Freiwilligenarbeit Zululand

Freiwilligenarbeit Zululand

Freiwilligenarbeit Zululand

Gemeinsam mit dem Wildlife-Forscher fahren du und dein Team in das Reservat, um die Herde Elefanten, die ihr gestern schon geortet habt, weiter zu beobachten. Du merkst, dass du schon heute die einzelnen Tiere gut auseinanderhalten kannst. So hat der eine Elefant etwas größere Ohren, der andere eine etwas dunklere Hautfarbe. Du fühlst dich den Tieren sehr nahe und merkst noch stärker, wie wichtig es ist, dass ihr durch eure Arbeit einen Beitrag für den Erhalt dieser Herde leistet.

  • Frei
    willigen
    arbeit

  • ab 17 Jahren
  • Ab2Wochen
  • ab1.220Euro

Auf einen Blick & Highlights

Bewertung:

Freiwilligenarbeit Zululand
(7)5.436
Alter: ab 17 Jahre
Sprachkenntnisse: Gute Englischkenntnisse notwendig.
Programmstart: I.d.R. zweimal pro Monat
Anmeldefrist: 2-3 Monate vor Abreise
Einsatzmöglichkeiten: Mit Tieren arbeiten

Unterkunft: Mehrbettzimmer in Haus, Hütte oder Volontärshaus mit Vollpension
Highlights: Arbeit in kleinen Gruppen, Fokus auf Tierbeobachtungen, hilf in bis zu fünf Reservaten

Warum ein Tierschutzprojekt in Zululand?

Sowbona – Hallo und Willkommen im Zululand, in der Provinz Kwa Zulu Natal! Die Region im Nordosten Südafrikas ist Heimat des traditionellen Zuluvolkes sowie vieler, teilweise bedrohter Tierarten. Bei der Freiwilligenarbeit in Zululand arbeitest du im Schutzprojekt, das die Wildlife-Bestände in insgesamt fünf Reservaten untersucht. Du unterstützt die Forscherteams z.B. bei Beobachtungen und Untersuchungen und  kümmerst dich um den Erhalt der Tiere. Das Projekt wird u.a. vom WWF (World Wide Fund For Nature) unterstützt, engagiert sich in staatlichen und privaten Reservaten und trägt mit seiner Arbeit einen wichtigen Teil zum Schutz und Erhalt der in Südafrika beheimateten Tiere bei.

Projektmöglichkeiten in Südafrika

Als einer von maximal fünf Volontären pro Reservat arbeitest du bei der Freiwilligenarbeit in Zululand an der Seite eines erfahrenen Wildlife-Forschers. Je nach Aufenthaltsdauer kannst du in bis zu fünf Reservaten bzw. Parks helfen, denn alle zwei Wochen wechselt ihr euren Einsatzort.Deine Aufgaben fokussieren sich vor allem auf Tierbeobachtungen (darunter z.B. Afrikanische Wildhunde, Elefanten, Löwen, Geparden, Leoparden, Nashörner, Servale, Antilopen und Geier). In regelmäßigen Abständen finden besondere Schutzaktionen statt, bei denen du je nach deiner Aufenthaltsdauer ggf. auch mitwirkst. Ob Tiere umsiedeln, mit einem Funkhalsband ausstatten oder markieren, nächtliche Beobachtungsfahrten, Kameras an Wasserlöchern aufstellen, Vögel einfangen und mit Ringen kennzeichnen oder die Verbreitung von nicht-heimischen Pflanzen eindämmen – deine tatkräftige Mithilfe wird bei der Freiwilligenarbeit in Zululand gebraucht.
  • Freizeit: einen halben bis ganzen Tag in der Woche
  • Arbeitsstunden: 6 Tage pro Woche, etwa 5-8 Stunden pro Tag
  • Unterkunft: Mehrbettzimmer in Haus, Hütte oder Volontärshaus mit Vollpension
  • Starttermine:
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • ab
    1220Euro

Alle Details zum Volontariat in Zululand

Wenn du als Volunteer in Zululand arbeiten möchtest, solltest du folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Alter: ab 17 Jahren (auf Anfrage), reguläres Mindestalter: 18 Jahre.
  • Sprachkenntnisse: Gute Englischkenntnisse. Die Sprache sollte kein Hindernis in der Kommunikation mit anderen darstellen. Du musst nicht perfekt sein, solltest dich aber ausdrücken und andere verstehen können. Sollten deine Sprachkenntnisse nicht ausreichen, kannst du einen Sprachkurs hinzubuchen.
  • Praktische Erfahrung: Nicht notwendig, aber sicherlich von Vorteil.
  • Sonstiges: Abschluss einer Auslandsreiseversicherung erforderlich. Du brauchst feste Schuhe und dezente Kleidung (keine grellen Farben).


Als Volunteer in Zululand begibst du dich in eine völlig fremde Kultur. Deswegen sind Anpassungsvermögen, Selbstständigkeit und Reiseerfahrung sehr wichtig. Die afrikanische Kultur unterscheidet sich grundlegend von der europäischen. Wir erwarten von unseren Volunteers in Zululand, dass sie den Südafrikanern mit einer offenen und respektvollen Einstellung begegnen und die dortige Lebensweise nicht vorschnell beurteilen! Am besten bereitest du dich auf Deine Arbeit in Zululand vor, indem du dich möglichst umfassend über das Land informierst. 

Das Tierschutzprojekt start i.d.R. zweimal pro Monat. Genaue Daten findest du in den Projektbeschreibungen. Die Anmeldung sollte mindestens 2-3 Monate vor der gewünschten Abreise erfolgen, gerne deutlich früher. Auf Anfrage ist eine kurzfristige Anmeldung evtl. auch möglich.

In den Weihnachtsferien findet die Freiwilligenarbeit nur eingeschränkt statt. Während dieser Zeit können nur Teilnehmer im Projekt bleiben, die sechs Wochen oder länger vor Ort sind.

Bitte beachte, dass pro Jahr zwei Mitarbeitertreffen der Partnerorganisation stattfinden, während der du nicht im Projekt bleiben kannst. Du wirst zusammen mit den anderen Volontären nach St. Lucia gebracht und hast während der Tage Freizeit. Für Unterkunft (ca. 30-100€ für zwei Übernachtungen, je nach gewünschter Unterkunftsoption) und Verpflegung musst du selbst aufkommen. 


In 2017 finden die Mitarbeitertreffen an folgenden Terminen statt: 

27./28.05. und 25./26.11.

 

Die Anreise findet montags statt. Du musst spätestens um 14:30 Uhr dort sein. Dein Zielflughafen ist Richards Bay (Dreilettercode: RCB). Der Flug nach Südafrika ist nicht im Programmpreis inbegriffen. Bitte buche deinen Flug erst dann, wenn du von uns Deine Buchungsbestätigung per Post erhalten hast. Gerne können wir dir auch ein unverbindliches Flugangebot erstellen.

Vor deiner Arbeit als Volunteer in Zululand erhältst du eine Projekteinweisung und ein notwendiges Training, bei dem dir die wichtigsten Verhaltensregeln und Arbeitshinweise vermittelt werden. 

Sollten deine Englischkenntnisse nicht ausreichen, bieten wir Sprachkurse in Kapstadt an, die gut mit der Freiwilligenarbeit kombinierbar sind. Informationen zu den Kursen findest du unter Sprachreise Kapstadt.

Während deiner Arbeit als Volunteer in Zululand wohnst du in einfachen, aber gemütlichen Unterkünften im Reservat, in dem du arbeitest. Gemeinsam mit maximal vier weiteren Volunteers teilst du dir eine Holzhütte, ein kleines Haus oder ein Zimmer im Volontärshaus. Lebensmittel werden euch zur Verfügung gestellt und ihr wechselt euch mit dem Kochen ab. Es gibt fließend Wasser, je nach Camp aber ggf. nicht dauerhaft Strom. Die Gelände sind i.d.R. nicht umzäunt, so kannst du am Tag mit Stippvisiten von Antilopen, Affen und Pavianen rechnen.

In der Regel engagierst du dich 6 Tage pro Woche, durchschnittlich sieben Stunden pro Tag. Pro Tag finden i.d.R. zwei Beobachtungsfahrten statt – morgens und nachmittags – sodass deine Einsatztage ggf. früh beginnen und spät enden können. Mitunter arbeitest du auch mal nachts. Deine Freizeit beläuft sich auf einen halben bis ganzen Tag in der Woche, je nach Reservat und anfallenden Aufgaben.

Wilderei ist noch immer ein großes Problem. Deswegen wirst du im Rahmen dieser Beobachtungen auf Fallen und Wilderei stoßen, denen du entgegenwirken kannst. Vom offenen Geländewagen aus, ggf. auch mal zu Fuß, verfolgt ihr Tierspuren und ortet die Tiere per GPS bzw. Peilsender. du markierst die Sichtungen auf der Karte, machst Fotos zur Identifikation der Tiere, notierst dir relevante Daten (z.B. Verhalten, Größe und Nahrungsgewohnheiten) und führst Tierzählungen durch. Die Tätigkeiten der Volunteers in Zululand richten sich dabei nach dem aktuellen Bedarf des jeweiligen Reservats sowie nach den dort heimischen Tieren.

Die maximale Aufenthaltsdauer als Volunteer in Zululand beträgt 12 Wochen.

Beispielhafter Programmablauf als Volunteer in Zululand

Vor der Abreise
Leben und Arbeiten in Zululand, das ist ein Traum, den du dir bald für ein paar Wochen erfüllst. Die Natur, die wilden Tiere, die Ruhe und Ursprünglichkeit – all das reizt dich und du freust dich darauf, bald ein Teil all dessen zu werden. Bevor die Reise losgeht, packst du nicht nur deine Sachen und kontrollierst, ob dein Reisepass gültig ist, du informierst dich außerdem schon mal ausführlich darüber, welche Traditionen und Kulturen dich in Südafrika und speziell in Zululand erwarten.


Tag 1 (Montag)
Du landest in Richards Bay, vom Flughafen wirst du zum Projektgelände gebracht. Du lebst im Reservat, in dem du arbeitest, mit anderen Volontären in einer gemütlichen Holzhütte. Mit den Volontären und Mitarbeitern verstehst du dich auf Anhieb gut. Bevor es an die Arbeit geht, wirst du kurz in das Projekt eingewiesen und erhältst ein notwendiges Training, in dem du Verhaltensregeln und Arbeitshinweise lernst, die in Zululand unabdingbar sind.

Ab Tag 2 
Die kommenden Wochen arbeitest du als Volontär in Zululand.

Beispielhafter Tagesablauf im Projekt:

Zusammen mit dem Forscherteam und den anderen Volunteers verlässt du das Camp bereits vor Sonnenaufgang, um euch auf die Suche nach Tieren gefährdeter Arten zu machen. Die Tiere sind bereits markiert, sodass ihr sie mit Hilfe von GPS und Radio-TElemtrie aufspüren könnt. Sobald die Tiere in Sichtweite sind, beobachtet ihr sie, sammelt die nötigen Daten und macht Bilder zur Identifikation. Wilde Tiere wie Löwen, Geparden und Elefanten in freier Wildbahn zu sehen und ihr Verhalten zu studieren ist ein einzigartiges Erlebnis. Anschließend macht ihr euch auf die Suche nach der nächsten Tierart.

I.d.R. kehrt ihr am späten Vormittag wieder zum Camp zurück, um zu Mittag zu essen, ein wenig zu entspannen oder ein Nickerchen zu machen.

Gegen 14-15 Uhr macht ihr euch wieder auf den Weg, um die Tierarten aufzuspüren, die ihr am vormittag verpasst habt.

Kurz nach Sonnenuntergang ist euer Arbeitstag beendet und nach dem gemeinsamen Kochen und Abendessen sitzt ihr noch alle gemeinsam am Lagerfeuer. Ihr berichtet euch gegenseitig von den Erlebnissen des Tages oder lauscht einfach nur den ungewohnten Geräuschen der Wildnis.

Die Arbeit in freier Natur ist manchmal anstrengend. Doch gleichzeitig ist alles unheimlich aufregend und du hast so viel Spaß mit deinen neuen Freunden, dass die Anstrengung schnell vergessen ist. 

Einen Tag pro Woche bleibt das Team im Camp, um anfallende administrative Aufgaben zu erledigen.


Letzter Arbeitstag / Abreisetag (i.d.R. Montag)
Die Zeit in Zululand ist ganz schön schnell rumgegangen, ehe du dich versiehst ist dein letzter Arbeitstag und du verlässt das Projekt um zurück nach Hause zu fliegen. Du nimmst auf jeden Fall viele tolle Erinnerungen mit und hast eine Menge über das Leben in Afrika und Wildlife gelernt.

Preise für Freiwilligenarbeit Zululand

Preise 2017

  • Freiwilligenarbeit Zululand
  • 2Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 1220 eur
  • Freiwilligenarbeit Zululand
  • 4Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 1890 eur
  • Freiwilligenarbeit Zululand
  • 6Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 2520 eur
  • Freiwilligenarbeit Zululand
  • 8Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 3090 eur
  • Freiwilligenarbeit Zululand
  • 10Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 3660 eur
  • Freiwilligenarbeit Zululand
  • 12Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 4210 eur

Leistungen für Freiwilligenarbeit Zululand

Transfer vom und zum Flughafen Richards Bay (zu vorgegebenen Zeiten)
Platzierung im Freiwilligenprojekt (1-5 Reservate, je nach Aufenthaltsdauer)
Projekteinweisung und notwendiges Training
Unterkunft in den Reservaten (Mehrbettzimmer in Haus, Hütte oder Volontärshaus) mit Vollpension (selbstständiges Kochen)
Ggf. Transfers zwischen den Reservaten
Informationshandbuch
Möglichkeit zur Buchung eines Englischsprachkurses in Kapstadt (Infos unter Sprachreise Kapstadt)
Betreuung von einer festen Programmkoordinatorin vor Abreise
Englischsprachige Ansprechpartner vor Ort
Zugang zur TravelWorks Community
Ggf. Mitreisendenliste in der Community
Hilfe beim Abschluss einer Reiseversicherung
24-Stunden-Notrufnummer
Zertifikat nach Rückkehr
Hin- und Rückreise nach Richards Bay, Südafrika (Flugvermittlung gerne auf Anfrage)
Mittagessen an den Transfertagen
Ggf. Impfungen
Ggf. Kosten für Aufenthalt in St. Lucia während der Mitarbeitertreffen im Juni und November
Reiseversicherung
Persönliche Ausgaben für Ausflüge, Verkehrsmittel u.Ä.

Johannes' Erfahrungsbericht

Alter: n.a.
Reiseziel: Zululand (Südafrika)
Heimatort: Greven
Dein Statement? Ich bin froh, dass ich für so eine lange Zeit dort war. Es war eine der besten Erfahrungen die ich je erlebt habe und ich würde es immer wieder tun!

Laras Erfahrungsbericht

Alter: n.a.
Reiseziel: Zululand (Südafrika)
Heimatort: Kleinsendelbach
Dein Statement? Noch nie hab ich mich in einem anderen Land so wohl gefühlt und so gut zurecht gefunden!

Heikes Erfahrungsbericht

Alter: 39
Reiseziel: Zululand (Südafrika)
Heimatort: Viöl
Dein Statement? Von Weitem ist ein Helikopter zu sehen, unter ihm ein Seil mit einem Nashorn dran. Dieses Nashorn wurde, wie fünf weitere, von einem Park zum nächsten umgesiedelt.

Dein Ansprechpartner:

Svea Schütte
svea@travelworks.de
+49 (0)2506-8303 - 264
Erreichbarkeit: Mo-Fr 9:00-18:00

Veranstaltungen

Das könnte Dich auch interessieren

Forschungsprojekt Waterberg Südafrika

Hilf in Waterberg einem Forschungsteam bei vielen verschiedenen spannenden Untersuchungen zur Tier- und Pflanzenwelt Südafrikas.Mehr dazu

Freiwilligenprojekt im Großraum Krüger Nationalpark

Leiste als Volontär einen Beitrag zum Schutz des afrikanischen Großwilds, z.B. bei Bauprojekten und Instandhaltungsarbeiten.Mehr dazu

Bewertung:
Freiwilligenarbeit Großraum Krüger Nationalpark
(7)
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • ab 18 Jahren
  • Ab2Wochen
  • ab890Euro

Freiwilligenarbeit Namibia

Outdoor-Abenteuer in faszinierend wilder Landschaft: Arbeite im Elefantenschutzprojekt und erlebe die sanften Riesen hautnah.Mehr dazu

Bewertung:
Freiwilligenarbeit Namibia
(12)
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • von 18-65 Jahre
  • Ab2Wochen
  • ab840Euro