Eine Sprachreise nach Australien-Sydney oder Melbourne?

Sydney und Melbourne – zwei Städte Australiens, die jede ihren eigenen Charme zu bieten haben. Ob das obligatorische Sydney Opera House oder der Queen Victoria Market in Melbourne, beide sind einen Besuch wert.

Zwei Weltmetropolen im Vergleich

Sydney zeichnet sich natürlich durch den Circular Quay aus, wo sich neben dem Opera House auch die Harbour Bridge befindet. Von dort kommst du direkt in den Royal Botanic Garden, der zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert ist. Dagegen noch gar nicht so bekannt ist der Darling Harbour, von dem du einen atemberaubenden Blick auf die Skyline Sydneys hast.

Unweit vom Hauptbahnhof Sydney liegt unsere Sprachschule. Unsere Programmkoordinatorin Sandy hat sie besucht und nur Positives zu berichten: „Die Schule ist gut ausgestattet, die Klassenräume sind hell und einige sind mit interaktiven Whiteboards ausgestattet. Es gibt eine Lounge, eine Küche mit Mikrowellen und eine Dachterrasse, die in den Pausen oder auch für Aktivitäten genutzt wird.“

Zusammen mit anderen Sprachschülern kannst du an den angebotenen Freizeitaktivitäten der Sprachschule teilnehmen. Neben gemeinsamen Wandertouren und Clubabenden bietet die Sprachschule auch Ausflüge in die Umgebung an.

Die kulturelle Hauptstadt Australiens

In Melbourne gibt es auch einiges zu entdecken. Im Vorort St Kilda bietet sich ein kleines Highlight: Hier kannst du am Ende des Piers Zwergpinguine beobachten. Während der Brutzeit im September/Oktober lassen sie sich vermehrt blicken. St. Kilda zeichnet sich außerdem durch seine zahlreichen Bars und Cafés aus.

Auch im Central Business District von Melbourne gibt es viele Anlaufpunkte. Im riesigen Open Air Markt, Queen Victoria Market, findest du neben zahlreichen Lebensmittelständen auch günstige Souvenirs. Lokale und Pubs sind auch in der Brunswick Street zu finden. Bei vielfältiger Kulinarik lässt sich hier Live-Musik genießen.

Unsere Sprachschule liegt in Melbourne in der Innenstadt. Somit kannst du nach dem Unterricht direkt aus der Tür gehen und ins Stadtleben eintauchen. Die Sprachschule bietet zahlreiche Freizeitaktivitäten, die dir die Highlights der Stadt näher bringen.

Wohnheim oder Gastfamilie?

Die Australier sind generell sehr offen und total entspannt und es gibt keine gelassenere Art, Englisch zu lernen. Deswegen eignet sich besonders eine Unterbringung in einer Gastfamilie. Auch wenn die Fahrt zur Sprachschule bis zu 60 Minuten dauern kann, hast du die Möglichkeit, mit Muttersprachlern deine Erfahrungen zu teilen und die gelernten Bausteine direkt anzuwenden. Dagegen kannst du dich in einer WG mit anderen Sprachschülern aus aller Welt austauschen, lernst so viele andere Kulturen kennen und vertiefst gleichzeitig auch dort deine Englischkenntnisse.

So haben beide Metropolen Australiens ihren ganz eigenen Charme. Ob du nun nach dem Sprachkurs eine Runde Surfen gehen willst oder dir die kulturellen Highlights der beiden Städte anschauen möchtest, du wirst in Australien nicht enttäuscht.


Wenn wir dein Interesse an einer Sprachreise in Sydney oder Melbourne geweckt haben, erfährst du bei uns auf der Website mehr.

Dieser Artikel ist Teil der Reihe „TravelWorks loves English“.

Redaktion

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand weiter. Daher versorgen wir euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.