Sprachreisen Malta – Infos und Tipps von Florian

Bei Sprachreisen auf Malta kombiniert ihr das Sprachen lernen perfekt mit Seele baumeln lassen und Feiern gehen. Aber auch die Kultur und die Sehenswürdigkeiten dürfen nicht zu kurz kommen.

Beim Interview mit Florian von unserer Sprachschule in Sliema hat er uns einige Tipps zu Malta gegeben, lest selbst.


„Warum sollte man sich zum Englisch lernen für Malta entscheiden?“

Unser Motto auf Malta ist „English, Sun & Fun“. Über 300 Sonnentage, eine 7.000 Jahre alte Kultur sowie Paceville, ein Ausgehviertel mit dutzenden Bars und Clubs, auf Malta findet sich für jeden Geschmack etwas.

„Für wie lange empfiehlst du den Aufenthalt an der Sprachschule um möglichst viel vom Unterricht und vom Land mitzunehmen?“

Wir empfehlen mindestens 2 Wochen, einige Teilnehmer bleiben auch deutlich länger. Einwöchige Buchungen sind aber auch möglich.

„Ihr bietet verschiedene Sprachkurse an. Welchen Sprachkurs würdest du für welche Zielgruppe empfehlen?“

Der Standardkurs mit 20 Lektionen à 45 Minuten pro Woche ist für diejenigen geeignet, die ausreichend Zeit für Ausflüge und Aktivitäten haben möchten. Wer den Fokus auf die Sprache legt, ist beim Intensivkurs mit 30 Lektionen à 45 Minuten pro Woche genau richtig. Teilnehmer, die Englisch vorrangig für ihre Arbeit benötigen, buchen meist den Businesskurs.

„Wie sieht der Unterrichtsablauf aus? Gibt es typische Abläufe, die beibehalten werden?“

Am ersten Tag gibt es für alle neuen Sprachschüler einen Einstufungstest, damit jeder in das für sich passende Sprachniveau eingeteilt wird. Im Unterricht wird besonders viel Wert auf Kommunikation gelegt. Er deckt aber auch alle anderen Bereiche des Fremdsprachenunterrichts ab:  Grammatik, Wortschatz, Aussprache, schriftlicher Ausdruck sowie Hörverständnis. Die kleinen Gruppen führen zu hohen Lernerfolgen.

„Wie alt sind die Teilnehmer im Durchschnitt?“

Im Juli und August liegt das Durchschnittsalter bei Anfang bis Mitte zwanzig, von September bis Juni bei etwa dreißig.

„Eure Schule besuchen Teilnehmer aus der ganzen Welt. Aus welchen Ländern kommen die meisten eurer Schülerinnen und Schüler? Oder ist es sehr gemischt?“

Die LAL Schule verfügt über einen hervorragenden Nationalitäten-Mix. Etwa 18% der Teilnehmer kommen aus Deutschland, wichtige andere Quellmärkte sind Italien, Spanien, Frankreich, Brasilien, Kolumbien, Russland und Südkorea.

„Welche Freizeitaktivitäten bietet ihr an der Sprachschule an?“

Es gibt ein tägliches, optionales Freizeitprogramm. Die Highlights sind:

  • Die Hauptstadt Valletta, die seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und 2018 europäische Kulturhauptstadt war.
  • Mdina, ehemalige Hauptstadt, mit über 4.000-jähriger Geschichte. Außergewöhnlich ist die Mischung aus mittelalterlicher und barocker Architektur. Zudem wurde Mdina als Kulisse für die Erfolgsserie „Games of Thrones“ genutzt.
  • Besuch der diversen Strände, z.B. Paradise Bay oder Golden Bay
  • Bootsparty mit guter Musik und Onboard-DJ. Absolutes Highlight des Trips ist das Mondschein-Schwimmen in der blauen Lagune von Comino.
  • Ganztagesausflug zur Nachbarinsel Gozo, die durch eine abwechslungsreiche Landschaft sowie diverse Sehenswürdigkeiten beeindruckt.

„Zu welcher Jahreszeit empfiehlst du es besonders nach Malta zu reisen?“

Malta ist ein Ganzjahresziel, selbst in den kältesten Monaten  Januar und Februar liegen die Temperaturen bei 15-20 Grad.

„Was macht Malta für 30+ Teilnehmer reizvoll?“

Malta versteht es optimal Kultur, Genuss & Fun zu verbinden und steht für perfektes Wetter, eine interessante Küche, schöne Strände und viele kulturelle Highlights. An der Sprachschule befinden sich zudem immer auch Teilnehmer 30+ und nie nur jüngere Sprachschüler.  Es ist sehr einfach, Anschluss zu finden.

„Ihr bietet unterschiedliche Unterkünfte an. Würdest du bestimmte Unterkünfte nur an bestimmte Zielgruppen empfehlen? Was sind eure Erfahrungswerte?“

Wer das typisch maltesische Leben kennenlernen möchte, der ist in der Gastfamilie optimal aufgehoben. Schnell Anschluss findet man in der Schulresidenz The Howard, die nur von unseren Sprachschülern bewohnt wird. Diese Residenz wird vorrangig von jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis etwa 35 Jahren gebucht. Wer ein höheres Niveau gewohnt ist, der bucht unser 3-Sterne Hotel Bayview oder das 4-Sterne Hotel LABRANDA Rocca Nettuno Suites.

„Welche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten kannst du für Sprachschüler empfehlen, die zum ersten Mal auf Malta sind?“

Pflichtprogramm für alle Sprachschüler, die zum ersten Mal auf Malta sind ist die Hauptstadt Valletta, Besuch der Nachbarinsel Gozo sowie das Relaxen an einem der zahlreichen Strände.


Das Interview hat euch neugierig gemacht und ihr träumt schon jetzt von einer Sprachreise in Sliema? Dann schaut gerne mal bei uns auf der Webseite vorbei.

 

Redaktion

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand weiter. Daher versorgen wir euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

1 Kommentar

  1. Pingback: Time for English - Sprachreisen Malta - Entdecker Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.