5% FRÜHBUCHERRABATT bis 31.12.2019
auf alle Programme außer High School

Freiwilligenarbeit & Erlebnisreise Kapstadt

Freiwilligenarbeit & Erlebnisreise Kapstadt

Die Erlebnisreise neigt sich dem Ende - du blickst auf Ausflüge zum Kap der Guten Hoffnung, Surfunterricht und eine Adventure-Tour an der Garden Route zurück. Jetzt freust du dich auf deinen Einsatz als Volunteer in einer Grundschule in Südafrika. Statt wandern und surfen steht jetzt singen, malen und tanzen mit Kindern auf dem Programm.

Warum als Volontär nach Kapstadt?

Kapstadt ist eine lebhafte und facettenreiche Stadt. Geprägt ist sie durch ihre Gegensätzlichkeit. Das Meer und die Berge, Moderne und Tradition, aber leider auch Reichtum und Armut stehen sich hier gegenüber. Viele Menschen in Kapstadt leben unter sehr schweren Bedingungen. Als Volunteer in Kapstadt kannst du dich in verschiedenen Sozialprojekten engagieren und so die lokale Bevölkerung unterstützen.
Damit du außerdem möglichst viel von Kapstadt und der Umgebung zu sehen bekommst, findet vor deiner Volontärstätigkeit eine Erlebnisreise durch Südafrika statt, die dich z.B. auf den Tafelberg, ans Kap der Guten Hoffnung, in ein Löwenprojekt und an der Garden Route entlang führt - Work and Travel in Kapstadt!

Projektmöglichkeiten in Südafrika

Als Volunteer nach Kapstadt - Alle Details für den Aufenthalt in Südafrika

Wenn du am Programm Freiwilligenarbeit und Erlebnisreise Kapstadt teilnehmen möchtest, solltest du folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Alter: 18 - 35 Jahre. Ältere Teilnehmer gerne auf Anfrage.
  • Sprachkenntnisse: Gute Englischkenntnisse, um dich vor Ort verständigen zu können. 
  • Praktische Erfahrung: Möchtest du im medizinischen Bereich arbeiten, sind Vorkenntnisse ein Muss.
  • Visum: Kostenloses Touristenvisum bei Ankunft
  • Sonstiges: Der Abschluss einer Auslandsreiseversicherung ist erforderlich. Reiseerfahrung ist von Vorteil. Für die sozialen Projekte wird ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €, Deutschland) bzw. ein spezieller Strafregisterauszug (ca. 20 €, Österreich und Schweiz) verlangt.


Da du dich in einen völlig fremden Kulturraum begibst, sind Anpassungsvermögen, Selbstständigkeit und Reiseerfahrung sehr wichtig. Die afrikanische Kultur unterscheidet sich grundlegend von der europäischen. Wir erwarten von unseren Teilnehmern, dass sie den Südafrikanern mit einer offenen und respektvollen Einstellung begegnen und die dortige Lebensweise nicht vorschnell beurteilen!

Das Programm startet zu folgenden Terminen: 22.07. und 14.10.2018 (Die Starttermine für 2019 folgen in Kürze).

Die Anmeldung sollte mindestens 2 Monate vor der gewünschten Abreise erfolgen, gerne deutlich früher. Auf Anfrage ist ggf. eine kurzfristigere Anmeldung möglich.

Die Anreise nach Südafrika findet sonntags statt. Dein Zielflughafen ist Kapstadt (Dreilettercode: CPT). Der Flug dorthin ist nicht im Programmpreis inbegriffen. Bitte buche deinen Flug erst dann, wenn du von uns deine Buchungsbestätigung erhalten hast. Nach Ankunft in Kapstadt wirst du vom Flughafen abgeholt und zu deiner Unterkunft gebracht.


Visums- und Einreisebestimmungen

Keine Visumsbeantragung vorab notwendig. Bei Einreise erhält man eine Besuchergenehmigung (visitor's visa) für maximal 90 Tage. Reisepass muss maschinenlesbar und mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig sein.


Gesundheitspolizeiliche Vorschriften im Zielland
Derzeit sind keine besonderen gesundheitspolizeilichen Vorschriften bekannt. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet gefordert.


Eingeschränkte Mobilität
Die angebotenen Programme sind nicht in jedem Fall für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktiere uns vorab über die Einschränkung, sodass wir prüfen, ob wir dir deine Reise ermöglichen können.

Bei Ankunft in Kapstadt wirst du vom Flughafen abgeholt und zum Hostel gebracht. Am nächsten Tag informiert dich unser Partner ausführlich zu folgenden Themen: Kultur, Geschichte, Sprache, Sicherheit, medizinische Versorgung und politische Situation des Landes. Danach unternehmt ihr gemeinsam eine Sightseeing Tour mit Guide durch die Innenstadt Kapstadts.

Zum Start deiner Freiwilligenarbeit erfährst du Näheres zu deiner Projektarbeit und erhältst wertvolle Tipps. So bist du bestens auf deinen weiteren Aufenthalt in Südafrika vorbereitet. Am Ende der Orientierungsveranstaltung wirst du zu deiner Gastfamilie oder ins Volontärshaus gebracht.

Während der Erlebnisreise:

 

Unterkunft und Verpflegung variieren im Verlauf der Rundreise:

Nach deiner Ankunft in Südafrika verbringst du zwei Nächte im Mehrbettzimmer im Hostel in Kapstadt, bevor du zu deiner Gastfamilie gebracht wirst, die bis Freitag dein Zuhause ist. Hier wirst du mit drei Mahlzeiten pro Tag versorgt. 

Während der dreitägigen Garden Route Tour seid ihr in Mehrbettzimmern in Hostels untergebracht, ein Teil der Mahlzeiten ist enthalten (z.T. nur Frühstück). 

Ab der zweiten Woche seid ihr im Mehrbettzimmer in Hostels in Kapstadt und Stellenbosch untergebracht und bekommt dort Frühstück. Zum Teil sind weitere Mahlzeiten enthalten, z.B. Lunch während der Tour über die Halbinsel des Kaps der Guten Hoffnung und ein traditionelles südafrikanisches Dinner.

Während des Besuchs im Löwenschutzprojekt übernachtet ihr im Mehrbettzimmer im Camp vor Ort (2 oder 4 Betten pro Zelt, Abendessen ist enthalten).

Mahlzeiten während der Erlebnisreise: 

Tag 1 (Sonntag): Abendessen inklusive.

Tag 2 (Montag): Frühstück inklusive.

Tag 3 (Dienstag) - Tag 5 (Donnerstag): Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive.

Tag 6 (Freitag): Abendessen inklusive.

Tag 7 (Samstag): Frühstück und Abendessen inklusive.

Tag 8 (Sonntag) - Tag 10 (Dienstag): Frühstück inklusive.

Tag 11 (Mittwoch): Frühstück und Mittagessen (auf der Tour) inklusive.

Tag 12 (Donnerstag): Frühstück und Abendessen inklusive.

Tag 13 (Freitag): keine Mahlzeiten enthalten.

Tag 14 (Samstag) - Tag 15 (Sonntag): Frühstück inklusive. 

 

 

Freiwilligenarbeit

Während der Freiwilligenarbeit bist du im Volontärshaus auf dem Projektgelände untergebracht. Du bewohnst ein Mehrbettzimmer mit weiteren Volontären. Die Aufteilung der Schlafzimmer erfolgt nach Geschlechtern. Rechne in jedem Fall mit einfacheren Lebensbedingungen, als du es gewohnt bist.

Das große Haus, von dem aus du mit ein wenig Glück vorbeiziehende Tiere beobachten kannst, liegt am Olifant River. In der Küche sind alle notwendigen Geräte vorhanden, es gibt ein Esszimmer, zwei Bäder, drei Toiletten und zwei Mehrbettzimmer.  Es verfügt außerdem über Elektrizität, Heißwasseranschluss, Grillstelle mit kleinem Swimmingpool und einem Aussichtsturm mit Blick auf ein Wasserloch.

Während bestimmter Aktivitäten kann es sein, dass du an einzelnen Tagen in einem Gemeinschaftszelt im Bush Camp übernachtest.

Die Mahlzeiten während der Freiwilligenarbeit sind im Programmpreis enthalten und das Mittag- und Abendessen wird für dich von einem Koch zubereitet. Für das Frühstück werden dir Lebensmittel zur Verfügung gestellt.

Die Arbeitszeiten sind abhängig von dem jeweiligen Projekt, in dem du arbeitest. In der Regel engagierst du dich montags bis freitags ca. 20-35 Arbeitsstunden pro Woche. Meistens hast du zwei Tage pro Woche frei, die jedoch nicht unbedingt am Wochenende sein müssen. Die meisten Projekte liegen in der Nähe bzw. Umgebung von Kapstadt, z.T. auch in bedürftigen Townships, etwa 30-60 Minuten von der Innenstadt entfernt.

Vor der Abreise kannst du bei TravelWorks anhand einer ausführlichen Projektliste deine Präferenzen bezüglich der Bereiche angeben, in denen du arbeiten möchtest. Natürlich spielen nicht nur deine Wünsche, sondern auch deine Erfahrung, Sprachkenntnisse und der aktuelle Personalbedarf in den Projekten eine Rolle bei der endgültigen Platzierung. Es kann vorkommen, dass wir dir ein anderes Projekt vorschlagen. Bitte beachte, dass wir dir vorab die Platzierung in einem bestimmten Projekt nicht garantieren können.

Die Projekte sind oft nicht sehr gut durchorganisiert und man bekommt nicht immer feste Aufgaben zugeteilt. Daher ist es sehr wichtig, dass du eigenständig bist, um die Zeit in den Projekten richtig nutzen zu können. Es kann sein, dass du gemeinsam mit anderen internationalen Volontären in einem Projekt arbeitest – es kann aber auch sein, dass du der oder die einzige HelferIn beim Freiwilligendienst in Kapstadt bist.

Reisen und arbeiten in Kapstadt: Beispielhafter Programmablauf

Am Montag startet die Erlebnisreise. Den detaillierten Ablauf der Erlebnisreise findest du auf der entsprechenden Programmseite.

 

Tag 16 (Montag)

Gemeinsam mit einigen anderen Volontären nimmst du an der Orientierungsveranstaltung teil. Hier bekommst du wichtige Information zum Reisen, Leben und Arbeiten in Südafrika. Nach der Veranstaltung kehrst du ins Volontärshaus zurück oder ziehst zu deiner Gastfamilie.

Tag 17 (Dienstag)
Der erste Tag der Freiwilligenarbeit steht an! Du arbeitest in einer Kindertagesstätte in Kapstadt, wo du zunächst die Mitarbeiter und deine Schützlinge kennen lernst. Alle gehen offen auf dich zu und freuen sich, dass du da bist.

Ab Tag 18
In den ersten Tagen übernimmst du bereits verschiedene Aufgaben. Du fütterst die Kinder und spielst mit ihnen. Mit den anderen Freiwilligenarbeitern aus dem Volontärshaus verstehst du dich super und ihr plant, gemeinsam das Wochenende zu verbringen.

Dein letzter Arbeitstag ist ein Freitag. 

 

Deine Ansprechpartner:

Christina, Kathryn, Vanessa, Carina (v.l.n.r.) & Stefanie
afrika@travelworks.de
+49 (0)2506-8303 - 400
Erreichbarkeit: Mo-Fr 9:00-18:00
Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung

5% Frühbucherrabatt

Freiwilligenarbeit Kapstadt

Entdecke Kapstadt und leiste Volontärarbeit am Kap der Guten Hoffnung in den Bereichen Fürsorge & Betreuung oder Bildung & Sport. Mehr dazu

Bewertung:
Freiwilligenarbeit Kapstadt
(62)