Kategorien
Reisetipps

Outdoor Action pur!

 Auf geht’s, raus vor die Tür, ins Gelände, hoch hinaus oder rein in die Fluten! Im Fernsehen oder in Büchern könnt Ihr Abenteuer sehen und lesen – draußen könnt Ihr sie selbst erleben. Es gibt viele coole Outdoor-Aktivitäten, die Du bestimmt noch nicht ausprobiert hast. Wir stellen Dir einige davon vor!

Wer Outdoor-Action selbst erleben möchte, sollte sich unsere English Adventure Camps näher ansehen!

Coole Outdoor-Aktivitäten

Abseilenotdoor

Abseilen ist Nervenkitzel pur! Ihr lasst Euch an einem Seil an einer Klippe oder einer Wand in Tiefe gleiten. Mit dem Rücken zum Boden gerichtet „lauft“ Ihr mit den Füßen an der Wand rückwärts nach unten. Das Seil hängt dabei an einem Gurt, der sicher um Hüfte und Bauch gebunden ist. Kontrolliert verlängert Ihr das Seil nach und nach, sodass Ihr Euch immer weiter nach unten lasst.

Ursprünglich ist Abseilen Mittel zum Zweck für Kletterer, Canyon-Wanderer und Höhlenforscher, um Klippen, Wasserfälle und Hänge herunterzukommen, die zu steil zum Laufen und zu hoch zum Springen sind. Neben dem Einsatz bei Outdoor-Sportarten wird es von Industriearbeitern genutzt, um hohe Gebäude von außen zu reinigen, zu kontrollieren oder Baumaßnahmen durchzuführen.

Heute hat sich Abseilen zu einer eignen beliebten Sportart entwickelt, die Mut und Geschick erfordert!

Bogenschießen

outdoof-actionBogenschießen ist eine der ältesten Jagdformen des Menschen und sicherlich auch eine der ältesten Sportarten, in denen die Menschen ihre Treffsicherheit gegenseitig messen.

Bei der heutigen Sportart wird mit Pfeil und Bogen auf große Zielscheiben geschossen. Natürlich sind die Bögen heute mit eingebauten Zielvorrichtungen und Stabilisatoren hoch entwickelt, sodass über weite Distanzen sehr genau geschossen werden kann. Seit 1972 gehört Bogenschießen fest zu den Olympischen Sportarten. Es gehört schon einiges an Übung dazu, aber Ihr werdet stolz auf Euch sein, wenn Ihr das Erste mal die Mitte der Zielscheibe trefft!

Drachenboot fahren

Das klassische Drachenboot fahren kommt – wer hättte es gedacht – aus dem Süden Chinas. Im Team von z.B. 20 Paddlern, einem Steuermann und einem Trommler, der den Paddelrhythmus angibt und anfeuert, kämpft Ihr gegen die anderen Boote im Rennen. Es geht um Power, Speed, Ausdauer und ganz besonders Teamgeist – denn nur wer im Team gleichmäßig und effektiv paddelt wird Schnellster!

Drachenboot fahren ist eine der schnellst wachsenden Team-Wasser-Sportarten und es gibt mittlerweile weltweit große Drachenboot-Festivals.

BMX

ourtdoor-action“BMX” bedeutet “Bicycle MotoCross” und kommt aus America, wo es Anfang der 1970er Jahre entstand. Es war als Einstig für Kinder und Jugendliche in den MotoCross-Sport gedacht und wurde so beliebt, dass es eine eigene Fun-Sportart wurde. Kein Wunder, denn mit den kleinen 20-Zoll-Laufrädern kann man so einiges machen! Da werden Skateparks, Dirt-Strecken und auch gerne mal die ganz Stadt zum Spielplatz für Jumps und Tricks!

Heute gibt es zum einen BMX-Rennen in “Dirt Tracks” – aus z.B. Erde oder Lehm gebauten Rennstrecken mit Hügeln und Steilkurven. Davon unterscheidet sich wiederum das “freestyle BMX”, bei dem verschiedene Tricks und Stunts trainiert werden. Hier gibt es noch weitere Einteilungen, je nach dem, ob die Tricks irgendwo in der Stadt, in Skateparks, im Gelände, in der Half Pipe oder auf flachen, asphaltierten Plätzen ausgeübt werden.

Orienteering

Orienteering – bzw. Orientierungslauf im Deutschen – mag sich für Einige erstmal ziemlich langweilig anhören. Doch diese Sportart, ist ursprünglich eine Trainingsmethode für Militär Offiziere und Eure Orientierungsfähigkeiten werden dabei ganz schön auf die Probe gestellt! In einem großen Gelände werden verschiedene Kontroll-Punkte festgelegt, die nacheinander gefunden werden müssen. Über ein Kontroll-System wird sichergestellt, dass kein Posten ausgelassen wird. Um die Posten zu finden, habt Ihr in Eurem Team nur eine topografische Karte und einen Kompass zur Verfügung. Außerdem solltet Ihr fit sein, denn hier geht es auch um, Schnelligkeit! Das Team, das als erstes das Ziel durchläuft und alle Posten gefunden hat, gewinnt!

Kajak fahren

Auf  ins kühle Nass durch Wellen und Stromschnellen! Das Kajak ist ein schmales Boot mit einem oder mehreren Cockpits, in denen die Paddler outdoor-actionsitzen. Bis auf die runden Cockpits, ist die Oberseite normalerweise verdeckt, damit kein Wasser eindringen kann. Die Paddler treiben das Kajak mit Doppelpaddeln an. Es ist sehr wendig und man kann damit auf dem Meer, durch Flüsse, an Wasserfällen entlang und auf Seen fahren. Eine super Möglichkeit Orte zu erkunden, die man nur über das Wasser erreicht. Außerdem könnt Ihr Rennen fahren oder Euch im Hindernisparcours messen.

Du möchtest diese Outdoor-Aktivitäten ausprobieren? 

Dann fahre in eines unserer English Adventure Camps nach England! Jedes Camp bietet Dir auf seinem großen Gelände verschiedene Aktivitäten, mit denen Du Dich den ganzen Tag auspowern kannst! Außerdem lernst Du internationale Freunde kennen und verbesserst Deine Englisch-Kenntnisse.

Mehr zu den English Adventure Camps

Von TravelWorks-Team

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand an Euch weiter. Daher versorgen wir Euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung Eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen Euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.