Korea Stopp

Korea Stopp

Korea Stopp bei deinem Work and Travel Aufenthalt

Woran denkst du, wenn du „Südkorea“ hörst? An Autos? Die neuesten Techniktrends? Tempelanlagen? Exotisches Essen wie Kimchi? An eine schrille Musikszene mit dem Rapper PSY und seinem Welthit „Gangnam Style“? ... oder hast du vielleicht gar keine Vorstellung? Dann geht es dir wie vielen anderen auch – und das wollen wir ändern!

Gewinne eine Woche Zwischenstopp in Südkorea!

Hast du Lust auf eine Woche Sightseeing und Aktivitäten in und um Seoul? Die glitzernde und bunte Millionenmetropole mit mehr als 20 Millionen Einwohnern ist eines der größten Ballungszentren der Erde. Bunte Leuchtreklame, moderne Gebäude, Essensstände an fast jeder Straßenecke, Shoppingzentren und eine hippe Musikszene mischen sich mit zahlreichen Tempeln und alten Palästen, Festungsanlagen, traditionellen Märkten und verbinden Vergangenheit und Moderne auf eine einzigartige Weise miteinander. All diese Facetten kannst du auf dem Rückweg von deinem Work & Travel-Abenteuer entdecken - denn ein kostenloser Zwischenstopp in Südkorea ist mit Korean Air immer möglich.

Mach mit und gewinne!

Auf drei glückliche Gewinner wartet ein abwechslungsreiches Programm: Eine Woche voller neuer Eindrücke mit City Tour, Tempelbesuchen, Shoppingmöglichkeiten und Einblicken in die koreanische Kultur.

Gewinnspiel beendet...

Das Gewinnspiel ist seit dem 31.01.2015 leider beendet. Aber das Work&Travel-Programm ist natürlich weiterhin inklusive aller enthaltenen Leistungen buchbar.

Und das gab es zu gewinnen: 1 Woche Zwischenstopp (beispielhaftes Programm)

Tag 1-3: Seoul entdecken

Gegen Abend Ankunft aus Australien oder Neuseeland, den Rest des Tages hast du zur freien Verfügung. Zieh dir bequeme Schuhe für die nächsten Tage an, denn teils zu Fuß und teils mit öffentlichen Verkehrsmitteln klapperst du mit deinem Guide einige Sehenswürdigkeiten der Stadt ab. Es geht z.B. zum Changdeokgung Palast, auf traditionelle Märkte zum Shoppen und Fingerfood probieren, zum Blauen Haus (Sitz des Präsidenten) und in ein traditionelles Dorf.


Tag 3-4: Temple Stay

Du verbringst eine Nacht im Tempel und lernst koreanische Traditionen kennen.

Tage 4-5: Fahrt nach Gyeongju

Mit dem Zug fährst du nach Gyeongju. Bestaune eine Miso-Tanzzeremonie und Tempelanlagen.

Tage 6-7: Seoul & Heimreise

Zurück in Seoul hast du die restliche Zeit zu deiner freien Verfügung. Wie wäre es z.B. mit einer Fahrt in der Namsan Seilbahn oder einem Besuch des Samsung D‘light? Dann heißt es leider „Annyeong“ – Tschüss Korea!

Was ist inklusive?

  • Sämtliche Übernachtungen mit Frühstück
  • Transfers (teils mit öffentlichen Verkehrsmitteln)
  • Assistenz eines englischsprachigen Guides an zwei Tagen
  • Eintrittsgelder

Bitte beachte: Das Ausflugsprogramm kann je nach Wetter, Saison, Feiertagen etc. modifiziert werden. Selbstverständlich informieren wir dich vorab über notwendige Änderungen.

Wissenswertes über Südkorea

Korea wird auch als Land der Morgenstille bezeichnet. Doch fernab der ruhigen Dörfer und malerischen Landschaften geht es rasant her. Die Koreaner sind eine große, ethnisch homogene Bevölkerung und benutzen ihre eigene Schrift, das Hangeul. Wenn du erst einmal vor Ort bist, wirst du schnell feststellen, dass die Koreaner sehr offen und gastfreundlich sind.

Hallyu

Hallyu („Koreanische Welle“) bezeichnet die orkanartige Beliebtheit koreanischer Pop-Kultur seit Ende der 90er Jahre, die in Südostasien ihren Anfang nahm. Besonders in Japan, Taiwan, Hong Kong, Vietnam, Thailand, Indonesien, den Philippinen und anderen Gebieten Asiens gewinnt diese so sehr an Einfluss, dass sie inzwischen eine Art „Kulturcode“ in dieser Region bildet. Doch die Hallyu ist nicht nur in Asien schwer zu stoppen: Das in 60 Länder weltweit verkaufte Drama über die Hofküche der Joseon-Dynastie „Daejanggeum“ konnte im Nahen Osten und Afrika große Erfolge erzielen. Die Kraft der „Koreanischen Welle“ scheint kaum aufzuhalten. Die Hallyu, die zu Beginn vor allem durch Dramas und Lieder aktiviert wurde, weitet sich heute auf Gebiete wie Filme, Essen, Taekwondo und auch traditionelle Kulturbereiche aus.

Wetter & Jahreszeiten

Korea hat vier Jahreszeiten. Die beste Reisezeit für Korea ist der Herbst (September bis November). In dieser Zeit herrscht warmes, sonniges Wetter, und die tiefblauen Himmel mit dem Herbstlaub in Gold- bis Rottönen bieten einen fantastischen Anblick. Wer Wintersport mag, für den ist auch der kalte und trockene Winter zu empfehlen, wenn die Skiresorts Saison haben. Der Frühling (April bis Mai) ist die zweitbeste Zeit für einen Besuch in Korea, vor allem während der Kirschblüte. Die Sommermonate sind wiederum recht schwül und heiß, und die Strände oft überfüllt. Und während der Regenzeit muss man sehr flexibel sein, da Außenaktivitäten leicht von sintflutartigen Regengüssen unterbrochen werden können.

Nightlife in Seoul
Seoul und sein Nachtleben müssen sich, was Schrillheit und Energie angeht, vor keiner anderen Stadt weltweit verstecken. Die großen Einkaufsstraßen und Ausgehviertel sind bis Mitternacht voll mit jungen Leuten: Seoul schläft nicht. Das wichtigste Einkaufsviertel für Nachtschwärmer ist der Dongdaemun-Markt: Hier kann man die ganze Nacht hindurch shoppen. Die nächtliche Skyline, die vom Licht der unzähligen Hochhäuser erleuchtet ist, lässt sich am besten von den Aussichtsplattformen des Seoul Towers und des 63 Buildings erleben. Für alle, die die koreanische Trinkkultur kennenlernen wollen, ist ein Besuch in einem der traditionellen Trinkhäuser, in denen der Reiswein Makgeolli verkauft wird, eine ganz besondere Erfahrung. 

K-POP

Koreanische Popmusik bzw. kurz „K-Pop“ gilt seit einigen Jahren als führend in ganz Asien. Sie verbindet gutes Aussehen der Sänger, ausgefeilte Choreographien, mitreißende Melodien und kristallklare Stimmen zu einem Gesamtpaket, das Asien seit Beginn des Jahrtausends im Sturm erobert hat. Im Moment gehören Rain, TVXQ, Big Bang, die Wonder Girls und 2NE1 zu den beliebtesten Interpreten Koreas.