Kategorien
Weltweit

95 Gedanken beim Fliegen: “Ob mein Kopf auf das Klapptablett passt?”

Mindestens einmal im Jahr kommt es dazu, dass ich in einem Flugzeug sitze. Nie wirklich lange, aber immerhin regelmäßig. Wenn ich meinen Platz auf 14F gefunden, mein Handgepäck irgendwie in das Fach über mir gehievt habe und unter mir passionierte Flughafenmitarbeiter mit Gepäck ins Flugzeug schießen, gehen mir immer wieder dieselben Gedanken durch den Kopf. In der Regel habe ich an diesem Punkt schon eine lange Zug- oder Busfahrt der Verdammnis hinter mir, bin, aus Angst zu spät zu kommen, viel zu früh aufgestanden und habe schlecht gefrühstückt. Dementsprechend mies ist meine Laune, wenn ich endlich im Flieger sitze und ich werde zum absoluten Jammerlappen – ganz gleich, wie sehr ich mich freue, dass es auf Reisen geht.

Hier eine akurate Liste aller Gedanken, die mir auf Flügen durch den Kopf gehen. Vielleicht bin ich ja nicht die Einzige, der es im Flugzeug regelmäßig genau so geht.
1. Geht das auch schneller?
2. Nein, ich will deine blöde Zeitung nicht, Flugzeuglady.
3. Warum musste ich einen Platz so weit hinten buchen.
4. Boah, ist das eng.
5. Noch niemand in meiner Reihe. Hoffentlich bleib ich alleine.
6. Romantischer Ausblick auf den linken Flügen – every damn time.
7. Oh, bitte, bitte, sitz nicht neben mir.
8. Oh, bitte, bitte, sitz neben mir.
9. Nein, nicht du!
10. Okay, so lang ist der Flug ja auch gar nicht. Das steh ich schon durch.
11. Schnell Kopfhörer auf, bevor noch jemand mit mir reden will.
12. Bisher keine Kinder in Sicht – wohoooo!
13. Yay, endlich geht’s los!
14. Yay, Sicherheitsanweisungen.
15. Wie viel Spaß es machen muss, diese riesigen, aufblasbaren Rettungsrutschen runterzurutschen.
16. Ich will die Rutsche runterrutschen.
17. Ist das jetzt endlich das Startfeld?
18. Ja, es ist das Startfeld!
19. Es macht überhaupt keinen Sinn, dass dieses Ding fliegen kann.
20. Nein, im Ernst. Das funktioniert überhaupt nicht.
21. Wir werden alle sterben.
22. Okay, es fliegt wirklich.
23. Los, ein Looping!
24. Wow, wie schön doch alles da unten ist.
25. Wie klein und unbedeutend auf einmal alles scheint.
26. Ich könnte ewig auf diese Welt hinabblicken. So voller Schönheit und Anmut und…
27. … dichte Wolkendecken.
28. Okay, hier drinnen gibt es bestimmt auch interessante Dinge zu sehen.
29. Ich hätte die blöde Zeitung von der Flugzeuglady nehmen sollen.
30. Gut, dass ich dieses Mal an meinen Gameboy gedacht habe.
31. Ich habe meinen GameBoy vergessen.
32. Gut, sterbe ich eben vor Langeweile. Kein Problem.
33. Es war völlig unnötig, gestern „Final Destination“ zu schauen.
34. Völlig.
35. Unnötig!
36. Ja, kein Problem, lehn deinen Sitz ruhig nach hinten, ich wollte den Platz sowieso nicht haben.
37. Ich hab Hunger.
38. Wo bleibt der Board-Service?
39. Ich muss auf die Toilette.
40. Haha, ja, du musst aufstehen. Das hast du nun davon einfach neben mir zu sitzen.
41. Toilettengang in 10.000 Metern Höhe – hier werden Menschheitsträume wahr.
42. Ja, du musst nochmal aufstehen. Deal with it.
43. Wie wohl alle gucken, wenn ich die Kotztüte aufblase und explodieren lasse.
44. Yay, Board-Service!

nz-hs-TW71351-Essen im Flugzeug
45. Yay, Essen!
46. Ist das ein Broccoli oder ein Brötchen?
47. Okay, dann eben kein Essen.
48. Nein, im Ernst. Was ist das?
49. Ich warte besser ab, bis mein Sitznachbar aufgegessen und die ersten 5 Minuten überlebt hat.
50. Alles klar, er lebt, also rein damit.
51. Ich hätte das nicht essen sollen.
52. Na toll, mein Handy ist leer. Das war’s mit Musik.
53. Dann eben das Board-Magazin. Da stehen bestimmt auch super interessante Dinge drin.
54. Ich kann auch einfach in die Luft starren.
55. Es riecht nach Fuß.
56. Ich hab immer noch Hunger.
57. Hier ist mir alles zu teuer. Ich halte noch durch bis wir gelandet sind. Meine Reisekasse ist schon knapp genug.
58. Okay, scheiß drauf. Ich hab Hunger.
59. 3 Euro für eine kleine Dose Pringles? Nieeeeeeeeeeemals!
60. Okay, ich kaufe die verdammten Pringles.
61. Hört der Typ neben mir wirklich Bryan Adams?
62. You know it‘s trueeeeeee, everything I doooooo….
63. Hab ich meinen Herd ausgemacht?
64. Ich will schlafen.
65. Ob mein Kopf auf das Klapptablett passt?
66. Nein.
67. Guck nicht so, nicht jeder kann sich so eine fancy Nackenrolle leisten, Mr. Summer of ‘69.
68. Vielleicht, wenn ich mein Bein hierhin und mein Kopf so drehe, dann…
69. Okay, so geht’s.
70. Ich verschlafe einfach den Rest des Flugs.
71. Hab ich geschnarcht?
72. Es muss doch jetzt mindestens eine Stunde rum sein.
73. Es sind nur 5 Minuten.
74. Laaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig.
75. Okay, mal schauen, was da draußen mittlerweile so geht.
76. Ahja. Wolken.
77. Das erinnert mich an diese Szene aus „Giant Shark vs. Mega Octopus“. Den hab ich lang nicht mehr gesehen.
78. Ich sollte „Giant Shark vs. Mega Octopus“ schauen, wenn ich wieder zu Hause bin.
79. Mein Hintern ist taub.
80. Meine Beine auch.
81. Ob ich umkippe, wenn ich aufstehe?
82. Was macht eigentlich Ozzy Osbourne?
83. Oh mein Gott, wir landen.
84. Yay, ich seh das Rollfeld!
85. Jetzt bring den Vogel endlich runter!
86. Langsam…
87. Ganz langsam….Fotolia_3418222_M-achtung-flugzeuge
88. BAM!
89. Das ist ein Flugzeug und kein Autoscooter, du Rowdy!
90. Ob wir doch noch die Rutschen benutzen?
91. Bitte nicht klatschen, bitte nicht klatschen.
92. Okay, gut, dann klatschen wir eben.
93. Gut, dass der Terminal nur 3 Kilometer entfernt liegt. Diese Reise war einfach noch nicht lang genug.
94. Ja, wir kommen hier bestimmt alle schneller raus, wenn wir alle gleichzeitig aufstehen.
95. Ich will nie wieder fliegen.

Natürlich werde ich wieder fliegen. Weil Fliegen uns an die wunderbarsten Orte bringt. Aber ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht erleichtert wäre, wenn bald das Beamen erfunden wird.

 

Von Kerstin Hedwig

Kerstin hat im Marketing Team bei TravelWorks gearbeitet. Obwohl sie ihr Herz längst an die grüne Insel Irland verloren hat, gibt es noch viele Orte, die von ihr entdeckt werden wollen und das am liebsten fernab der Bequemlichkeit eines Hotelbetts. Ein Roadtrip durch die USA, Schlafen am Strand in Mosambik und einmal in einem Leuchtturm übernachten sind nur einige der vielen Punkte auf Kerstins Reise-To-Do-Liste.

4 Antworten auf „95 Gedanken beim Fliegen: “Ob mein Kopf auf das Klapptablett passt?”“

Muhaha… wunderbar!

Mindestens 87 dieser Gedanken kenne ich. Ich hätte noch ein paar.

– Da ist das Geräusch wieder
– Das muss sein!
– Oder doch nicht?
– Das war doch beim letzten Flug auch zu hören?
– Warum müssen alle zur Toilette gehen, wenn ich auch mal will?
– Dieses WC ist so geräumig…
– Hilfe, ich klemm fest!

Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter schreiben 🙂

LG Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.