Auf einen Blick

Alter: 18 - 65 Jahre
Sprache: Gute Englischkenntnisse; sehr von Vorteil: Portugiesischkenntnisse;
Aufenthaltsdauer: 4 - 12 Wochen
Programmstart: Jeden ersten Montag im Monat
Visum: Kostenpflichtiges Touristenvisum

Unterkunft: Volontärshaus mit VP

Deine Ansprechpartnerin:
02506-8303-290
Mo.-Fr.: 9-18 Uhr
Pack mich auf den Merkzettel

Freiwilligenarbeit Mosambik: Tauchen & Meeresschutz

Fast schwerelos gleitest Du in Deiner Tauchausrüstung im subtropischen Wasser am Riff entlang und beobachtest den Kosmos, der sich vor Dir auftut. Ob es nun die kleinen Wasserschnecken oder die Korallen sind, die du gerade beobachtest, oder die Walhaie, denen Du gestern beim Schnorcheln nahe gekommen bist, Du erkennst, wie alles zusammenhängt und bist beeindruckt von der Komplexität der Unterwasserwelt.

Warum Freiwilligenarbeit in Mosambik?

tauchen-afrika-mosambik-kugelfisch

tauchen-afrika-mosambik-teilnehmer

tauchen-afrika-mosambik-walhai

Die Küste Mosambiks ist durch brutale, illegale Fischereimethoden, Plünderung von Schildkrötenbrutstätten, Abwässern und Chemikalien, die ins Wasser geleitet werden und nicht zuletzt vom Tourismus bedroht, der Auswirkungen auf das fragile Ökosystem hat. Als Volontär unterstützt Du mit Deiner Arbeit in Mosambik daher ein Meeresschutz-Projekt, dessen Ziel der langfristige Schutz der meeresbiologischen Artenvielfalt mit besonderem Augenmerk auf Walhaie, Mantarochen und Meeresschildkröten ist.

Deine Reise im Überblick

Programmbestandteile
  • Orientierung:
    Orientierungstag in Tofo
  • Unterkunft:
    Volontärshaus mit VP
  • Weiteres:
    4-tägiges Tauchtraining zum PADI Open Water
Projektmöglichkeiten Ab 17 Bau und Infrastruktur Bildung Expedition Fürsorge und Betreuung Gesundheit Natur Tierschutz Touristik

Tauchen & mehr im Meeresschutzprojekt

Tauchen in Mosambik: Meeresschutzprojekt

NaturTierschutzBildung

 

Ziel des Meeresschutzprojektes ist es, auf einen langfristigen Schutz der meeresbiologischen Artenvielfalt hinzuarbeiten. In Kooperation mit anderen meeresbiologischen Forschungseinrichtungen werden dazu Zählungen und Verhaltensstudien über Walhaie und Mantarochen durchgeführt, Gelege von Meeresschildkröten geschützt, Brutverhalten studiert und die Entwicklung bzw. Veränderung des Küstenstreifens und des vorgelagerten Korallenriffs ständig überwacht.

Bei Deiner Freiwilligenarbeit in Mosambik wirst Du im Meeresschutzprojekt aktiv in viele der täglichen Arbeiten einbezogen. Während Du Datenerhebungen an Land per Strandwanderungen erledigst, heißt es für die wasserbezogenen Daten schwimmen, schnorcheln, tauchen oder ins Boot steigen! Sobald Du z.B. einen Walhai entdeckt hast, notierst Du Dir Größe, Geschlecht, Datum, GPS-Koordinaten, Oberflächen- und Wasserbeschaffenheit, fotografierst ihn zu Identifikationszwecken und beobachtest sein Verhalten. Am Riff beobachtest Du das Vorkommen der hier lebenden Fischarten, führst Fischzählungen durch und untersuchst die einzelnen Korallenarten.

Auch andere Arbeiten wie Reinigungsarbeiten, administrative Tätigkeiten und Öffentlichkeitsarbeit gehören mit zum Arbeiten in Mosambik. Bei welchen Aufgaben Du letztendlich genau mithilfst, hängt von der Jahreszeit und den Wetterbedingungen ab.

Tofo - Deine Heimat beim Meeresschutzprojekt

Im kleinen Küstenort Tofo auf der Inhambane Halbinsel, rund 460 Kilometer nördlich von Maputo, liegt das meeresbiologische Schutzprojekt, das sich auf Deine tatkräftige Unterstützung freut. Von Kokospalmen gesäumte, weiße Sandstrände, das farbenfrohe Korallenriff vor der Küste, lebensfrohe Menschen und eine relaxte Atmosphäre – die Region wird Dich bestimmt begeistern. Die nächstgelegene Stadt ist Inhambane – ein historisches Fleckchen, denn in der schönen und geschützten Bucht von Inhambane ging im 15 Jh. schon Vasco da Gama an Land.

Zusatzinfos

Merkzettel


Für Dich da!
02506-8303-0 Mo-Fr: 9-18 Uhr

Triff andere TravelWorker!

 
TravelWorks auf Facebook

Wir

28 Apr

Münster

Online Infoabend Work & Travel

29 Apr

Darmstadt

International Day

29 Apr

Hattingen

Vortrag: Wege ins Ausland