Abitur im Ausland

Abitur im Ausland

Du möchtest deinen Schulabschluss im Ausland erwerben? High School-Diploma in den USA oder Kanada, A-Levels in Großbritannien, das  Higher School Certificate in Australien... Wenn du  sichergehen willst, dass du mit deinem Abschluss auch außerhalb deines Gastlandes ein Studium beginnen kannst, legen wir dir einen der folgenden Schulabschlüsse ans Herz.

Warum ein Abitur im Ausland?

Es gibt viele Gründe für ein Abitur im Ausland. Neben einer spannenden Zeit in einem fremden Land mit unendlich vielen neuen Eindrücken eröffnet das Abitur im Ausland auch die Tür zu einem internationalen Studium. Wer vorhat, an einer Universität im Ausland zu studieren, macht mit einem Abitur im Ausland den ersten Schritt. Nicht zuletzt werden viele Studiengänge längst komplett in Englisch unterrichtet, sodass Austauschschüler allein sprachlich durch ihren Schulabschluss im Ausland profitieren.

Das International Baccalaureate (IB)

An sogenannten IB World Schools, die es auch hier bei uns gibt, hast du die Möglichkeit, das International Baccalaureate (IB) zu erlangen, das du prinzipiell mit Abitur oder Matura vergleichen kannst. Die große Besonderheit liegt jedoch darin, dass das IB eine international anerkannte Hochschulzugangsberechtigung mit hervorragendem Ruf ist und du dich damit weltweit auch an renommierten Universitäten bewerben kannst. Denn während des zweijährigen Programms lernst du bereits wissenschaftliche Arbeitstechniken und die Unterrichtsinhalte bewegen sich auf akademischem Niveau. 

Aus diesem Grund sind die IB World Schools, sowohl öffentliche als auch private Schulen, ein Garant für hohe Bildungsqualität, selbst wenn du dich nicht dazu entschließt, für zwei Jahre am Programm teilzunehmen und da-mit den Abschluss zu erwerben. Du kannst auch ein Jahr im Ausland am IB-Programm teilnehmen und den Abschluss dann hier zu Hause an einer IB World School erlangen – denn gerade dafür stehen die IB World Schools: durchgängig exzellente Bildung in Zeiten globaler Mobilität. Gerne beraten wir dich zu den IB World Schools und dem IB-Programm, das wir dir in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Großbritannien anbieten. 

National Certificate of Educational Achievement (NCEA), Neuseeland

Speziell für Austauschüler gibt es in Neuseeland an vielen öffentlichen oder privaten Schulen ein 18-monatiges High School-Programm (6 Terms), das zum NCEA Level 3 führt und mit dem Abitur vergleichbar ist. Teilnehmen können alle Schüler, die die 10. Klasse abgeschlossen haben (Gymnasium, AHS/BHS bzw. Realschule) und einen entsprechenden allgemeinen Notendurchschnitt sowie die erforderliche Englischnote haben. Die deutsche Kultusministerkonferenz empfiehlt deutschen Hochschulen, den NCEA-Schulabschluss als direkte Hochschulzugangsberechtigung anzuerkennen, soweit Mindestnoten in vorgegeben Fächern erzielt wurden. Gerne stellen wir dir bei Interesse ausführliche Informationen zur Verfügung und beraten dich, welche Schule für dich passend ist.

Vanessas International Baccalaureate in Australien

Mit 16 entschied ich mich dazu, nach meinem Realschulabschluss nach Australien zu gehen. Nur mit einem kleinen Unterschied: Ich wollte länger als nur 12 Monate in dem für mich schönsten Land der Welt sein. Also warum nicht gleichzeitig meinen Auslandsaufenthalt mit dem Absolvieren des Abiturs verbinden? Somit ging ich für zweieinhalb Jahre nach Adelaide ans Mercedes College.

 

Wenn man sich dafür entscheiden sollte, das IB zu machen, sollte man sich im Klaren sein, dass man gleich sechs Prüfungsfächer hat, welche in Grundkurse (SL) und Leistungskurse (HL) unterteilt werden. In den Grundkursen hat man mindestens zwei schrift-
liche Abschlussprüfungen, in den Leistungskursen mindestens drei Prüfungen, und in allen Sprachfächern kommt noch eine mündliche Prüfung hinzu. Somit hatte ich am Ende meiner
12. Klasse fast 14 Prüfungen (mündlich und schriftlich) in den Fächern Biologie (HL), Mathe (SL), Französisch (HL), Englisch (SL), Geschichte (HL) und Psychologie (SL).

Trotz des großen Lernpensums war das IB für mich die beste Entscheidung. Wer das IB hat, dem stehen alle Türen offen. Mit einem internationalen Abschluss, wie dem International Baccalaureate, kann man an jeder Universität auf der ganzen Welt studieren. Was ich zukünftigen Schülern auch noch mitgeben möchte, ist, dass sie sich vor der Abreise mit den erlaubten Fächerkombinationen der einzelnen Bundesländer auseinandersetzen sollten, da Deutschland eines der wenigen Länder ist, in dem nur bestimmte Kombinationen vom Kultusministerium akzeptiert werden.

Zusammenfassend, auch wenn mich das Lernen, wie in Deutschland, etwas genervt hat, bin ich sehr froh, diese Chance genutzt zu haben. Für mich ist Australien mein zweites Zuhause geworden, wo ich mich nicht nur selber entwickelt habe, sondern auch die engsten Freundschaften geknüpft habe und meine Gastfamilie ist für mich wie eine zweite Familie geworden.

Dauer & Anerkennung

Wann bietet sich ein Schüleraustausch am besten an? Muss du das Schuljahr anschließend wiederholen oder kannst du nach deiner Rückkehr nahtlos in die nächste Klasse vorrücken? Informiere dich hier, wie sich ein Auslandsjahr auf deine Schulzeit zuhause auswirkt. 

 

 

Schulsysteme im Ausland

Andere Länder, andere Schulsysteme. Damit du weißt, was dich im Ausland erwartet, haben wir für unsere Zielländer jeweils die Besonderheit des Schulsystems für dich zusammengestellt.

Schüleraustausch ABC

Schulabschlüsse, Kursbezeichnungen, besondere Programme für internationale Schüler - bei der Planung eines Auslandsjahres stolperst du mit Sicherheit über den ein oder anderen unbekannten Begriff. Wir haben ein alphabetisches Verzeichnis verschiedener Begrifflichkeiten samt Erklärung für dich erstellt.