulkinder sollen sensibilisiert werden für den Meeresschutz auf den Seychellen bei einem interaktivem Programm. 

Naturschutz

Dein Arbeitsplatz während dem Freiwilligendienst auf den Seychellen im Naturschutz sind Strände, Wälder und der Dschungel des Nationalparks. Hier arbeitest Du etwa 6-8 Stunden pro Tag und hast in der Regel am Abend frei. Als Helfer in Naturschutz untersucht Du bestimmte Merkmale einheimischer Pflanzen, zählst diese und ermittelst so wichtige Daten, die als Grundlage zu Erhaltung der Natur benötigt werden. 

Von September bis März hast Du die Möglichkeit in Projekten zu arbeiten, die das Verhalten von Schildkröten erforschen. Außerdem kannst Du den Ranger des Nationalparks helfen die Eier der bedrohten seychellischen Riesenschildkröte vor Jägern zu schützen.

Der Freiwilligendienst auf den Seychellen ist 4, 8 oder 12 Wochen lang. Eine Verlängerung ist leider nicht möglich.

Preise für Freiwilligenarbeit in Seychellen

Preise 2016

Preise 2017

Leistungen für Freiwilligenarbeit Seychellen

Transfer zur Basisstation (zu vorgegebenen Zeiten)
Unterkunft im Mehrbettzimmer im Volontärshaus mit hauptsächlich vegetarischen Mahlzeiten
Platzierung im Freiwilligenprojekt
Schulung in Forschungs-Techniken und Trainingsmaterialien
Erste-Hilfe-Kurs
Informationsmaterial
Meeresschutz: PADI Advanced Open Water Certificate und PADI Coral Reef Research Diver Certificate
Betreuung von einer festen Programmkoordinatorin vor Abreise
Englischsprachige Ansprechpartner vor Ort auf den Seychellen
Zugang zur TravelWorks Community
Ggf. Mitreisendenliste in der Community
Hilfe beim Abschluss einer Reiseversicherung
24-Stunden-Notrufnummer
Zertifikat nach Rückkehr
Hin- und Rückreise nach Mahé, Seychellen (Flugvermittlung gerne auf Anfrage)
Transfer vom Flughafen
Tauchausrüstung (nur für das Meeresschutzprojekt auf Mahé)
Ggf. Impfungen
eine zusätzliche Übernachtung auf Mahé nach Ankunft
Meeresschutzprojekt: Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €, Deutschland) bzw. spezieller Strafregisterauszug (ca. 20 €, Österreich und Schweiz)
Reiseversicherung
Persönliche Ausgaben für Ausflüge, Verkehrsmittel u.Ä.

Katharinas Erfahrungsbericht

Alter: 20
Reiseziel: Seychellen
Heimatort: Nürnberg
Dein schönstes Erlebnis? Schnorcheln mit sechs Walhaien und mehreren Manta Rochen in Bay Ternay

Dein Ansprechpartner:

Svea Schütte
svea@travelworks.de
+49 - (0) 2506 - 8303 - 264
Mo.-Fr. 9-18Uhr

Veranstaltungen

  • 03 Sep

    Essen

    Jugendbildungsmesse

  • 14 Sep

    Tarmstedt

    Berufsorientierungsmesse

  • 17 Sep

    Eschwege

    Berufs- und Bildungsmesse

  • 17 Sep

    Hamburg

    Jugendbildungsmesse

  • 17 Sep

    Frankfurt a.M.

    Jugendbildungsmesse

  • 19 Sep

    Luxembourg

    TravelWorks Infoabend

  • 21 Sep

    Saarbrücken

    Messe - Abi was dann?

  • 22 Sep

    Braunschweig

    Infobörse

  • 24 Sep

    Wien

    Youth Education & Travel Fair

  • 01 Okt

    Düsseldorf

    Jugendbildungsmesse

  • 08 Okt

    Graz

    Youth Education & Travel Fair

  • 11 Okt

    Hamburg

    Infoabend - Wege ins Ausland

  • 12 Okt

    Hamburg

    Infoveranstaltung - Nix wie weg!

  • 14 Okt

    Elmshorn

    Berufsfindungsmesse

  • 15 Okt

    Erlangen

    Jugendbildungsmesse

  • 18 Okt

    Rheine

    Infoveranstaltung - Wege ins Ausland

  • 19 Okt

    Innsbruck

    BeSt Messe Innsbruck

  • 20 Okt

    Innsbruck

    BeSt Messe Innsbruck

  • 21 Okt

    Innsbruck

    BeSt Messe Innsbruck

  • 22 Okt

    Berlin

    TravelWorks Infotag

  • 29 Okt

    Hannover

    Jugendbildungsmesse

  • 05 Nov

    Bochum

    Jugendbildungsmesse

  • 09 Nov

    Hamburg

    Infoabend Wege ins Ausland

  • 10 Nov

    Aschaffenburg

    Infoveranstaltung

  • 10 Nov

    Ulm

    Infoveranstaltung

  • 11 Nov

    Berlin

    Einstieg Messe

  • 12 Nov

    Berlin

    Einstieg Messe

  • 12 Nov

    Coesfeld

    CoeMBO - Coesfelder Bildungsmesse

  • 12 Nov

    Basel

    Youth Education & Travel Fair

  • 18 Nov

    München

    Einstieg Messe

  • 19 Nov

    München

    Einstieg Messe

  • 19 Nov

    Münster

    Jugendbildungsmesse

  • 22 Nov

    Stuttgart

    TravelWorks Infoabend

  • 23 Nov

    München

    TravelWorks Infoabend

  • 24 Nov

    Freiburg i. Br.

    Let's Go Abroad Messe

  • 24 Nov

    Frankfurt a.M.

    TravelWorks Infoabend

  • 26 Nov

    Bonn

    Jugendbildungsmesse

  • 06 Dez

    Hamburg

    Infoabend Wege ins Ausland

  • 08 Dez

    Bielefeld

    Infoveranstaltung