ODENZ-Schulen – ein Überblick

Vor einigen Jahren haben sich in Neuseeland mehr als 20 High Schools zu einem Verbund zusammen geschlossen. Heute sind sie als ODENZ-Schulen (Outdoor Education New Zealand) bekannt. Die Besonderheit liegt hier in dem Fach Outdoor Education, welches fest in den Lehrplan integriert ist. Neben klassischen Fächern wie Mathe, Englisch oder Geografie, bieten die Schulen je nach Lage und Jahreszeit diverser Sportarten wie Rafting, Kajakfahren oder Skifahren an. 

Solltest du mit einem High School-Aufenthalt liebäugeln und darauf aus sein, besonders aktiv während deines Austauschs zu sein, sind ODENZ-Schulen genau die richtige Wahl. Hier ein kleiner Überlick, welche Schulen wir im Programm haben. 

 

Besonders beliebt bei deutschen Austauschschülern ist die Whakatane High School. Sie liegt auf der Nordinsel an der Bay of Plenty. Aufgrund der tollen Lage zwischen Surfstränden, einem Fluss sowie mehreren Seen und Wäldern kannst du hier im Sommer surfen, raften, klettern, Golf spielen oder den speziellen Kurs in Meeresbiologie belegen, während im Winter die Ski- und Snowboardpisten ausgiebig genutzt werden. Und das alles zusammen mit neuseeländischen und wenigen internationalen Mitschülern!

Gelegen an der Bay of Island, kann die Kerikeri High School mit einer traumhaften Location und ganzjährigem milden Klima punkten. Die verträumte Bucht, welche ihren Namen auf Grund der über 100 vorgelagerten Inseln trägt, bietet perfekte Bedingungen für Wassersportaktivitäten. Mit einer Sailing Acadamy, die schon mehrere Profis hervorgebracht hat, nutzt die Kerikeri High School diese tollen Bedingungen in vollen Zügen. Man sollte jedoch nicht denken, das andere Fächer und Aktivitäten zu kurz kommen. Performing Arts, Reiten oder Ernährungswissenschaften könnten ebenfalls auf deinem Stundenplan stehen.

Du wolltest schon immer hoch hinaus? Dann ist das Kuranui College die richtige Wahl für dich. Denn hier hast du die einmalige Chance Segelflugstunden zu nehmen und Neuseeland von oben zu bestaunen. Die Schule, welche in unmittelbarer Nähe zu Wellington liegt, hat eine recht kleine Schülerschaft (400 Schüler) und somit auch eine geringere Anzahl an internationalen Schülern. Im Rahmen der Outdoor Education werden Aktivitäten wie Rafting, Schnorcheln oder Höhlenwanderungen angeboten. Eine weitere Besonderheit, die das Programm am Kuranui College bietet, ist die Möglichkeit bei Gasteltern auf einer Pferderanch zu leben.

Tradition trifft Moderne, das ist die Papanui High School in Christchurch. Moderne Schulgebäude, die mit der neusten Technik ausgestattet sind, neben historischen, holz-verkleideten Gebäuden. Die Schule verfügt sowohl über ihr eigenes Fitnesscenter als auch das eigene Hallenbad. Im Rahmen des Outdoor Education-Unterrichts kannst du dich in Survival-Skills, Klettern oder Umweltkunde erproben.

Das kleine College in Cromwell hat vielleicht kein eigenes Hallenbad zu bieten, dafür aber das Aquatic Center am schuleigenen See. Dem Segel-, Kajak- oder Windsurfunterricht steht somit also nichts im Wege. Eine weitere Besonderheit am Cromwell College ist, dass du neben der Gastfamilien, auch die Option hast, in schuleigenen Wohngemeinschaften zu leben. Sollte man sich für diese Option entscheiden, sollte man darauf eingestellt sein, kleine Tätigkeiten wie Einkaufen oder Kochen zu übernehmen. Das Mindestalter für diese Option beträgt 16 Jahre.

Das katholische St. Kevins College bietet eine familiäre Lernatmosphäre, in der man neben zahlreichen Sportarten wie Reiten, Rudern oder Football, auch erste Erfahrungen in Fernseh- und Rundfunkübertragungen sammeln kann. Durch die unmittelbare Nähe zu den südlichen Alpen stehen Wanderungen im Sommer oder Skiausflügen im Winter nichts im Weg.

Buchten in denen das kristallklare Wasser glitzert und grüne Wälder aus denen die Geräuschkulisse der Tierwelt hervordringt. Die Motueka High School überzeugt vor allem durch ihre traumhafte Lage direkt vor den Toren des beliebten Abel Tasman National Parks. Da die perfekten Voraussetzungen für ein abenteuerreiches Outdoor Programm gegeben sind, punktet die Schule ebenfalls mit einer vielseitigen Angebotsauswahl. Um deinen Aufenthalt noch aufregender zu gestalten, kannst du auf Wunsch auch auf einer Ranch in Strandnähe leben.

Ganz in der Nähe der Motueka High School befindet sich das Waimea College. Auch diese Schule kann aufgrund seiner Lage ein breites Angebot an Outdoor-Aktivitäten anbieten, sei es Kajakfahren, Rafting, Segeln, oder sogar Ski- und Snowboardausflüge. Die Liste ist schier endlos am Waimea College, denn Sport hat einen besonders hohen Stellenwert hier. Für internationale Schüler werden zusätzliche Ausflüge wie Skitrips oder ein Wochenende in Wellington organisiert.

 

 

Lässt all dies dein Herz schon höher schlagen? Falls du noch einen (letzten) Grund brauchst, was den Besuch einer ODENZ-Schule in Neuseeland so besonders macht: Bis zum 31.03.2019 hast du die Chance, ein Teilstipendium im Wert von 2.000 € zu gewinnen! Der Mindestaufenthalt beträgt einen Term und du hast die Wahl zwischen all unseren angebotenen ODENZ-Schulen. Weitere Informationen zum Stipendium und das Bewerbungsformular dazu findest du auf unserer Website unter https://www.travelworks.de/odenz-stipendium.html

Wir drücken dir die Daumen!


Dieser Artikel ist Teil der Reihe „TravelWorks loves Outdoor Education“.

Redaktion

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand weiter. Daher versorgen wir euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.