Did you say ’sweetheart‘ or ‚retard‘?

Night Noodle Market

Summer in MelbourneUnd schon wieder ist eine Woche rum und das ging ganz schön fix. Dennoch habe ich Neuigkeiten 🙂 gute Neuigkeiten! Der Sommer ist endlich angekommen und damit so wundervolle Dinge wie am Strand zu liegen und Cider zu trinken, abends mit unsren Nachbarn ein Barbecue („Barbie“) zu veranstalten und das Leben zu genießen.

Strickblümchen im Park

Unter der Woche habe ich viel für die Homepage rome2rio.com gearbeitet und fleißig Routen eingetragen bis ich am Donnerstag einen erfreulichen Anruf erhalten hab. Bin von einem Café bei uns um die Ecke nämlich zum „Interview“ eingeladen worden, welches total flott von statten ging mit dem Resultat, dass ich am Samstag zum Probearbeiten eingeladen wurde. Natürlich habe ich (wie alle Backpacker) etwas geschummelt und gesagt, dass ich Erfahrung in der Gastronomie hab, was aber eigentlich total irrelevant war, da mir sowieso alles von Grund auf erklärt und gezeigt wurde. Lino, der Chef des Cafés, ist total lieb und auch die Mädels, mit denen ich probegearbeitet habe. Klasse Arbeitsplatz mit super Atmosphäre und gutem Kaffee, von dem ich so viel trinken darf, wie ich will. Wuhuuu. Auch wenn ich super nervös vorm Probearbeiten war und die Nacht vorher unruhig geschlafen hab, war alles total harmlos und hat mir richtig Spaß gemacht. Den Job hab ich nun in der Tasche, sodass ich nun endlich eine sinnvolle Beschäftigung hab – und nicht nuuur die Sonne, den Kaffee und die Cupcakes genieße.

Cupcake FridayDenn es wurde erfolgreich der Cupcake Friday implemetiert, durch leichtes Zureden von Nils und unseren freundlichen Nachbarn 🙂 wir haben ihn nun schon 2 mal abgehalten und jedes Mal alle 12 Cupcakes vernichtet, aber wir sind auch genau 12 Leute kombiniert man unsere und die Nachbarswohnung 😉

Yummy food on the Victoria Night MarketAm Freitag haben Nils & ich mit Alex (unserem ukrainischen Mitbewohner) ein paar Kneipen auf der Chapel Street erkundet und ein Schätzchen gefunden, wo es hunderte von veschiedenen Vodka-Sorten und viiiiele (gute) Cocktails & Longdrinks, natürlich basierend auf Vodka, gibt. Zudem war die Bar auch einfach urig eingerichtet. Der Alkohol bahnte den Weg zu politischen Gesprächen mit unserem ukrainischen Freund und uns erstaunte massiv (um nicht zu sagen schockierte) was für ein verfälschtes und idealisiertes Bild er von der Person Stalin hat oder wie dieses ihm durch die Lehrbücher Russlands vermittelt wurde. In seinen Augen war er ein großer Mann, der ein solch großes Reich regieren konnte und dieses zum Industrie-Staat aufgewirtschaftet hat. Dass er dabei sogar mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat als Hitler wollte er nicht ganz in seine Weltanschauung aufnehmen. victoria night marketAber solche Diskussionen sind auch ganz spannend und gehören zum Reisen definitiv dazu, zu sehen mit welchen Augen andere Menschen/Nationalitäten die Welt sehen und sie erleben. Manchmal ist es jedoch auch traurig, welche Intoleranz manche Menschen (u.a. gegen Homosexuelle) hegen und dass Schubladendenken bzw. die Stereotypisierung ihr Denken maßgeblich beeinflusst, anstatt jeden Menschen als Individuum zu sehen.

Hierzu einen schönen Artikel:

http://www.der-postillon.com/2013/11/russland-verbietet-naturphanomen.html

Vielleicht hilft das Reisen solchen Menschen eine tolerantere Haltung einzunehmen. Schön wär´s!

Chiraqs Birthday PartyWeitere Erfahrungen der vergangenen Tage waren:

  • ein weiterer Besuch auch dem Victoria Night Market, weil er so toll ist
  • der Night Noodle Market mit leckerer asiatischer Küche
  • mit anschließender & legendärer Geburtstagsparty von Chiraq im Marquee
  • gefolgt von meinem 1.Besuch bei Hungry Jacks = australische & bessere Variante für McDonalds
  • auf dem Nachhauseweg ergab sich noch eine lustige Wasserschlacht in riiiiesen Pfützen

South Melbourne BeachIch hoffe ihr seid jetzt schön neidisch 😛

LSF 50+ ist aufgetragen, auf geht es zum Strand 🙂

Work&Travel Melbourne

Karte wird geladen - bitte warten...

Work&Travel Melbourne -37.814107, 144.963280 Work&Travel Melbourne, Australien

Simone Endres

Simone wohnt in Köln und studiert dort Biologie. Ihre Hobbys sind Sport (Laufen), Freunde treffen, Lachen, Wandern, ab und an Tanzen, Lesen, tatsächlich auch die Biologie zu studieren und natürlich das Reisen! Sie träumt davon, jede Ecke unserer schönen und spannenden Erde zu erkunden und dafür räumt sie gerne ein Urlaubssemester ein! Ihr Traum wurde wahr, denn wir haben sie 2013/2014 auf eine Weltreise geschickt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.