Schulsystem England

Das Schulsystem in England

Das Schulsystem im Vereinigten Königreich, und dessen Inhalte und Strukturen, wird durch lokale Behörden bestimmt. Prinzipiell ist das System aber auf Allgemeinwissen ausgerichtet. In England besuchen die meisten Schüler nach der Primary School, der Grundschule, die Comprehensive School. Man kann sich auch zwischen Grammar School, Independent Schools, und Public Schools entscheiden.

Ausbildungssystem in England: Schule und Bildung

Das Schulsystem in England gliedert sich in

  • Primary School
  • Secondary School
  • Sixth Form

In England schließt sich die Sekundarstufe I an die Grundschule an. Die Schüler verlassen hier die Sek. I mit dem General Certificate of Secondary Education (GCSE) im Alter von 16 Jahren. Nur rund ein Drittel der Schüler Englands besucht dann die weiterführende Sekundarstufe II (Sixth Form genannt), die nach zwei Jahren mit der allgemeinen Hochschulreife, dem General Certificate of Education - Advanced Level, kurz: A-Level, abschließt.

Das Schulsystem in England im Überblick

Kurswahl

In England ist es, wie auch in den USA, üblich keinen Klassenverband zu haben, sondern in Kursen unterrichtet zu werden. Bis zur siebten Klasse ist eine bestimmte Fächerkombination Pflicht, danach können Schüler der Oberstufe ihre Fächer selbst zusammenstellen um sich bestmöglich auf ihre Abschlussprüfung, und das spätere Berufsleben vorzubereiten. Des Weiteren ist es in England nicht möglich sitzen zu bleiben. Es kann aber durchaus vorkommen, dass man ein Fach noch einmal belegen muss um die darauf folgenden Aufbaukurse zu belegen. In allen englischen Schulen verläuft der Schultag gleich. Der Unterricht beginnt um 09:00 Uhr und endet um 15:30 Uhr. Die Schulstunden dauern 50 oder 55 Minuten.

Schuluniform

An (fast) allen englischen Schulen herrscht Uniformpflicht. Das heißt: alle Schüler sind verpflichtet, Schuluniform zu tragen. Diese Uniformen bestehen immer aus Hemd, Krawatte, einer Stoffhose oder Rock und einer Jacke/ Blazer oder einem Pullover. Die Farben der Kleidung werden durch die Schule bestimmt und sind meist die Wappenfarben. Die Schülerinnen und Schüler der Sixth Form müssen an den meisten Schulen keine Uniform mehr tragen. Für sie herrscht allerdings trotzdem eine Kleiderordnung.

Fächerspektrum

An den staatlichen Schulen in England gibt es ein nationales Curriculum, nur die Privatschulen sind davon nicht betroffen. Allerdings sind diese verpflichtet ihre Schüler in den selben Fächern zu prüfen wie die öffentlichen Schulen, daher gleicht sich der Stundenplan an beiden Schulformen. Das Fächerangebot in einer Secondary School umfasst eine Vielzahl an Fächern. Hierzu zählen zum Beispiel Modern Languages (dort stehen verschiedene moderne Fremdsprachen zur Wahl), History, Science, Geography, Maths, PE. Aber auch ausgefallene Fächer wie Social Education, Technical Education oder Drama gehören in den alltäglichen Stundenplan. Auch in England bietet die Schule nach dem Unterricht noch eine Vielzahl an Möglichkeiten sich einzubringen. Ganz vorne stehen dabei natürlich Sportarten wie Fußball, Rugby oder Netball, aber auch der Debattierclub oder Schauspiel.

Noten

Englische Schüler bekommen ihre Noten nicht wie bei uns in Zahlen von 1 bis 6, sondern in Buchstaben von A bis F. Die Zensuren in Großbritannien, wie in allen anderen englischsprachigen Ländern, sind keine Zahlen sondern Buchstaben.

  • A >= 80% (excellent)
  • B >= 70% (very good)
  • C >= 60% (improvement needed)
  • D >= 50% (close fail)
  • E >= 40% (fail)
  • F < 40% (fail)

D - F bedeuten, dass du durchgefallen bist. Damit die Zensuren weiter differenziert werden können, können sie mit einem Plus oder Minus ergänzt werden.

Sixth Form

Die A-levels sind der höchste Bildungsabschluss des englischen Schulsystems. Viele Universitäten verlangen mit einer bestimmten Note abgeschlossene A-levels als Zugangsvoraussetzung. Unternehmen bieten Einsteiger mit A-levels bessere Positionen und Aufstiegsmöglichkeiten an.

Die „Sixth Formers“ belegen nur drei oder vier Leistungsfächer, in denen sie sehr intensiv unterrichtet werden, und bereits Spezialwissen für ihr folgendes Studium oder den darauf folgenden Beruf erlangen. In der Sixth Form ist die Schuluniform nicht mehr Pflicht, außer an Privatschulen. Interessant ist, dass es im Gegensatz zum deutschen Abitur keine Verpflichtung gibt. Da du die Fächer der A-levels zu einem relativ frühen Zeitpunkt (im Alter von 16 Jahren) auswählst, wirkt sich diese Wahl häufig entscheidend auf die spätere berufliche oder universitäre Laufbahn eines Schülers aus.

Schulabschluss

Für dich wird es in den seltensten Fällen in Frage kommen deinen High School Aufenthalt in England mit dem A-Level abzuschließen. Für den Fall, dass du allerdings doch die letzte Jahrgangstufe besuchst und dein A-Level machst, kannst du den Abschluss auch in Deutschlands als Hochschulzugangsberechtigung nutzen. Die entgültige Entscheidung welche Jahrgangsstufe du bei deinem High School Aufenthalt in England besuchst liegt an deinem Alter und der Region in die du als Austauschschüler gehst.

High School Aufenthalt in England

Du würdest gerne das Leben an einer High School im Ausland kennen lernen, willst dafür aber nicht ans andere Ende der Welt reisen? Trotzdem willst du nicht auf spannende neue Erfahrungen verzichten? Dann ist ein Schüleraustausch nach England das Richtige für dich. Finde heraus, was dir unsere Schulen in England zu bieten haben und lerne Englisch im alltäglichen Leben!

Wir beraten dich gerne zu deinen Möglichkeiten, eine High School in England zu besuchen.

120€ Frühbucherrabatt

Öffentliche Schulen in England

Hier findest du alle Programminfos und Schulen, wenn du an eine öffentliche Schule in England möchtest!

 

  • Öffent
    liche
    Schulen

  • von 13-18Jahre
  • Ab1Term
  • ab6.150eur

120€ Frühbucherrabatt

Privatschulen in England

Du möchtest an eine bestimmte private Schule? Hier wirst du alle Informationen zu unserem Programm für Privatschulen in England finden!