Sprachreisen St. Petersburg

Sprachreisen St. Petersburg

Sprachreisen nach St. Petersburg

Als du gemeinsam mit deinem Kurs aus der Sprachschule vor der Fassade von Schloss Peterhof stehst, stockt dir im ersten Moment der Atem, so prächtig ist der Anblick. Ehrfürchtig steigst du die Treppen empor, vorbei an den zahlreichen Brunnen. Um das Gebäude zu beschreiben fällt dir kein anderer Ausdruck als prunkvoll ein, es ist über und über verziert mit Gold und Schnörkeln. Oben angekommen, blickst du über das weitläufige Gelände und kannst am Horizont sogar die Ostsee ausmachen.

Warum eine Sprachreise nach St. Petersburg?

In St. Petersburg fühlst du dich wie in einem großen Museum, denn das kulturelle Zentrum Russlands setzt sich aus Palästen, Kirchen, Prunkbauten und romantischen Kanälen zusammen. Aufgrund der mehr als 500 Brücken und unzähligen Kanäle, die das Stadtbild prägen, fühlst du dich wie im „Venedig des Nordens“, wie St. Petersburg oftmals bezeichnet wird. So kannst du die über 42 Inseln, in die sich die Stadt aufteilt, besichtigen und wirst von den kulturellen Schätzen ebenso begeistert sein, wie von den Wiesen, Parks und Grünanlagen der Stadt. Zusammen mit den ca. 5 Millionen Menschen, die in der Metropole leben, hast du während deines Sprachurlaubs genügend Zeit, die vielen Gesichter St. Petersburgs zu erkunden. 

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten St. Petersburgs werden dir bei der Stadtführung der Sprachschule gezeigt. Nicht verpassen solltest du die Peter-Paul-Festung, die Isaaks Kathedrale, das Russische Museum – sogar ein Museum des russischen Wodkas gibt es – oder den Peterhof (Sommerresidenz der russischen Zaren). Bei einer Wodka-Party lernst du die anderen Sprachschüler und Lehrer kennen. Zudem finden in St. Petersburg regelmäßige Treffen mit einheimischen Studenten statt, um den kulturellen sowie sprachlichen Austausch zu fördern.

Unsere Partnersprachschule in St. Petersburg liegt im historischen Zentrum der Stadt. Die Räumlichkeiten der Schule wurden erst kürzlich umfassend renoviert und mit modernster Ausstattung eingerichtet. Zahlreiche Cafés, Bars, Restaurants und Geschäfte befinden sich in der Umgebung.

Freizeitaktivitäten bei einem Sprachaufenthalt in St. Petersburg

Sightseeing

Innerhalb Russlands gilt St. Petersburg als bedeutendste Kulturmetropole, die mit einer faszinierenden Altstadt und zahlreichen wichtigen Museen, wie der Eremitage begeistert. Die über zweieinhalb Millionen Artefakte umfassende Ausstellung ist die größte Kunstsammlung Russlands und kann von Studenten und Schülern zu stark reduzierten Preisen besucht werden. Am Ufer des Flusses Newa wirst du eine Sehenswürdigkeit etwas jüngeren Datums finden: Der Kreuzer Aurora soll 1917 das Startsignal zur Oktoberrevolution gegeben haben und gehörte über sieben Jahrzehnte zu den wichtigsten Geschichtssymbolen der Sowjetunion.

Auch heute bietet ein Blick in das Schiff einen interessanten Einblick in Vergangenheit und Technik des frühen 20. Jahrhunderts.

Ebenfalls an der Newa gelegen, wirst du die Peter-und-Paul-Festung finden, die in der Vergangenheit St. Petersburgs abwechselnd als Verteidigungsbastion und Gefängnis diente. Unter anderem saßen hier berühmte Künstler wie Fjodor Dostojewski, Maxim Gorki und die gesamte menschewistische Regierung des neuen Russlands ein. Wenn du außerhalb der Festungsmauern am Ufer entlang gehst, wirst du auf einen sehr schönen aufgeschütteten Strand treffen, der von den Petersburgern im Sommer gerne zum Entspannen und Baden genutzt wird. Ob du selber in die Fluten der Newa springen möchtest, ist deine Entscheidung. Die Einheimischen scheinen den kleinen Badegang in dem Binnengewässer jedenfalls als sehr erfrischend zu empfinden.

Kultur

In Sachen Kultur spricht die reine Anzahl an Museen natürlich Bände: Während deines Sprachaufenthalts in St. Petersburg hast du die Wahl aus 250 Ausstellungen, von denen die Eremitage selbstverständlich die bekannteste ist. Im Winterpalais, dem einstigen Sitz der Zarenfamilie, werden Kunstwerke von Leonardo da Vinci, Rembrandt und van Gogh ausgestellt. Kulturellen Wert haben darüber hinaus die Bauwerke der Stadt. Über 4.000 von ihnen stehen unter Denkmalschutz, so z.B. die Auferstehungskirche mit ihren markanten, der Moskauer Basilius-Kathedrale nachempfundenen Zwiebeltürmen.

Wenn du Lust auf Party, Musik und reichlich Lebensfreude hast, solltest du deinen Sprachaufenthalt in St. Petersburg in die Weißen Nächte legen lassen. Durch die Nähe zum Polarkreis geht die Sonne Ende Juni/Anfang Juli kaum unter. Selbst in dem Moment, in dem sie für einen kurzen Augenblick verschwindet, herrscht eine silberne Dämmerung, die jegliche Straßenbeleuchtung unnötig macht. Die Petersburger nutzen diese Lichtverhältnisse, um draußen auf den Boulevards und Brücken zu feiern. Konzerte werden organisiert und man sitzt mit frisch gezapftem Bier am Newa-Ufer, um die einzigartige Atmosphäre zu genießen. Am besten nutzt du die Gelegenheit, um dir mit deinen Freunden von der Sprachschule ein kleineres Boot einschließlich des Skippers zu mieten und auf Kanälen und Flussläufen so richtig zu feiern.

Gastronomie & Nachtleben

Die russische Küche wird dich mit einigen tollen Raffinessen begeistern. Klassiker wie die Rote-Beete-Suppe Borschtsch und die traditionell mit Fleisch oder Pilzen gefüllten Teigtaschen Pelmeni sind hervorragende Snacks für zwischendurch. Wenn du dir etwas Besonderes gönnen möchtest, so findest du rund um den Newski Prospekt und am Heumarkt eine gute Auswahl an hochwertigen Restaurants. In der mittleren Preisklasse liegt das Kandinski, ein hippes Szenerestaurant, das sich zu später Stunde in eine coole Bar verwandelt. So handhaben es übrigens viele der Kneipen- und Lokalbesitzer: In den meisten Clubs kannst du tagsüber hervorragend speisen.

Musikalisch gilt die Stadt als Hotspot der alternativen Szene: Kellerbars mit frischer Livemusik und aufgeschüttete Tanzstrände in diversen Hinterhöfen machen den Reiz des Nachtlebens in der einstigen Hauptstadt aus. Legendär ist z.B. die Bar Datscha auf der Dumskaja Ulica nur wenige Schritte vom berühmten Newski Prospekt entfernt. Das hippe Design und die breite Getränkeauswahl wird dir ebenfalls in der Studentenkneipe Fakultet geboten, die sich ab 22.00 Uhr in einen wilden Tanztempel verwandelt. Neben DJs performen hier auch Livemusiker. Für alternative Musik ist die Fish Fabrique der Club deiner Wahl: Präsentiert werden junge Bands, die sich am Stil russischer Musikveterane wie „Kino“, „Mashina Vremeni“ oder „Leningrad“ orientieren.

 

Sport

Zum Sporttreiben in St. Peterburg bieten die maritimen Landschaften natürlich wunderbare Voraussetzungen. Wenn du etwas aus der Innenstadt hinaus an die Ostsee fährst, wirst du weite Sandstrände vorfinden, an denen du Joggen, Radfahren oder Beachvolleyball spielen kannst. Die Ostsee, für ihre steifen Brisen bekannt, eignet sich bestens für windabhängige Sportarten. Hier kannst du erste Versuche in der trendigen Freizeitaktivität Kiten sammeln oder mit Neoprenanzug vor der Kälte geschützt auf das Surfbrett steigen, um die Wellen des Finnischen Meerbusens zu bezwingen. Für Hartgesottene gibt es die Möglichkeit zum Ostseegrund zu tauchen.

Wesentlich öfters begibt man sich in der Stadt mit Segelschiffen und Ruderbooten auf das Wasser. Ganze Sportvereine haben sich um die beiden Aktivitäten herum formiert und bieten dir die Möglichkeit, selbst die Segel unter professioneller Anleitung zu richten. Bei einer Ausfahrt auf die Ostsee lässt sich die frische Luft genießen und man bringt zudem Körper wie Geist in Schwung. Die Newa und ihre Seitenkanäle gelten als sehr schönes Terrain für Ausflüge mit dem Ruderboot. Du willst die Stadt von einer außergewöhnlichen Perspektive entdecken? Dann miete dir ganz einfach mit deinen Freunden von der Sprachschule ein kleines Boot und befahre damit die malerischen Kanäle St. Petersburgs.

Natur

Die Natur rund um St. Petersburg ist hauptsächlich von den weiten Stränden und der Ostsee geprägt. Noch auf Petersburger Stadtgebiet gelegen sind es vor allem die Viertel Primorskiy, Vasileostrovskiy und Krasnoselski, die für ihre sehr schönen Küsten bekannt sind. Wenn du während deines Sprachaufenthalts in St. Petersburg noch mehr Luft schnappen und dir etwas Freizeit vom urbanen Leben gönnen möchtest, solltest Du in den Kurortniy Rayon aufbrechen. Abseits der teils wild-romantisch, einsamen Strände eröffnen sich dir hier im Hinterland auch herrliche Wälder, die von zahlreichen Wegen und Pfaden durchdrungen sind. Zum Wandern ist das Gebiet geradezu ideal. Jedoch solltest Du dir unbedingt einen ortskundigen Führer oder ein GPS-Gerät einstecken.

Umso weiter Du in Richtung finnischer Grenze fährst, desto weiter werden die Wald- und Flusslandschaften, die Du beispielsweise auch mit dem Boot entdecken kannst. Nur etwas östlich von St. Petersburg wartet der Ladoga-See darauf, von dir entdeckt zu werden. Das Gewässer friert im Winter komplett zu und eignet sich bestens zum Schlittschuhfahren. Die Eisschicht ist sogar so dicht, dass die Leningrader im Zweiten Weltkrieg die eingeschlossene Stadt über den See hinweg versorgen konnten. Im Sommer ist der Ladoga ein ausgezeichnetes Badegewässer, ein Angelrevier und Segelresort.

Ausflugsziele in der Umgebung

Die beiden bekanntesten Ausflugsziele in der Umgebung von St. Petersburg sind Peterhof und Puschkin. Letzteres ist auch als Zarskoje Selo bekannt, wenn du aber mit dem Bus oder den als Marschrutka bekannten Minibussen anreisen möchtest, solltest du eher nach dem alten sowjetischen Namen der Stadt Ausschau halten. Zu sehen gibt es vor allem eines: den Katharinenpalast mit der Nachbildung des Bernsteinzimmers. Peterhof dagegen gilt als russisches Versailles und gehört mit seiner filigranen Rokoko-Architektur zum Weltkulturerbe. Du erreichst die Anlage am besten mit der Marschrutka von der Metrostation Avtovo aus.

Ein sonst weniger oft besuchtes Ausflugsziel sind Park und Schloss von Gatchina, den man am besten von der Baltiski Metrostation aus mit dem Minibus erreicht. Der Palast wurde ursprünglich von der Schwester Peter I. des Großen bewohnt und begeistert heute mit seinen bezaubernden Stuckdecken. Wenn du abseits der russischen Kultur auch etwas anderes entdecken möchtest, kannst du in das angrenzende Karelien fahren. Die finnougrische Nation lebt nördlich von St. Petersburg und umfasst beispielsweise das Gebiet des Nationalparks Kalevalski-Urwald sowie den Ladoga-See. In der Hauptstadt Petrozavodsk kannst du dir ein Bild von Handwerk und Alltagsleben der Karelen machen. Berühmt ist die Republik vor allem für ihre filigrane Holzarchitektur und –schnitzereien.

Weitere Sprachschulen in Russland

Zusatzkurse wie Wirtschaftsrussisch, Russische Musik, Russische Literatur können auf Anfrage direkt vor Ort in der Sprachschule hinzugebucht werden.

Bildungsurlaub in St. Petersburg möglich

In einigen Bundesländern sind die Kurse in St. Petersburg als Bildungsurlaub anerkannt. Hier findest du mehr Infos zum Bildungsurlaub.

Anreise zur Sprachschule

Anreise

Für deinen Russischkurs in St. Petersburg bietet sich der Flughafen St. Petersburg (Dreilettercode: LED) an. Der Flug ist nicht im Programmpreis inbegriffen. Bitte buche deinen Flug erst dann, wenn du von uns deine Buchungsbestätigung erhalten hast. Gerne kannst du deinen Flug auch über unser Partnerreisebüro buchen.

Die optionale Abholung vom Flughafen St. Petersburg kostet 35 € bzw. vom Bahnhof St. Petersburg 35 €, wenn keine Unterkunft gebucht wird.


Visums- und Einreisebestimmungen

Für Aufenthalte von max. 8 Tagen muss ein kostenfreies e-Visum beantragt werden. Wichtig: Das Visum wird online beantragt und gilt ausschließlich für einen Aufenthalt in St. Petersburg und der Region Leningrad Oblast.

 

Für Aufenthalte länger als 8 Tage:

Studentvisum muss vorab beantragt werden. Für die Beantragung ist ein "letter of invitation" notwending, der von der Sprachschule ausgestellt wird. Bei Einreise erhält man eine Migrationskarte, die vom Reisenden zu unterzeichnen, im Pass mitzuführen und bei der Ausreisekontrolle wieder abzugeben ist. Es besteht Anmeldepflicht bei der Migrationsbehörde. Dies übernimmt der Aussteller des Einladungsschreibens, also die Sprachschule.

 

Besonderheit: Nachweis einer anerkannten Auslandskrankenversicherung (die Botschaft der russischen Föderation gibt weitere Auskunft) notwendig.

 


Gesundheitspolizeiliche Vorschriften im Zielland
Derzeit sind keine besonderen gesundheitspolizeilichen Vorschriften bekannt.


Eingeschränkte Mobilität
Die angebotenen Programme sind nicht in jedem Fall für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktiere uns vorab über die Einschränkung, sodass wir prüfen, ob wir dir deine Reise ermöglichen können.

Preise, Termine & Leistungen für Sprachurlaub in St. Petersburg

Hier findest du Preise, Termine und Leistungen für deinen Sprachurlaub St. Petersburg. Du kannst zwischen Kursdauer, Kursart sowie Unterkunft wählen und dir so deinen individuellen Sprachurlaub zusammenstellen. Durch Zusammenrechnen der einzelnen Preise ermittelst du den Gesamtpreis deiner Sprachreise (bitte beachte evtl. Zuschläge und Hinweise, die du unter "Mehr Infos" angezeigt bekommst).

Ab einer Kursdauer von 4 Wochen fällt ein einmaliger Aufpreis i.H.v. 30 € an. 

kundenservice-team-nord-teaser

Deine Ansprechpartner:

Sandra, Nina, Jana, Kai (v.l.n.r.)
russland@travelworks.de
+49 (0)2506-8303 - 300
Erreichbarkeit: Mo-Fr 10-16 Uhr
Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung

Das könnte dich auch interessieren

sprachreisen-cambridge-sprachschule-teaser

20% Kursrabatt

Sprachreisen Cambridge

Verbringe deine Sprachreise in der modernen Kulturmetropole Cambridge und erkunde in deiner Freizeit den Campus einer Elite-Uni. Mehr dazu

Bewertung:
3. Sprachreisen Cambridge
(6)
grossbritannien
sprachreisen-tokio-sprachschule-teaser

Gratis Umbuchung & Storno*

Sprachreisen Tokio

Lerne Japanisch in der Metropole der Superlative - direkt in Japan und entdecke die Welt der Hiranga-Schriftzeichen. Mehr dazu

japan