Insider – Tipps für Work & Travel in Australien

Dan von Ultimate Travel in Australien hat uns besucht. Er war 2015 selbst Travel Worker und weiß daher, was es bedeutet, durch Australien zu reisen und nach einem Job zu suchen.

Wir haben Dan ein paar Fragen gestellt, die deutsche Übersetzung der Antworten findet ihr weiter unten, für alle, die ihr Englisch schon mal etwas testen wollen: Go ahead and read the english version!


Why do you think Australia is a good Work & Travel destination and might be different to other destinations?

„Australia is a very big and diverse country that has a lot to offer. There are different options for everyone. You can, for instance, learn how to surf, relax at the beach, take a trip to the outback or learn how to snorkel at the Great Barrier Reef. Many people do not know that you can actually ski in Australia.

Next to this, Australia is a good place to develop your English skills by at the same time earning a lot of money – so if you can, I recommend staying as long as your visa allows you to.”

What would your recommendations or „Must- Do´s“ for Australia be?

„To me, a trip along the east coast is a „must do“. You can find the most beautiful beaches and surf spots as well as the Great Barrier reef and big cities at the east coast.

However, another beautiful, if not my favourite place in Australia is Cairns. There simply is so much to do and see. It is close to the rainforest, offers you multiple options to explore the Great Barrier Reef and is very suitable for „Adrenalin – Junkies “.

I would recommend taking an east coast tour first and travelling along the west coast afterwards. It is less touristic and crowded, you can find many of open roads, kangaroos and beaches to explore. Another big advantage is, that you will always be able to find a free camping spot to save some money. “

Do you think you have to be a certain type of personality to be able to do Work & Travel in Australia or would you recommend it to everyone?

„Generally, I would recommend it to everyone. Some of our candidates might think their English is not good enough or they do not really feel settled yet. Indeed, some participants are rather shy in the beginning.

However, we notice huge differences in the way they improve their language skills and how they personally develop throughout the time. All in all, I would say that you should be open minded, flexible and take challenges as they come. “

Du hast nicht alles komplett verstanden? Kein Problem – Übung macht den Meister.

Lies dir gerne nochmal die deutsche Version durch.


Australien ist ein sehr großes und vielfältiges Land, das viel zu bieten hat. Sei es surfen lernen, sich am Strand entspannen, einen Ausflug ins Outback unternehmen oder am Great Barrier Reef schnorcheln lernen, für jeden ist was dabei. Viele wissen nicht, dass man in Australien tatsächlich sogar Ski fahren kann. Abgesehen davon ist Australien der perfekte Ort, um deine Englischkenntnisse zu verbessern und gleichzeitig viel Geld zu verdienen. Wenn du also die Möglichkeit hast, empfehle ich dir, deine Zeit „down under“ so richtig auszukosten und so lange zu bleiben, wie es dein Visum erlaubt.
Für mich persönlich ist eine Reise entlang der Ostküste ein absolutes „Must Do“. Die Ostküste begeistert Besucher mit wunderschönen Städten, Stränden und Surfspots sowie dem Great Barrier Reef. Ein weiterer schöner, wenn nicht sogar mein Lieblingsort in Australien ist Cairns. Es gibt einfach so viel zu tun und zu sehen in Cairns. Es liegt in unmittelbarer Nähe des Regenwaldes und bietet dir mehrere Möglichkeiten das Great Barrier Reef zu erkunden. Hinzu kommt, dass es ein perfekter Ort für „Adrenalin-Junkies“ ist. Ich würde empfehlen, zuerst eine Ostküstentour zu machen und danach die Westküste entlang zu reisen. Es ist nicht so touristisch und überfüllt wie die Ostküste. Weitere Highlights der Westküste sind die unendlichen, offenen Straßen, die Kängurus und weißen Sandstrände, die es zu erkunden gilt. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass du so gut wie immer einen kostenlosen Platz zum campen finden wirst, perfekt um ein wenig Geld zu sparen.
Generell würde ich es jedem empfehlen. Einige unserer Kandidaten denken vielleicht, dass ihr Englisch nicht gut genug ist, oder sie haben das Gefühl, dass sie sind noch nicht richtig angekommen sind. In der Tat sind einige Teilnehmer am Anfang eher schüchtern. Wir sehen jedoch große Unterschiede in der Art und Weise, wie die Teilnehmer ihre Sprachkenntnisse verbessern und sich im Laufe der Zeit persönlich entwickeln. Im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass man vor allem aufgeschlossen und flexibel sein sollte und Herausforderungen annimmt.


Du hast deinen Work & Travel – Aufenthalt in Neuseeland oder Australien bereits gebucht oder planst ihn zeitnah zu buchen? Dann nimm auf jeden Fall an unserem Fidschi- Gewinnspiel teil und gewinne eine Erlebnisreise nach Fidschi obendrauf. Weitere Infos findest du hier. 

Redaktion

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand weiter. Daher versorgen wir euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.