Freiwilligenarbeit Chiang Mai

Freiwilligenarbeit Chiang Mai

Freiwilligenarbeit in Chiang Mai

Du stehst vor einem riesigen Tempel und bist beeindruckt von den Farben und Verzierungen. In welch eine andere Welt Du eingetaucht bist. Du denkst an die vergangene Schulstunde und wie die Kinder sich gefreut haben, ein englisches Lied zu lernen. Immer noch hast Du einen Ohrwurm davon. Summend gehst Du weiter durch die Tempelanlage. Es war goldrichtig nach Thailand zu kommen, denkst Du in diesem Moment. 

Auf einen Blick & Highlights

Bewertung:

(2)
Alter: ab 18 Jahre
Sprachkenntnisse: Gute Englischkenntnisse
Programmstart: Zweimal pro Monat
Anmeldefrist: Mindestens 2-3 Monate vor Abreise
Einsatzmöglichkeiten: Mit Tieren arbeiten, Unterrichten & weiterbilden, Mit Menschen arbeiten, Kinder betreuen

Unterkunft: Einzelzimmer Campholzhaus, Mehrbettzimmer Volontärshaus
Highlights: Orientierungswochenende mit Sprachkurs, Besuch Nachtbasar, zahlreiche Tempel

Warum Hilfsprojekte in Chiang Mai?

Thailand ist ein traumhaftes Reiseland, es bietet für jeden etwas: z.B. farbenfrohe Tempel, paradiesische Inseln, exotische Wildtiere und ausgedehnte Reis- und Ananasfelder. Herrlich ausspannen, kulturelle Einflüsse aufsaugen, lecker essen und aufregende Dschungeltouren machen – all dies ist hier möglich. Außerdem ist das „Land des Lächelns“ für seine freundliche Bevölkerung bekannt. Kein Wunder, dass Thailand eine der Top-Reisedestinationen in Asien ist. Als Freiwilliger kannst Du im Nordwesten des Landes in oder nahe Chiang Mai – einer Kulturhochburg Thailands –  Gutes tun. Freiwilligenarbeit in Thailand ist ein idealer Weg, um die Kultur und das Leben der Thai kennenzulernen!

Projektmöglichkeiten in Thailand

Etwa 60 Elefanten leben im Elefantencamp, das ca. eine Autostunde nördlich von Chiang Mai liegt und eine beliebte Touristenattraktion ist. Bis vor rund 20 Jahren wurden Elefanten als Zugtiere bei der Waldrodung eingesetzt. Im Jahr 1989 hat die thailändische Regierung dann aber die Rodung von Wäldern in Naturschutzgebieten untersagt, was sich sehr positiv auf den Erhalt der wenigen Wälder ausgewirkt hat, aber gleichzeitig Tausende Elefanten „arbeitslos“ gemacht hat. Von anfangs etwa 100.000 domestizierten Elefanten gibt es heute schätzungsweise nur noch etwa 2.700, die sich zumeist in privater Hand sog. Mahouts (Elefantenführer) befinden, der Rest lebt in Zoos oder in Reservaten. Viele Mahouts heuern in Elefantencamps an, in denen sie nicht nur ihren eigenen Lebensunterhalt, sondern auch den des Elefanten Geld verdienen können. Da die Haltung eines Elefanten sehr kostspielig ist, und ein Tier pro Tag etwa 150 bis 200kg Futter benötigt, sind solche Elefantencamps eine gute Anlaufstelle für die Mahouts, zumal viele Touristen zu Besuch kommen, um die Dickhäuter in Aktion zu sehen bzw. auch auf ihnen zu reiten. Elefanten sind sehr intelligente Tiere und die Mahouts bringen ihnen Dinge wie malen oder Fußball spielen bei – Dinge, die man in anderen Ländern also nicht unbedingt zu sehen bekommt und wofür Touristen den ggf. weiten Weg ins Elefantencamp nicht scheuen. Die Eintrittsgelder der Touristen kommen so direkt den Elefanten und ihren Mahouts zugute, die oft aus ärmlichen Verhältnissen stammen und keine Schulbildung haben. Gut die Hälfte der Elefanten werden heute im Tourismus eingesetzt – ohne den sie selbst und die Mahouts wahrscheinlich nicht überleben würden.
  • Einsatzzeit: In der Regel von morgens 7 Uhr bis nachmittags um 16 Uhr
  • Freizeit: In der Regel am Wochenende
  • Arbeitsstunden: 9 Stunden täglich
  • Unterkunft: Einzelzimmer Campholzhaus, Mehrbettzimmer Volontärshaus
  • Starttermine: Im Kalender ansehen
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • ab
    1080Euro
Du kannst Deine Freiwilligenarbeit in Thailand auch an regulären Schulen bzw. Schulen, die an buddhistische Tempel angeschlossen sind, eingesetzt werden. Je nachdem, welche Vorkenntnisse und Erfahrungen Du hast, kannst Du Kinder an Grund- oder auch an weiterführenden Schulen unterrichten. Die Größe der Schulen variiert von wenigen Hundert bis an die 2.000 Schüler. Dabei geht es mal mehr und mal weniger quirlig zu. An Deinem ersten Schultag bringt Dich einer unserer Projektkoordinatoren vor Ort zu Deiner Schule. Hier wirst Du dem Kollegium vorgestellt und zunächst einem thailändischen Lehrer zugeordnet, den Du begleitest und im Unterricht unterstützt. Vielleicht bekommst Du auch Gelegenheit dazu, eine Klasse selbstständig zu unterrichten. Die Schulkinder lernen mit Arbeitsmaterial, das nicht immer auf ihre Bedürfnisse und Kenntnisse zugeschnitten ist. Da heißt es schon mal, zu improvisieren, dennoch ist es wichtig, dem vorgegebenen Curriculum zu folgen. Ein wenig Abwechslung in den Unterrichtsalltag kannst Du z.B. mit Spielen, Liedern sowie Erzählungen oder Bildern aus Deiner Heimat bringen. Den Weg zu Deiner Schule legst Du entweder zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln (nicht im Preis enthalten, pro Tag umgerechnet etwa 2 €) zurück. Du wohnst im Volontärshaus in Chiang Mai und bekommst dort Frühstück; Mittagessen erhältst Du unter der Woche in der Schule.
  • Einsatzzeit: Montags bis Freitags
  • Freizeit: In der Regel am Wochenende
  • Starttermine: Im Kalender ansehen
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • ab
    890Euro
Etwa 30 Minuten außerhab von Chiang Mai befindet sich eines der größten Kinderheime Nordthailands, das gemeinsam von einigen Familien geführt wird. Hier finden etwa 150 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 4 und 16 Jahren Zuflucht, die aufgrund von Krankheiten oder Unfällen zu Waisen geworden sind, von ihren Eltern missbraucht wurden oder vor den Unruhen in Myanmar geflüchtet sind. Deine Hauptaufgabe besteht darin, Zeit mit den Kindern zu verbringen, indem Du Spiele und Aktivitäten organisierst, mit ihnen singst, Ausflüge machst. Durch Deine Unterstützung haben die Familien, die das Kinderheim leiten, mehr Zeit, sich um die Verbesserung der Lebensqualität der Jungen und Mädchen zu kümmern. Weil das Projekt fast keine finanzielle Unterstützung erhält, zählen auch Kochen, Putzen und Instandhaltungsarbeiten wie Streichen und Reparaturen zu Deinen Aufgaben. Für Deinen Einsatz erhältst Du im Gegenzug den wohl schönsten Lohn: glückliche Kinder und strahlende Gesichter.
  • Einsatzzeit: Montags bis Freitags nachmittags 3 Stunden, Samstags freiwillig
  • Freizeit: Vormittags und am Wochenende
  • Arbeitsstunden: ca. 15-20 Stunden pro Woche
  • Unterkunft: Mehrbettzimmer Volontärshaus
  • Starttermine: Im Kalender ansehen
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • ab
    1030Euro
Chiang Mai ist unglaublich reich an farbenfrohen, imposanten Kloster- bzw. Tempelanlagen, viele von ihnen unterhalten eigene Schulen, die gerne auf die Hilfe von ausländischen Volontären für den Englischunterricht zurückgreifen. Denn auch wenn die Schülerzahl der Tempel von 80 bis zu 1.500 Schülern stark variiert, ist ihnen doch eines gemein: die finanziellen Mittel sind knapp. Als Volontär assistierst Du im Englischunterricht oder übernimmst allein eine Klasse. Je nach den örtlichen Gegebenheiten und Deinen Fähigkeiten kannst Du auch in anderen Fächern Unterricht geben. Viele der Mönche sind in die Obhut der Klöster übergeben worden, da ihre Eltern verstorben oder verschwunden sind bzw. den Unterhalt des Kindes nicht finanzieren können. Im Kloster haben die jungen Männer eine Chance auf Bildung und auf ein gesichertes, wenn auch einfaches und strenges Leben. Beim Arbeiten in Thailand musst Du die im Kloster geltenden Regeln respektieren. Die Tempelschulen können kurzfristig ein paar Tage schließen. Sollte dies während Deines Aufenthaltes der Fall sein, wirst Du alternativ in Grund- und weiterführenden Schulen als Englischlehrkraft eingesetzt.
  • Einsatzzeit: variiert
  • Freizeit: In der Regel am Wochenende
  • Arbeitsstunden: ca. 3-5 Stunden pro Tag
  • Unterkunft: Mehrbettzimmer Volontärshaus
  • Starttermine: Im Kalender ansehen
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • ab
    890Euro

Alle Details zum Freiwilligendienst in Chiang Mai

Wenn Du Dich als Volunteer in Thailand engagieren möchtest, solltest Du folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Alter: 18 - 99 Jahre.
  • Sprachkenntnisse: Gute Englischkenntnisse. Es ist nicht nötig, dass Du Englisch studierst oder Lehramtsstudent/in bist, aber gute Englischkenntnisse sind unbedingt erforderlich.
  • Praktische Erfahrung: Nicht notwendig, aber Unterrichtserfahrung gern gesehen.
  • Sonstiges: Da Du Dich in einen völlig fremden Kulturraum begibst, sind Geduld, Anpassungsvermögen, Selbstständigkeit, Reiseerfahrung und Eigeninitiative unabdingbar. Für die sozialen Projekte wird ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €, Deutschland) bzw. ein spezieller Strafregisterauszug (ca. 20 €, Österreich und Schweiz) verlangt. 


Du solltest Dir, wenn Du in den Bildungsprojekten arbeitest, vor der Abreise Gedanken darüber machen wie Du den Unterricht gestalten könntest und was für Lernmittel Du nutzen könntest. Du könntest z.B. englische Lieder oder Zeitungsausschnitte erarbeiten. Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Möglichkeiten die englische Sprache zu vermitteln. Dieses Programm solltest Du nicht wählen, um Deine eigenen Englischkenntnisse zu verbessern.

Die asiatische Kultur unterscheidet sich grundlegend von der europäischen und wir erwarten von unseren Teilnehmern, dass sie den Thailändern mit einer offenen und respektvollen Einstellung begegnen und die dortige Lebensweise nicht vorschnell beurteilen. Sei Dir im Klaren darüber, mit diesem Programm in eine völlig andere Welt einzutauchen. Du wirst Asien von seiner ursprünglichen Seite kennen lernen, unter einfacheren Verhältnissen leben und weniger Privatsphäre als zu Hause haben.

Das Programm beginnt jeden ersten und dritten Montag im Monat. Die genauen Starttermine findest Du bei den jeweiligen Projekten. Die Anreise muss jeweils am Freitag davor erfolgen. Bitte melde Dich mindestens 2-3 Monate vor Abreise an. Auf individuelle Anfrage geht es evtl. auch kurzfristiger.

Hinweise: Für die Arbeit im Elefantencamp und Kinderheim ist kein Programmstart im April möglich, in den Tempelschulen und English Education kannst Du nicht von Anfang März bis Mitte Mai sowie im Oktober tätig sein. 

Die Anreise erfolgt freitags. Dein Zielflughafen ist Chiang Mai, Thailand (Dreilettercode: CNX). Der Flug dorthin ist nicht Im Programmpreis inbegriffen. Bitte buche Deinen Flug erst dann, wenn Du von uns Deine Buchungsbestätigung erhalten hast. Nach Deiner Ankunft in Chiang Mai wirst Du vom Flughafen abgeholt. Gerne kannst Du Deinen Flug auch über unser Partnerreisebüro buchen.

Am Wochenende nach Deiner Ankunft nimmst Du an einer Orientierungsveranstaltung teil, die Dich in die Gepflogenheiten des Landes einführt. Du bekommst wichtige Hinweise zu den Themen Sicherheit und Gesundheit und besprichst Deine Projekteinsatz beim Freiwilligendienst in Thailand. 

Außerdem stehen ein paar Unterrichtseinheiten Thai und eine Stadtrundfahrt auf dem Programm. Kulturelle Aktivitäten und ein gemeinsames Dinner runden das Einführungswochenende ab. Montags beginnst Du mit dem Freiwilligendienst in Thailand.

Im Rahmen der Orientierungsveranstaltung erhältst Du ein paar Unterrichtseinheiten Thai.

Während des Orientierungswochenendes übernachtest Du im Mehrbettzimmer (inkl. Frühstück und Mittagessen) im Volontärshaus in Chiang Mai.

Wenn Du Dich für das Elefanten-Projekt entschieden hast, wirst Du während der Projektarbeit von Montag bis Freitag vor Ort im Camp im Einzelzimmer in einem gemütlichen Holzhaus untergebracht sein, während dieser Zeit erhältst Du drei Mahlzeiten pro Tag. Am Wochenende bist Du im Volontärshaus oder Guesthouse mit Frühstück untergebracht. Der Transfer am Freitag vom Elefantencamp nach Chiang Mai und am Montagmorgen von Chiang Mai wieder ins Elefantencamp ist im Preis enthalten.

Solltest Du Dich für das Unterrichten in einer Tempelschule, Freiwilligendienst im Kinderheim oder English Education entschieden haben, wirst Du in der Regel in einem Mehrbettzimmer im Volontärshaus untergebracht sein. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Du alternativ in einem nahegelegenen Apartmenthaus unterkommen wirst. Die Unterkunft steht auch am Wochenende für Dich bereit, Frühstück erhältst Du täglich im Volontärshaus. Teilnehmer in den Tempelschulen erhalten dort unter der Woche Mittagessen. Volontäre im Kinderheim bekommen ihr Abendessen an Arbeitstagen im Projekt.

Rechne in jedem Fall mit einfacheren Lebensbedingungen, als Du es gewohnt bist. In der Regel teilst Du Dir ein Zimmer mit weiteren Volontären. Wasser- und Stromausfälle sind keine Seltenheit.

Arbeit und Freizeit
Im Elefantenprojekt arbeitest Du in der Regel von morgens 7 Uhr bis nachmittags um 16 Uhr. In den Tempelschulen werden die Volontäre ca. 3-5 Stunden am Tag eingesetzt. Im Kinderheim hilfst Du montags bis freitags am Nachmittag für drei bis vier Stunden und wenn Du möchtest auch noch an Samstagen. Am Wochenende hast Du i.d.R. frei.

Es kommt häufig vor, dass die Tempelschulen und normalen Schulen für einen oder mehrere Tage schließen und dann kein Unterricht stattfindet. Meistens werden unsere Partner hierüber vorab nicht informiert. Sie bemühen sich jedoch, für diese Tage alternative Projekteinsätze für die Volunteers zu organisieren. Falls dies nicht möglich ist, hast Du weitere freie Tage, die Du für Ausflüge und Aktivitäten nutzen kannst.

Bitte beachte, dass die Projekte oft nicht sehr gut durchorganisiert sind und man nicht immer feste Aufgaben zugeteilt bekommt. Es ist sehr wichtig, dass Du kreativ, anpassungsfähig, flexibel und eigenständig bist um die Zeit in den Projekten richtig nutzen zu können. Die thailändische Mentalität spielt bei der Einarbeitung und Zusammenarbeit eine nicht unbedeutende Rolle, es ist daher sehr wichtig, dass Du Dich selber intensiv einbringst und Deine Ideen und Vorstellungen mit den Lehrern/Projektleitern absprichst. Es kann sein, dass Du gemeinsam mit anderen Ausländern in einem Projekt arbeitest – es kann aber auch sein, dass Du der einzige Helfer in der jeweiligen Einrichtung bist.

Das Programm ist maximal für 24 Wochen buchbar.

Für die Arbeit in den Tempelschulen und im English Education-Projekt ist angemessene Kleidung erforderlich, d.h. Röcke oder Hosen sollten die Knie sowie Blusen bzw. Hemden, die Schultern und Brustpartie bedecken. Deine Kleidung darf nicht eng geschnitten sein. Schmuck ist bei Männern unangemessen, bei Frauen werden Ohrringe akzeptiert. Falls Du Tattoos oder Piercings hast, dürfen diese nicht sichtbar sein.

Achte bitte bei der Arbeit in den Tempelschulen auf die Regeln des Klosters. Wie Du Dich in der Schule und den Mönchen gegenüber verhalten solltest, erfährst Du von unseren Partnern in der Orientierung. Die Arbeit im Elefantenprojekt kann körperlich anstrengend sein. 

Beispielhafter Programmablauf als Volontär in Chiang Mai

Vor der Abreise
Wenn Du an Thailand denkst, kommen Dir sofort Bilder von prachtvollen Tempeln, Inseln, Reisfeldern und exotischen Tieren in den Sinn. Du kannst noch gar nicht richtig fassen, dass Du all das bald mit eigenen Augen sehen wirst. Auf jeden Fall bist Du bereit abzufliegen: Reisepass, Visum, bequeme Arbeitskleidung, alles ist eingepackt.

Tag 1 (Freitag) 
Dein Flieger erreicht Chiang Mai, und schon aus der Luft konntest Du einen Blick auf einige der über 200 prachtvollen Tempelanlagen erhaschen. Du fährst ins Volontärshaus und beziehst dort ein Mehrbettzimmer, mit einigen der anderen Volontäre verstehst Du Dich auf Anhieb.

Tag 2-3 (Samstag und Sonntag)
Du nimmst an der Orientierungsveranstaltung teil, die Dich unter anderem mit Thai-Unterricht und wichtigen Informationen über thailändische Sitten und Bräuche, Sicherheit, Gesundheit, Reisen und über Deinen Projekteinsatz versorgt. Besonders beeindruckt bist Du von der Stadtrundfahrt, bei der Ihr auch den Tempel Doi Suthep und Chiang Mais größten Markt besucht.




Tage 4-8 (Montag bis Freitag)
Nachdem Du am Wochenende gut darauf vorbereitet wurdest, beginnt heute
Dein Volontariat. Du arbeitest z.B. in einem nördlich von Chiang Mai gelegenen Elefantencamp. Unter der Woche lebst Du deshalb in einem gemütlichen Holzhaus auf dem Projektgelände. Die behäbigen Dickhäuter hast Du sofort in Dein Herz geschlossen und anfängliche Sorgen wegen ihrer Größe und Stärke sind schnell vergessen: Du merkst, dass die Tiere freundlich und gutmütig sind.

Tage 9-10 (Samstag und Sonntag)

Am Wochenende ziehst Du in das Volontärshaus in Chiang Mai. Dort hast Du abermals Gelegenheit die Stadt zu erkunden, als Belohnung für die anstrengende Arbeit entspannst Du Dich außerdem bei einer traditionellen Thai-Massage.

Tage 11-14 (Montag bis Donnerstag)
Auch in der zweiten Woche kümmerst Du Dich um alle anfallenden Aufgaben im Camp. Am liebsten kümmerst Du Dich um die Elefanten, badest, fütterst und versorgst sie. Zusätzlich unterrichtest Du die Campmitglieder sowie die Kinder lokaler Volksstämme in einer nahegelegenen Schule in Englisch.

Letzter Arbeitstag (Freitag)
Unglaublich dass die zwei Wochen schon um sind! Jetzt ist es schon an der Zeit, Dich von Deinen zwei- und vierbeinigen Freunden zu verabschieden.

Abreisetag
Zurück in Chiang Mai steigst Du in den Flieger, der Dich nach Hause bringt, auf der Zunge schon jede Menge neuer Geschichten, die Du den Daheimgebliebenen unbedingt erzählen musst.

Preise für Freiwilligenarbeit in Thailand

Preise 2016

  • Freiwilligenarbeit Thailand English Education
  • 3Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 890 eur

Preise 2017

Leistungen für Freiwilligenarbeit Thailand Chiang Mai

Transfer vom Flughafen Chiang Mai (zu vorgegebenen Zeiten)
Zweitägige Orientierungsveranstaltung mit Stadttour und Kulturprogramm
Unterkunft im Mehrbettzimmer im Volontärshaus mit Halbpension während der Orientierungstage
Platzierung im Freiwilligenprojekt
Unterkunft und Mahlzeiten während der Freiwilligenarbeit (Tempelschulen, Kinderheim und English Education: Mehrbettzimmer mit Frühstück im Volontärshaus, Elefantencamp: montags bis freitags im Einzelzimmer im Projekt mit Vollpension, am Wochenende im Volontärshaus mit Frühstück)
Tempelschulen und Kinderheim: Ein Essen im Projekt (an Arbeitstagen)
Elefantencamp: Transfers zum und vom Projekt
Informationsmaterial
Hilfe bei Visumsverlängerung (bei Aufenthalt über 30 Tage)
Betreuung von einer festen Programmkoordinatorin vor Abreise
Englischsprachiger Ansprechpartner vor Ort
Zugang zur TravelWorks Community
Ggf. Mitreisendenliste in der Community
Hilfe beim Abschluss einer Reiseversicherung
24-Stunden-Notrufnummer
Zertifikat nach Rückkehr
Hin- und Rückreise nach Chiang Mai, Thailand (Flugvermittlung gerne auf Anfrage)
Teil der Mahlzeiten
Bei sozialen Projekten: Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (ca. 13 €, Deutschland) bzw. spezieller Strafregisterauszug (ca. 20 €, Österreich und Schweiz)
Ggf. Visumskosten
Impfungen
Ggf. Ausgaben für täglichen Transfer zum/vom Projekt (außer Elefantencamp)
Reiseversicherung
Persönliche Ausgaben für Ausflüge, Verkehrsmittel u.Ä.

Corinas Erfahrungsbericht

Alter: 20
Reiseziel: Thailand
Heimatort: Oberbüren
Mein schönstes Erlebnis? Ein Ausflug mit den begeisterten Kindern des Kinderheims.

Dein Ansprechpartner:

Laura Sanhueza Pino
laura@travelworks.de
+49 - (0) 2506 - 8303 - 280
Mo.-Fr. 9-18Uhr

Veranstaltungen

  • 25 Aug

    Osnabrück

    Auslandsmesse

  • 03 Sep

    Essen

    Jugendbildungsmesse

  • 14 Sep

    Tarmstedt

    Berufsorientierungsmesse

  • 17 Sep

    Eschwege

    Berufs- und Bildungsmesse

  • 17 Sep

    Hamburg

    Jugendbildungsmesse

  • 17 Sep

    Frankfurt a.M.

    Jugendbildungsmesse

  • 19 Sep

    Luxembourg

    TravelWorks Infoabend

  • 21 Sep

    Saarbrücken

    Messe - Abi was dann?

  • 22 Sep

    Braunschweig

    Infobörse

  • 24 Sep

    Wien

    Youth Education & Travel Fair

  • 01 Okt

    Düsseldorf

    Jugendbildungsmesse

  • 08 Okt

    Graz

    Youth Education & Travel Fair

  • 11 Okt

    Hamburg

    Infoabend - Wege ins Ausland

  • 12 Okt

    Hamburg

    Infoveranstaltung - Nix wie weg!

  • 14 Okt

    Elmshorn

    Berufsfindungsmesse

  • 15 Okt

    Erlangen

    Jugendbildungsmesse

  • 18 Okt

    Rheine

    Infoveranstaltung - Wege ins Ausland

  • 19 Okt

    Innsbruck

    BeSt Messe Innsbruck

  • 20 Okt

    Innsbruck

    BeSt Messe Innsbruck

  • 21 Okt

    Innsbruck

    BeSt Messe Innsbruck

  • 22 Okt

    Berlin

    TravelWorks Infotag

  • 29 Okt

    Hannover

    Jugendbildungsmesse

  • 05 Nov

    Bochum

    Jugendbildungsmesse

  • 09 Nov

    Hamburg

    Infoabend Wege ins Ausland

  • 10 Nov

    Aschaffenburg

    Infoveranstaltung

  • 10 Nov

    Ulm

    Infoveranstaltung

  • 11 Nov

    Berlin

    Einstieg Messe

  • 12 Nov

    Berlin

    Einstieg Messe

  • 12 Nov

    Coesfeld

    CoeMBO - Coesfelder Bildungsmesse

  • 12 Nov

    Basel

    Youth Education & Travel Fair

  • 18 Nov

    München

    Einstieg Messe

  • 19 Nov

    München

    Einstieg Messe

  • 19 Nov

    Münster

    Jugendbildungsmesse

  • 22 Nov

    Stuttgart

    TravelWorks Infoabend

  • 23 Nov

    München

    TravelWorks Infoabend

  • 24 Nov

    Freiburg i. Br.

    Let's Go Abroad Messe

  • 24 Nov

    Frankfurt a.M.

    TravelWorks Infoabend

  • 26 Nov

    Bonn

    Jugendbildungsmesse

  • 06 Dez

    Hamburg

    Infoabend Wege ins Ausland

  • 08 Dez

    Bielefeld

    Infoveranstaltung