Kategorien
Reisetipps Weltweit

Sprachreisen für Surfer – oder die, die es werden wollen

Surfen – das heißt Sonne, Strand und Meer, eins mit dem Wind und den Wellen sein und die Freiheit spüren. Kein Wunder, das so viele Menschen von diesem Sport schwärmen! Du träumst auch davon, Surfen zu lernen und gleichzeitig deine Sprachkenntnisse zu verbessern? Wir stellen dir heute ein paar unserer Sprachschulen vor, bei denen du deinen Englisch-, Spanisch- oder Portugiesisch-Unterricht mit einem Surfkurs verbinden kannst!


Sprachreisen für Surfer in Spanien

San Sebastián – zwischen Meer und Bergen

Das kleine Fischerörtchen San Sebastián befindet sich im Baskenland ganz im Norden Spaniens. Gelegen in einer Bucht an der Atlantikküste sind die Bedingungen zum Surfen hier vor allem im Frühling und Herbst, aber auch im Sommer nahezu perfekt. Viele Surfer zieht es an den Strand La Zurriola, den bekanntesten Surfspot der Stadt. In San Sebastián kannst du am Kurs „Spanisch & Surfen“ teilnehmen, eine Kombination aus 20 Wochenstunden Spanischunterricht in der Sprachschule und fünf Stunden Surfen pro Woche. Übrigens hat das Städtchen auch noch einiges mehr zu bieten. Von historischen Sehenswürdigkeiten über Festivals und Kulturevents bis hin zur leckeren spanischen Küche ist alles dabei.

San Sebastián - zwischen Meer und Bergen
Cádiz – Andalusische Lebensfreude

Cádiz liegt ebenfalls am Atlantik, allerdings im Süden von Spanien, im wunderschönen Andalusien. Egal ob du Anfänger bist oder schon ein paarmal auf dem Board standest, in Cádiz erwarten dich tolle Bedingungen zum Wellenreiten fast das ganze Jahr über. Einer der besten Spots: Conil-El Palmar, Conial de la Frontera und die umliegenden, endlosen Sandstrände. Im Kurs „Spanisch und Surfen“ erwarten dich zwei 90-minütige Surflektionen pro Woche, aus denen du jede Menge Theorie- und Praxiskenntnisse mitnehmen kannst. Vormittags steht natürlich der Spanischunterricht auf dem Plan, und an den anderen Nachmittagen hast du Zeit, Cádiz ausführlich zu erkunden. In der idyllischen Altstadt gibt es viel zu entdecken. Am Abend beginnt dort das Nachtleben, wo man in lebhaften Bars und gemütlichen Bodegas bei Flamenco-Musik super neue Leute kennenlernen kann.

Cádiz - Andalusische Lebensfreude

Sprachreisen für Surfer in Portugal

Lissabon – von der Großstadt direkt an den Strand

Portugals Hauptstadt Lissabon lockt, genau wie auch viele andere Orte an der portugiesischen Atlantikküste, Surfer aus aller Welt an. Besonders Anfänger finden hier die perfekten Voraussetzungen, um Surfen zu lernen. Und das beste: Hier musst du dich nicht zwischen Großstadt und Strand entscheiden, denn aus dem Großstadtdschungel ans Meer brauchst du nur ca. 30 Minuten. Der Kurs „Portugiesisch & Surfen“ dauert entweder zwei oder vier Wochen und beinhaltet fünf oder zehn Surflektionen, die jeweils etwa drei Stunden dauern. In deiner Freizeit kannst du Lissabon z.B. mit der Tram 28 erkunden. Das ist eine ganz besonderen Tramlinie, die noch aus den 1930er Jahren stammt und an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeifährt.

Lissabon - von der Großstadt direkt an den Strand

Sprachreisen für Surfer in den USA

San Diego – “America’s finest city”

Am Pacific Beach in San Diego lässt sich das Leben so richtig genießen. Nicht nur, aber ganz besonders für Surfer und die, die es lernen wollen. Auf über 70 Meilen Küstenlinie finden sich Traumstrände, kleine Buchten und berühmte Surfspots, und all das bei ganzjährig sommerlichen Temperaturen im südlichen Kalifornien. Die Sprachschule in San Diego ist nur 300 Meter vom Strand entfernt, und in wenigen Minuten zu Fuß erreichst du die Surfschule. Hier finden im Rahmen des Kurses „Englisch & Surfen“ vier professionell betreute Surflektionen an 2 Tagen pro Woche statt.

In San Diego kann man natürlich nicht nur Surfen, sondern auch viele andere Sportarten im Wasser und an Land ausprobieren, wie z.B. Klettern, Mountainbiken, Tauchen, oder Kayak fahren.

San Diego - "America's finest city"
Honolulu – Inselfeeling auf Hawaii

Willkommen in Honolulu, willkommen auf Hawaii! Hier ist eigentlich das ganze Jahr über gutes Wetter, und auch das ganze Jahr über Surfsaison. Während Anfänger eher in den Sommermonaten auf ihre Kosten kommen, bieten die Wintermonate mit ihren großen Wellen gute Voraussetzungen für Fortgeschrittene und Profis. Strände gibt es in Hawaii auch genug, und nicht nur das. Auch atemberaubende Bergketten, Wasserfälle und aktive Vulkane findet man auf den insgesamt 132 Inseln. Ein gutes Reiseziel also, um die Englischkenntnisse zu verbessern, und nebenbei die Umgebung zu erkunden und Surfen zu lernen. Und wenn du auch eine andere Wassersportart ausprobieren willst, bieten wir in Honolulu außerdem den Kurs „Englisch & SUP“, bei dem du dich im Stand-Up-Paddling ausprobieren kannst.

Honolulu - Inselfeeling auf Hawaii

Sprachreisen für Surfer in Costa Rica

Jacó Beach – Surfen unter der karibischen Sonne

Das Städtchen Jacó Beach liegt an der Pazifikküste im Westen von Costa Rica und ist jedes Jahr Austragungsort der internationalen Surfmeisterschaft. Im Kurs „Spanisch & Surfen“ erwarten dich drei Lektionen Surfunterricht pro Woche an einem der zahlreichen Traumstrände in der Umgebung. Danach kannst du den Tag in einem der vielen Restaurants und Bars der Stadt ausklingen und dich von der lebhaften Atmosphäre der Menschen hier anstecken lassen. Außerdem besitzt Costa Rica eine beeindruckende Natur mit tropischen Regenwäldern, Nationalparks und einer großen Artenvielfalt, die nur darauf wartet von dir entdeckt zu werden. Und solltest du das Großstadtfeeling vermissen: In nur 1-2 Stunden erreichst du San José, die Hauptstadt von Costa Rica.

Jáco Beach - Surfen unter der karibischen Sonne

Sprachreisen für Surfer nach Australien

Sydney – Einmal ans andere Ende der Welt und zurück

Wer an surfen denkt, denkt an Australien – vor allem natürlich an den berühmten Bondi Beach. Daneben gibt es in Sydney auch noch zahlreiche andere Strände, die perfekte Bedingungen für Surfer, aber auch für andere Wassersportarten wie Kitesurfen bieten. Unsere Partnersprachschule in Sydney liegt in Manly, etwa eine halbe Stunde mit der Fähre von Sydneys Stadtzentrum entfernt. Hier ist alles etwas entspannter, und du bist in nur wenigen Minuten am Meer. Praktisch für den Kurs „Englisch & Surfen“, der den Englischunterricht am Vormittag mit vier Surflektionen pro Woche am Nachmittag kombiniert. Und am Abend und am Wochenende bleibt dir immer noch genug Zeit, um das wunderschöne Sydney mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu erkunden.  

Sydney - Einmal ans andere Ende der Welt und zurück

Hast du schon Lust aufs Surfen bekommen? Oder lässt du es lieber entspannt angehen und sonnst dich am Strand? Bei unseren Sprachreisen ist sicher ein spannender Kursort für dich dabei, schau dich doch einfach mal auf unserer Website um! Dort findest du außerdem noch viele weitere Programme, von Schüleraustausch über Work & Travel bis hin zu Freiwilligenarbeit.

Von Redaktion

Für das Team von TravelWorks heißt Reisen mehr als nur Tourist sein: Nicht auf der Oberfläche schwimmen, sondern ins Geschehen eintauchen. Wir sind selber mehrere Jahre im Ausland gereist und geben unsere Erfahrungen gerne aus erster Hand weiter. Daher versorgen wir euch hier mit spannenden Artikeln sowie hilfreichen Informationen zur Vor- und Nachbereitung eures Auslandsaufenthaltes und verhelfen euch so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.