Betreute Jugendreisen

Betreute Jugendreisen mit TravelWorks

Betreute Jugendreisen sind - besonders im Sommer - eine beliebte Alternative zum Urlaub mit den Eltern. Auch sind sie eine gute Möglichkeit, ein oder zwei Wochen lang eine Betreuung und ein spannendes Programm für Kinder und Jugendliche während der Ferien zu garantieren und so berufstätige Eltern zu entlasten. 

Warum eine betreute Jugendreise?

Natürlich wollen Sie Ihre Kinder auch in dieser Zeit in guten Händen wissen. Dabei müssen Jugendreisen nicht immer abfeiern in Italien oder eine einwöchige Party in Lloret de Mar heißen. Jugendreisen sind wesentlich vielfältiger und können viel gehaltvoller sein. Anbieter für spezielle Reisen für Jugendliche gibt es viele. Dabei ist es nicht nur die Suche nach dem besten Angebot an Aktivitäten, sondern auch die Art und Qualität der Betreuung, die ausschlaggebend für die Wahl der passenden Jugendreise ist. Auf dieser Seite informieren wir Sie darüber, was in Sachen Betreuung wichtig ist und welche Möglichkeiten für eine betreute Jugendreise TravelWorks Ihnen und Ihrem Kind bietet.

Betreute Jugendreisen mit TravelWorks

Freunde-Rabatt für 3

English Adventure Camps

Du liebst Outdoor-Aktivitäten mit ganz viel Abenteuer-Charakter? Am besten in Camp-Atmosphäre mit Jugendlichen aus aller Welt? Dann sind die English Adventure Camps genau das Richtige für dich!

 

 

 

 

 

2 Freunde-Special

Schülersprachreisen

Freu dich auf Sprachunterricht in den Schulferien, der richtig Spaß macht und bei dem du auf Jugendliche aus verschiedensten Ländern triffst. Auch in der Freizeit ist jede Menge Action angesagt!

Summer School

Nutze doch die Sommerferien und unser Summer School-Programm zum schnuppern, wenn du dir noch nicht sicher bist, ob ein längerer Schüleraustausch das Richtige für dich ist!

 

Betreuung in den English Adventure Camps

Wenn Ihr Kind mit uns ins English Adventure Camp reist, beginnt die Betreuung genau in dem Moment, in dem es den Bus, Zug oder den Flughafen betritt. Während der Anreise wie auch während der gesamten Zeit im Camp haben die Kinder einen festen Ansprechpartner, ihren Teamer. Sie sind Reiseleiter, Kummerkasten und Animator in einem. Die Teamer begleiten die Kinder und Jugendlichen tagsüber bei allen Aktivitäten, beim Essen, beziehen mit ihnen die Unterkünfte und schlafen auch im selben Zimmerblock. So wissen alle Teilnehmer stets, an wen sie sich mit Sorgen und Fragen wenden können. Die Betreuer kennen die typischen Nöte, Ängste und Sorgen von Jugendlichen, besonders wenn sie zum ersten Mal 

ohne Eltern reisen, und wissen damit umzugehen. Wir hören außerdem regelmäßg von den Teamern - so wissen wir immer, wie die Lage im Camp ist.

Die richtige Ausbildung für die Betreuer

All unsere Teamer haben bereits Erfahrungen mit Kinderbetreuung, sind schon auf anderen Jugendfreizeiten als Betreuuer mitgefahren oder haben sich in Jugendgruppen engagiert. Wir achten darauf, dass sie ihren Aufhalt im Camp nicht nur als ihre Jobs ansehen, sondern wirklich mit Herzblut bei der Sache sind und Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben. Alle Teamer sind im Besitz eines aktuellen Erste-Hilfe-Scheins. Zudem haben sie ein zweitätiges Teamer-Seminar mit uns durchlaufen. Dort haben sie alle wichtigen Informationen zum Thema Sicherheit und Ablauf, aber auch einen Leitfaden zum Umgang mit den Kindern bekommen. Durch sie wird den Kindern die Bedeutung von Teamarbeit vermittelt. Sie geben den Kindern den nötigen Mut, neue Dinge auszuprobieren und sorgen gleichzeitig für einen gemeinschaftlichen, respektvollen Umgang miteinander.

Herausforderungen meistern

So ist ihr Kind während der Ferien nicht nur in guten Händen, sondern nimmt auch noch wertvolle, pädagogische Erfahrungen mit nach Hause. Denn besonders die English Adventure Camps sind immer mehr als nur ein Urlaub oder die Möglichkeit, ohne elterliche Aufsicht zu reisen. Sie bieten eine großartige Chance, sich selbst und seine Grenzen neu auszutesten, neue Herausforderungen zu meistern und Freundschaften zu schließen. Die Teamer unterstützen die Kinder und Jugendlichen in diesem Prozess. Anders als auf Klassenfahrten begeben sich die Kinder hier in ein völlig neues Umfeld, in dem sie sich mit Hilfe der Betreuer zurecht finden und sich integrieren. Das ist besonders während Gruppenreisen dieser Art unerlässlich. So können sich die Teilnehmer während der Jugendreisen unbefangen mit viel Action richtig auspowern, gemeinsam chillen und Ihr Kind erlebt einen unvergesslichen Sommer in einem sicheren Umfeld.

Betreuung während unserer Sprachferien

Ob an den beliebtesten Stränden Europas, bei Sommer und Sonne in Spanien, in Frankreich und dem Großstadtgewimmel der Metropolen oder am Strand in Deutschland, während der Sprachferien haben die Kinder stets einen Betreuuer vor Ort, den sie bei Fragen und Problemen ansprechen können. Gemeinsam mit den Teamern vor Ort unternehmen sie nach dem Sprachunterricht Ausflüge oder gestalten gemeinsam den Nachmittag, ob sie zusammen eine kleine Party feiern oder einen DVD-Abend machen, kochen oder einen Tanzkurs besuchen. Je nach Alter des 

Kindes können sich die Eltern in vielen Sprachschulorten entscheiden, ob sie ihr Kind betreuen lassen möchten, oder ob es unbetreut seine Sprachferien verbringen darf. Denn sicher braucht ein Kind mit 9 Jahren ein anderes Maß an Aufsicht als ein Jugendlicher mit 17 Jahren. Aber auch, wenn die Jugendlichen unbetreut in die Sprachferien fahren, haben sie natürlich stets einen Ansprechpartner. Die Anreise erfolgt für alle Schüler in den Sprachferien in Eigenregie, vom Flughafen abgeholt werden die Kinder und Jugendlichen aber grundsätzlich.

Vorteil bei den Sprachferien 
Die Auswahl der Reiseziele ist größer als bei den English Adventure Camps. Betreute Jugendreisen sind im Rahmen der klassischen Sprachferien in England, Irland, Kanada, den USA, Spanien, Malta oder auch in Frankreich möglich. Denen, den das große Unbekannte im Ausland noch nicht ganz geheuer ist, können ihre Sprachkenntnisse allerdings auch in der Heimat verbessern. TravelWorks bietet auch in Deutschland betreute Jugendreisen an. Unsere English Adventure Camps in England bzw. Kanada sind besonders gut geeignet für jüngere Kinder, die noch eine engere Betreuung während der Reise und des Aufenthalts benötigen. So werden sich auch die Kinder schnell wohl fühlen, denen die Entfernung zur Heimat vor der Reise nicht ganz geheuer ist. Egal, ob Sprachferien oder English Adventure Camp, betreute Jugendreisen sind für Kinder und Jugendliche eine wertvolle Erfahrung und eine großartige Möglichkeit, sich selbst, die Welt und neue Leute kennen zu lernen.

Ihr Kind möchte ohne Eltern verreisen?

TravelWorks bietet zahlreiche Möglichkeiten für Mädchen und Jungen, alleine zu verreisen, Sprachen zu lernen und Abenteuer zu erleben. Auch für Jugendliche gibt es zahlreiche Angebote, die Welt zu entdecken! 

 

Reisen für Jugendliche nach Altersgruppen:

 

Blättern Sie doch einfach gemeinsam mit ihrem Kind und den Freunden in unserem Katalog, den Sie hier kostenfrei bestellen können.