Auf einen Blick

Sprachschule: Oxford House College
Mindestalter: 16 Jahre (∅ 25 Jahre)
Niveaustufen: 6, Ab A1
Bewertung:
5 6 (25)

Highlights

  • Zentrale Lage mitten in London
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar

Dein Ansprechpartner:
+49-(0)2506-8303-300
Mo.-Fr.: 9-18 Uhr
Pack mich auf den Merkzettel

Sprachaufenthalt London: Freizeitaktivitäten

Mit einigen Shopping-Tüten in der Hand schlenderst Du mit Freunden aus dem Sprachkurs die Straße entlang. Mehrere rote Doppeldeckerbusse mit Touristen rauschen an Euch vorbei. Als Ihr die Waterloo Bridge überkreuzt, bleibt Ihr in der Mitte kurz stehen und bewundert den Blick auf den Big Ben und den Palace of Westminster. Schließlich marschiert Ihr rüber zum London Eye, von dem aus Ihr noch einen viel besseren Blick über die Stadt habt. Du genießt den Ausblick und freust Dich auf die nächsten Tage, die neben dem Sprachkurs in der Sprachschule in London Central mit Musicalbesuchen, Rundgängen im Tower of London, Pub-Abenden und einem Ausflug an die Südküste gefüllt sind.

Freizeitaktivitäten bei einem Sprachaufenthalt in London

London

Einwohner: ca. 7,5 Mio.
Währung: GBP
Zeitverschiebung zur MEZ: -1:00 h
Klima: Ø Jan. 3,2°C, Jul. 16,6°C
Offizielle Homepage: www.visitlondon.com/de/

Sightseeing

Deinen Sprachaufenthalt in London solltest Du mit einer Fahrt im London Eye starten, um gleich zu Beginn einen Überblick über die Stadt zu erhalten. Es bietet sich an, die Tickets schon vorher online zu bestellen, damit die Wartezeit nicht so lange wird. Wieder unten angekommen können die Highlights dann aus der Nähe bestaunt werden. Im Zentrum der Stadt finden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die zu Fuß in nur wenigen Minuten zu erreichen sind. Für den Anfang bietet sich der berühmte Tower of London am Ufer der Themse an. Die mächtige Festung ist das beeindruckendste Bauwerk in der Metropole und zählt zum Weltkulturerbe der Menschheit. Nachdem sie den englischen Königen als Wohnsitz diente, werden hier heute die englischen Kronjuwelen verwahrt, darunter auch der größte Diamant der Welt. Zudem finden sich viele Informationen zur Geschichte des Towers und der Stadt. Das Bestehen Londons soll einer Legende zufolge von der Anwesenheit der Raben im nahe gelegenen Regent’s Park abhängig sein. Um den Untergang der Stadt zu verhindern wurden daher ihre Flügel gestutzt.

Nur einen Katzensprung entfernt befindet sich die Tower Bridge, die die Ufer der Themse verbindet. Die berühmteste Brücke Europas ist eine technische Meisterleistung: in 90 Sekunden kann die Zugbrücke nach oben geklappt werden, um den Schiffen den Weg freizugeben. Ein Must See ist auch die prachtvolle Westminster Abbey, ebenfalls Weltkulturerbe, für deren Besichtigung reichlich Zeit eingerechnet werden sollte. Nach dem Aufstieg zur Golden Gallery wirst Du noch einmal mit einem atemberaubenden Blick über London belohnt. Bei schlechtem Wetter bietet hingegen das Planetarium des Royal Observatory Greenwitch einen klaren Sternenhimmel und Entspannung von Londons Trubel. Wer mehr über die Geschichte der Stadt erfahren möchte und sich gleichzeitig gerne gruselt, dem sei der London Dungeon ans Herz gelegt, das nicht nur für junge Besucher, sondern auch für Erwachsene ein Riesenspaß ist und neben Informationen zur Geschichte der Stadt auch die ein oder andere Schrecksekunde bereithält. Ganz gleich, welche unserer drei Sprachschulen in London Du besuchst, Langeweile ist gänzlich ausgeschlossen und Dein Sprachaufenthalt bietet Dir jede Menge Zeit, um die Stadt am Ufer der Themse kennen zu lernen. 

Kultur

Das Kulturangebot Londons ist unbeschreiblich groß. Ein paar Locations muss jeder Besucher unbedingt gesehen haben. Besonders beliebt ist Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett. Hier sind nahezu lebensechte Nachbildungen historischer und zeitgenössischer Persönlichkeiten aus Politik, Musik, Film und Sport zu begutachten. Mit der ältesten U-Bahn der Welt erreichst Du in der Marylebone Road im Stadtteil Westminster das British Museum. Hier sind sieben Millionen Exponate zur Kulturgeschichte der Menschheit ausgestellt. Auch das British Library Museum ist mit seiner riesigen Kuppel einen Besuch wert. London bietet eine breite Auswahl an Musicals. Das Theatre Royal Drury Lane im Londoner West End lockt das junge Publikum mit angesagten Vorstellungen wie 42nd Street, Miss Saigon oder Shrek. Ein weiteres Veranstaltungshighlight ist der Notting Hill Carnival Ende August, Europas größter Straßenkarneval. Lass Dir nicht die Gelegenheit entgehen ihn zu besuchen, wenn Du zu dieser Zeit in London bist. Die bunten Umzüge erinnern an den Karneval von Rio.

Gastronomie und Nachtleben

Egal ob Fastfood oder gehobene Küche – im Melting Pot London wird jede kulinarische Vorliebe erfüllt. In den letzten 50 Jahren entstanden interessante Mixturen aus Gerichten typischer britischer Küche, verfeinert durch die raffinierten Ergänzungen der Immigranten aus Asien, Nordafrika, der Karibik und zahlreichen europäischen Staaten. Die Auswahl an indischen, chinesischen, japanischen und deutschen Restaurants ist gewaltig. Absolut preiswert kann man im Stadtteil China Town speisen. Die Auswahl an All-You-Can-Eat-Buffets, die Essen bis zum Abwinken für einen Pauschalbetrag bieten, ist gewaltig. Gut und günstig ist es auch an den Fleischbuffets einiger Hotels. Bevorzugst Du hingegen vegetarische Küche, sollte Dir das buddhistische The Cherry Orchard in der Globe Road gefallen. Das Restaurant in Bethnal Green serviert köstliche aber günstige vegetarische Gerichte. Auch die hausgemachten Kuchen und die große Auswahl an Tees sind sehr zu empfehlen. Wer nach dem Essen noch das Nachtleben genießen möchte, kann aus einer unübersehbaren Anzahl an Pubs, Bars und Clubs, zum Teil mit Livemusik, wählen. Besonders beliebt sind die Stadtviertel Westend, Notting Hill, Southwark, Soho und The Borough. Bei einer nächtlichen Kneipentour darf Ronnie Scott’s Club nicht fehlen. Bei dem Lokal in der Frith Street in Soho handelt es sich um Londons beste Jazzkneipe mit einmaliger Atmosphäre und empfehlenswerten Liveauftritten. Das legendäre Fabric in der Charterhouse Street ist mit seinen drei Floors für alle Tanzwütigen die richtige Location. Und im Cafe 1001 kann man einen aufregenden (Themen-)Abend verbringen und das ohne Eintritt zahlen zu müssen, wenn man früh hingeht. Auch das The End ist ein guter Tipp, um in die Londoner Clubszene einzutauchen.

Sport

Die Möglichkeiten, neben Deinem Sprachaufenthalt in London Sport zu treiben, sind vielfältig. Sportplätze und -hallen gibt es in allen Stadtteilen zu genüge und auch nach Schwimmbädern und Fitnessstudios musst Du nicht lange suchen. Verschiedene Wassersportarten wie Segeln, Windsurfen, Wasserski und Kanufahren können im Docklands Sailing and Watersports Centre ausgeübt werden. Auch Anfänger sind hier gut aufgehoben. Für Golfliebhaber bietet sich die Regent’s Park Golf School an. Im Regent’s Park gibt es daneben öffentliche Tennisplätze im Freien. Als sportbegeisterter Zuschauer kommst Du in London ebenso auf deine Kosten: eine ganze Reihe renommierter Erstliga-Clubs lädt zu spannenden Spielen ein. Zu den berühmtesten Sportveranstaltungen zählen die Wimbledon Tennis Championships, die Pferderennen Royal Ascot und das traditionsreiche Boat Race zwischen den Universitäten Oxford und Cambridge auf der Themse. Eine äußerst beliebte Sportart, nicht nur in London, sondern in ganz England, ist Cricket. Der Londoner Middlesex County Cricket Club besitzt das berühmteste Cricketstadion der Welt. Auch einer der bedeutendsten Marathonläufe der Welt, der London Marathon findet hier statt.

Natur und Ausflugsziele in der Umgebung

Über 200 Parkanlagen mit insgesamt rund 220 km² machen London zu einer grünen Metropole. Die acht Royal Parks waren einst Privateigentum der britischen Monarchen, sind mittlerweile aber öffentlich zugänglich und zum Entspannen ideal. Zu den Größten zählen der Hyde Park, Kensington Gardens, Regent’s Park und St. James’s Park. Die wohl bekannteste Grünfläche der Welt ist der Hyde Park. Der elf Hektar großer See, The Serpentine, in der Parkmitte ist zum Schwimmen, Rudern und Angeln geeignet. Die Serpentine Road hingegen ist ideal zum Skaten und Joggen. Eine Londoner Institution ist die Speakers' Corner, wo bereits Lenin und Karl Marx ihre Reden hielten. Heute stellen sich Leute jeglicher Weltanschauungen auf eine mitgebrachte Kiste und verkünden einem amüsierten Publikum ihre zum Teil skurrilen philosophischen Thesen. Im Norden Londons liegt der Regent’s Park mit einem See und im Norden grenzt er an den London Zoo mit seinen über 700 Tierarten. Wenn Du Dich für Pflanzen interessierst, solltest Du auf jeden Fall einen Nachmittag im Royal Botanical Gardens im Südwesten Londons einplanen. Der Botanische Garten ist einer der ältesten der Welt und reiht sich in die Liste der Weltkulturerbestätten Londons ein. Hier sind Pflanzen zu sehen, die nirgendwo sonst auf der Nordhalbkugel wachsen. Die berühmten viktorianischen Gewächshäuser und die idyllische Parkanlage mit uralten Rhododendronsträuchern sind ein angenehmer Ausgleich zu dem hektischen Stadtleben der Metropole!

Londons nähere und weitere Umgebung ist wie geschaffen für spannende Tagesausflüge. Eine der schönsten Touren führt in die Grafschaft Kent im Südosten der Insel. Das Highlight im Panorama der fantastischen Landschaft ist die mittelalterliche Schlossanlage von Leeds Castle. Für viele ist das von einem riesigen Park umgebene Wasserschloss das schönste der Welt. Am Fluss Stour liegt die anglikanische Canterbury Cathedral, ein weiteres Weltkulturerbe und eines der prachtvollsten Bauwerke der englischen Gotik. Spektakulär ist der Ausblick von den White Cliffs auf die Straße von Dover, atemberaubende 120 Meter über dem Meer. An klaren Tagen kannst Du von hier die französische Küste sehen! In der idyllischen Hügellandschaft von Cotswolds im Südwesten, erwarten Dich kleine gemütliche Dörfchen mit urigen Pubs. Nordwestlich Londons in der Grafschaft Warwickshire lockt die Geburtsstadt William Shakespeares, Stratford-upon-Avon, mit dem vermutlichen Geburtshaus des großen Dichters und der Holy Trinity Church, der Tauf- und Grabeskirche des großen Poeten. Wenn möglich, solltest Du dort unbedingt eine Vorstellung des Royal Shakespeare Theatre besuchen. Ein Geheimtipp ist das berühmte Christ Church College in der alten Universitätsstadt Oxford. Besonders Harry-Potter-Fans sollten sich an dem großen Speisesaal erfreuen, der für die Filmaufnahmen als Kulisse diente. Der absolute Höhepunkt einer Tour in die Londoner Umgebung ist Schloss Windsor westlich der Hauptstadt, im County Berkshire. Das älteste bewohnte Schloss der Welt ist neben dem Buckingham Palace der Wohnsitz der Queen. Wenn die königliche Flagge auf dem Round Tower weht, ist sie zu Hause.

Merkzettel


Für Dich da!
02506-8303-0 Mo-Fr: 9-18 Uhr

Triff andere TravelWorker!

 
TravelWorks auf Facebook

Wir

01 Okt

Hamburg

Nix wie weg! Au Pair und mehr...

01 Okt

Münster

Infonachmittag Work & Travel

07 Okt

Saarbrücken

Abi - Was dann?