HIKING IN PARADISE – Australien, Neuseeland & Kanada zu Fuß entdecken

Du wolltest schon immer einmal einen Vulkankrater sehen, die Rocky Mountains durchqueren oder dich wie eine Spinne entlang einer tiefen Schlucht hangeln? Nichts leichter als das! Das Einzige, was du brauchst, sind zwei gesunde Beine und eine Portion Entdeckerlust. Denn „nur, wo du zu Fuss warst, bist du auch wirklich gewesen“, sagte einst schon Goethe.

Natürlich lässt sich ein Land ebenso mit dem Bus, dem Auto oder aus der Luft erkunden. Aber das wäre doch irgendwie sehr bequem und vor allem wenig spürbar. Erst wenn du den Berg besteigst, weißt du, wie hoch er wirklich ist. Erst wenn du barfuß durch den Sand am Meer entlang läufst, fühlst du die Wellen auf deine Haut spritzen. Beim Hiking ziehen die traumhaften Kulissen nicht einfach nur an dir vorbei – vielmehr bist du ein Teil von ihnen.

Wir haben für dich die besten Hiking- oder Wanderwege in Australien, Neuseeland sowie Kanada herausgesucht und die wichtigsten Infos zusammengefasst. Also schnapp dir deine festen Treter und erkunde hautnah die schönsten Landschaften des Landes. Egal, ob du über deine Grenzen hinauswachsen möchtest, lieber gemütlich am Strand spazierst oder einen Adrenalinkick suchst, ob du nur ein paar Stunden Zeit hast oder bei einer mehrtägigen Tour ganz in die Natur eintauchen willst -stürme mit schnellem Schritt direkt auf den Gipfel zu oder schlendere gemütlich über Stock und Stein. Aber vergiss nicht, zwischendurch innezuhalten und das einmalige Panorama zu genießen.

Australien

Australien ist nachweislich der flachste Kontinent. Doch die wenigsten wissen, dass Down Under auch über hohe Gebirge, tiefe Täler und steile Klippen verfügt. Egal, ob an Sydneys Küsten, durch enge Schluchten oder inmitten der Wildnis Tasmaniens – hier bleibst du auf jeden Fall in Bewegung.

Coogee to Bondi Coastal Walk

Entlang der Küste von Sydney schlängelt sich dieser beliebte Track von einer atemberaubenden Bucht zur nächsten – jede mit ganz eigenem Charme. Entdecke mit etwas Glück Delfine oder Wale, bestaune die riesigen Villen auf Teilen des Weges und laufe über einen Friedhof oberhalb des Meeres. Hinter jeder Ecke erwartet dich eine fotogene Überraschung.

Länge: 6 km, 3 Std.
Lage: 30 Min. von der Innenstadt Sydneys, New South Wales.
Schwierigkeitsgrad: Leicht.
Verpflegung: Zahlreiche Cafés und Restaurants unterwegs.
Besonderheit: Den Trail von Coogee nach Bondi laufen, um das Highlight und die Möglichkeit einer Stärkung am Ende zu haben.

HANCOCK GORGE & KERMITS POOL

Ein Muss für alle Abenteurer: Die relativ kurze Wanderung durch die Schlucht Hancock Gorge im Karijini National Park führt durch kalte, blaue Pools, steinige Bachbetten und schmale Felsschluchten, bis es schließlich, wie eine Spinne mit allen Vieren an den Wänden, weiter geht.

Länge: 1,5 km, 3 Std.
Lage: 105 km von Tom Price, Western Australia.
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll.
Verpflegung: An eigenen Proviant denken.
Besonderheit: Sportliche Verfassung vorausgesetzt.

OVERLAND TRACK

Entdecke das Weltnaturerbe der tasmanischen Wildnis, die so anders als der Rest Australiens ist. Eine wahnsinnig eindrucksvolle Naturkulisse erwartet dich: Eukalyptus- und Regenwälder, goldene Moorlandschaften, fließende Wasserfälle, Berggipfel sowie der tiefste See Australiens. Mit etwas Glück erspähst du vielleicht auch einen Tasmanischen Teufel.

Länge: 65 km, 6 Tage.
Lage: 1,5 Std. von Devonport, Tasmanien.
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll.
Verpflegung & Unterkunft: An eigenen Proviant denken/Zelte oder Hütten.
Besonderheit: Erfordert eine gründliche Vorbereitung. Buchung erforderlich zwischen 1. Oktober und 31. Mai.

Neuseeland

Neuseeland ist mit seiner vielfältigen Natur das perfekte Land für Wanderungen. Profis fordern sich in den Bergen heraus, Anfänger wandern entlang von Stränden oder über flache Hügel. Egal, ob für ein paar Stunden oder gleich mehrere Tage – in Neuseeland findet jeder seine perfekte Wanderroute. Übrigens: Die besten neun Wanderungen wurden als Great Walk ausgezeichnet. Mindestens eine dieser Wanderung sollte jeder Neuseelandbesucher einmal gemacht haben.

TE WHARA TRACK

Hike entlang eines alten Maori-Pfades durch einen der schönsten Küstenwälder direkt neben dem Meer, entdecke die vorgelagerten Inselchen und lasse dich von beeindruckenden Panoramen überraschen.

Länge: 7,5 km, 5-6 Std.
Lage: 40 Min von Whangarei, Northland.
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll.
Verpflegung: An eigenen Proviant denken.
Besonderheit: Ruinen einer Radarstation aus dem 2. Weltkrieg.

ABEL TASMAN COAST TRACK

Von Strand zu Strand führt diese Wanderung über spektakuläre Küstenlandschaften vorbei an türkisblauem Wasser, das nur darauf wartet, dir eine Erfrischung zu gönnen. Highlight auf der Route ist der „Split Apple“, ein riesiger Fels, der wie ein Apfel in der Hälfte geteilt ist.

Länge: 51 km, 4 Tage.
Lage: 40 Min. von Nelson, Tasman.
Schwierigkeitsgrad: Leicht-Mittel.
Verpflegung & Unterkunft: An eigenen Proviant denken/Zelte oder Hütten.
Besonderheit: Tour muss vorab gebucht werden. Über Gezeiten informieren, da Teile des Tracks nur bei Ebbe zugänglich sind.

TONGARIRO ALPINE CROSSING

Durch das Mordor aus „Herr der Ringe“ führt diese Wanderung entlang eines aktiven Kraters, vorbei am Schicksalsberg (Ngauruhoe) sowie dampfenden Schloten. Die Route verzaubert mit umwerfenden Ausblicken und smaragdgrünen Seen. Für alle Herr der Ringe Fans ein absolutes Muss!

Länge: 19 km, 8 Std.
Lage: 40 Min von Turangi, Waikato.
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll.
Verpflegung: An eigenen Proviant denken.
Besonderheit: Unbedingt vorher über das Wetter informieren und warme Kleidung mitnehmen.

Kanada

Kristallklare Seen, schneebedeckte Berggipfel, grüne Wälder, unfassbare Weiten – Kanada ist ein Paradies für Naturliebhaber. Am besten lassen sich die einzigartigen Naturspektakel zu Fuß erkunden. Wage dich an den berühmten West Coast Trail, laufe entlang von Nova Scotias Stränden oder genieße die Ruhe beim Plain of Six Glaciers Tea House.

GIBSON LAKE TO KOKANEE GLACIER CABIN

Bei Touristen weniger bekannt ist der Kokanee Glacier auf jeden Fall eine Wanderung wert! Der Anblick klarer Seen inmitten von sattem Grün, kombiniert mit traumhaften Rundumblicken, belohnen dich für den Aufstieg zum Gletscher.

Länge: 8 km, 4 Std.
Lage: 1 Std. von Nelson, British Columbia.
Schwierigkeitsgrad: Mittel.
Verpflegung: An eigenen Proviant denken.
Besonderheit: Es besteht die Möglichkeit, nach dem Kokanee Glacier weiter zu wandern.

PLAIN OF SIX GLACIERS TEA HOUSE TRAIL

Die perfekte Möglichkeit, Lake Louise abseits der Touristenmassen zu erkunden. Lass dich von dem atemberaubenden Gletscherblick überraschen, entdecke mit etwas Glück Bären und belohne dich für den Anstieg mit einer heißen Tasse Tee im Tea House.

Länge: 5,5 km one way, 4-6 Std.
Lage: 50 Min. von Banff, Alberta.
Schwierigkeitsgrad: Mittel-Anspruchsvoll.
Verpflegung: Beim Tea House möglich.
Besonderheit: Unbedingt Wanderschuhe anziehen, da Teile des Weges mit Schnee bedeckt sind.

CAPE CHIGNECTO COASTAL TRAIL

Dieser Küstenrundweg zählt zu den spektakulärsten Abenteuern der kanadischen Atlantikküste. Wandere entlang von geschützten Buchten, schwimme zur Erfrischung im kühlen Meer und lass dich immer wieder von unglaublichen Ausblicken überwältigen.

Länge: 53 km, 4 Tage.
Lage: 1 Std. von Springhill, Nova Scotia.
Schwierigkeitsgrad: Mittel – Anspruchsvoll.
Verpflegung & Unterkunft: An eigenen Proviant denken/Zelte oder Hütten.
Besonderheit: Nur von Mai bis Oktober geöffnet.

Du hast Lust bekommen, einen der Trails mal selbst zu bewältigen? Dann schau vorbei auf unserer Website. Die Trails lassen sich nämlich super in ein Work & Travel-Abenteuer in Australien, Neuseeland oder Kanada integrieren.

Redaktion

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand weiter. Daher versorgen wir euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.