Reisetipps für Südafrika

Suedafrika Kapstadt

Dass Südafrika unzählig viele Orte bereit hält, die es sich zu bereisen lohnt, ist bekannt. Wir wollen hier eine kleine Auswahl an Südafrika-Reisetipps beschreiben, die besonders beeindruckend ist.

Interessante Orte in Kapstadt

reisetipps-suedafrika-tafelberg

The Bombay Bicycle Club

Ein Zirkus, eine verrückte Rumpelkammer, eine Traumwelt? Wie auch immer man die Atmosphäre im Bombay Bicycle Club beschreiben möchte, dieses Restaurant ist etwas ganz besonderes. Die Einrichtung ist künstlerisch, extravagant, skurril – einfach anders! Auf dem Menü stehen „All-Time-Favourites“ – z.B. Rump Steak, Gnocci, Calamari oder Tandoori Chicken. Kellner in Partylaune – oft verkleidet – servieren Drinks vor, während und noch lange nach dem Essen. Hier geht man nicht nur hin um „Essen zu gehen“. Hier genießt man die informelle Atmosphäre, trinkt, redet, lacht, hat Spaß am Leben und man bleibt bis spät in die Nacht.

Adresse: 158 Kloof Street Gardens, Cape Town, South Africa, 8001

The Old Biscuit Mill

Mitten in Woodstock steht eine alte Keksfabrik aus dem 19. Jahrhundert,
die liebevoll restauriert wurde. Heute ist das Gebäude Heimat eines kunterbunten Marktes, auf dem es frische Naturprodukte, kulinarische Köstlichkeiten, Designer-Mode, Schmuck, Gemälde und weitere Kunstobjekte zu kaufen gibt. Besonders zu empfehlen ist der „Neighbourgoods Market“ am Samstag. Er ist „the place to be“ samstags mittags von 9 – 14 Uhr! Komm am Besten mit einem leeren Magen, such Dir etwas aus den vielen Köstlichkeiten aus und mach es Dir auf einem der Strohballen bequem. Von hier kann man wunderbar das bunte Treiben des Marktes genießen.

Adresse: The Old Biscuit Mill, 373-375 Albert Road, Woodstock, Cape Town

Chapman’s Peak Drive

Suedafrika Chapman's PEak Drive9 km Strecke, 114 Kurven schmiegen sich an die grün bewachsene Felswand, ein paar hundert Meter weiter unten peitsch das Meer mit hohem Gischtfontönen gegen die Klippen und dahinter liegt nur noch unendliche, blaue Weite. Das ist der Chapman’s Peak Drive – eine der spektakulärsten Küstenstraße der Welt! Er liegt bei Kapstadt und verbindet Hout Bay mit Noordhoek. Egal, ob man mit die Strecke mit dem Auto, als Läufer oder mit dem Fahrrad bestreitet, es lohnt sich! Unterwegs gibt es viele Haltebuchten und Picknickplätze, von denen aus man die atemberaubende Aussicht genießen kann.

Zu finden hier: Von Kapstadt aus in Richtung Camps Bay, danach Richtung Hout Bay fahren. Der Straße hier Richtung Chapman’s Peak folgen.

Strandloper

Unter den Füßen knirscht der Sand, die Sonne scheint vom blauen Himmel, im Hintergrund rauscht das Meer und auf dem Grill brutzelt frisches Fischfilet. Das klingt nach erholsamen Stunden im Strandloper. Das Seafood-Restaurant liegt direkt am Strand von Langebaan, eine gute Stunde Fahrt von Kapstadt entfernt. Hier genießt man unter freien Himmel mit Blick auf das Meer 10 Gänge gefüllt mit Muscheln, Fisch-Paella, Langusten, Fisch vom Grill und weiteren Köstlichkeiten. Der Strandloper ist mittags und abends geöffnet. Die Atmosphäre ist sehr locker und Getränke können selbst mitgebracht werden. Achtung – dieses Restaurant ist zwar noch ein Geheimtipp, aber schon jetzt sehr beliebt. Auf jeden Fall früh genug einen Platz reservieren!

Zu finden hier: On the beach, Langebaan, South Africa

Sehenswertes unterwegs

Dana Bay und der „St Blaize“-Wanderweg

Als kleiner Vorort vom beliebten Mossel Bay, wird Dana Bay gerne „übersehen“. Dabei hat diese Gegend ihren ganz eigenen Charme. Die Landschaft steht unter Naturschutz. Verschiede Pflanzen können wild wachsen und Tiere wie z.B. Steinböckchen und Mangusten laufen frei herum. Der helle Sandstrand vor Dana Bay zieht sich breit an der Küste entlang und ist noch weitestgehend unberührt. Er lädt zum Picknick am Strand mit anschließendem „Sundowner“-Drink ein. Die Sonnenuntergänge hier sind legendär! Wer lieber läuft, anstatt zu sitzen, sollte sich den wunderschönen Küsten-Wanderweg „St Blaize“ vornehmen. Der 13,5 km lange Weg führt von Mossel Bay, vorbei an steilen Klippen, wirren Steinformationen und Höhlen bis nach Dana Bay. Unterwegs gibt es tolle Ausblicke auf das Meer zu genießen und wer Glück hat, kann von hier sogar Wale und Delphine beobachten.

Zu finden hier: westlich von Mossel Bay, Südafrika

Mapungubwe National Park

Suedafrika NationalparkAm Zusammenfluss von Shasi River und dem Limpopo River, eingebettet im Dreiländereck Südafrika, Botswana und Zimbabwe liegt der Mapungubwe National Park. Neben vielen Wildtieren bietet der Park noch einige andere Reize. Zum einen die wunderschöne Landschaft geprägt durch Felsen aus Sandgestein,  breite Flussbetten, Buschland und uralte Affenbrotbäume. Außerdem ist Mapungubwe eine bedeutende archäologische Fundstätte. Hier entdeckte man 1932 eine reich bestückte Begrabungsstätte, die Rückstände einiger Behausungen und einen fast unberührten Palast. Archäologen fanden heraus, dass hier um 1200 eine hoch entwickelte Kultur gelebt haben muss. Die Kulturlandschaft Mapungubwe wurde 2003 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

  • Zu finden hier: Mapungubwe National Park, 65 km westlich von Musina, Limpopo Provinz, Südafrika
  • TravelWorks Wildlife-Projekt in der Nähe: Nashorn- und Elefantenschutz

TravelWorks-Team

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand an Euch weiter. Daher versorgen wir Euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung Eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen Euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.