Affenprojekt Südafrika

Affenprojekt Südafrika

Ein kleines Affen-Baby, kaum größer als dein Unterarm, sitzt auf deiner Hand und spielt mit deinen Fingern. Du möchtest ihm die Flasche mit seiner Nahrung geben, doch offenbar findet das kleine Tier es erst einmal spannender, deine Hand zu inspizieren. Als es jedoch erkennt, dass es jetzt etwas zu essen gibt, saugt es gierig an der Flasche.

Auf einen Blick & Highlights

Bewertung:

Affenprojekt Südafrika
(6)5.676
Alter: ab 17 Jahre
Sprachkenntnisse: Gute Englischkenntnisse notwendig.
Programmstart: Zweimal im Monat
Anmeldefrist: 2 Monate vor Abreise
Einsatzmöglichkeiten: Mit Tieren arbeiten

Unterkunft: Mehrbettzimmer in Hütte mit Vollpension
Visum: Kostenlose touristische Aufenthaltsgenehmigung
Highlights: Pflege von Affen und anderer verwaister Tiere, Leben und Arbeiten inmitten unberührter Natur

Warum Affen pflegen in Südafrika?

Die Natur Südafrikas ist einmalig in ihrem Artenreichtum und ihrer Schönheit, doch leider ist sie auch sehr bedroht. Im Affenprojekt in Südafrika hast du durch deine Mithilfe nicht nur die Gelegenheit Affen und viele andere Tierarten hautnah zu erleben, sondern trägst auch dazu bei, diese Tiere zu versorgen, wieder auszuwildern und dadurch ihren Bestand zu schützen. Neben dem Einsatz für den Tierschutz wirst du selbst mit Erinnerungen nach Hause fahren, die du nicht wieder vergisst.

Projektmöglichkeiten in Südafrika

Im Affenprojekt in Südafrika, nahe der Stadt Tzaneen, hilfst du, Affen zu versorgen und zu untersuchen. Du lernst viel über das Verhalten der Arten und wirkst unter Umständen auch bei der Wiedereingliederung von Tieren in die Wildnis mit. Aber auch eine Vielzahl anderer verletzter oder verwaister Tiere wird hier versorgt, um sie später wieder in die Wildnis zu entlassen. Dazu gehören unter anderen Paviane, Buschbabys, Strauße und Samango Affen. Du engagierst dich bei allen täglich anfallenden Arbeiten. Dazu gehört es Käfige zu säubern, Futter zuzubereiten, Tiere zu füttern, Gemüse anzupflanzen und gegebenenfalls beim Bau neuer Käfige und Gehege zu helfen.
  • Einsatzzeit: 7-13 Uhr (einstündige Pause) und 14-17 Uhr
  • Freizeit: am Wochenende nachmittags
  • Starttermine:
  • FREI
    WILLIGEN
    ARBEIT
  • Ab 690 eur

Alle Details zur Freiwilligenarbeit mit Affen

Wenn du in der Affen-Auffangstation in Südafrika arbeiten möchtest, solltest du folgende Voraussetzungen mitbringen:
 

  • Alter: 17 - 30 Jahre.
  • Sprachkenntnisse: Gute Englischkenntnisse. Deine Englischkenntnisse sollten so gut sein, dass sie kein Hindernis in der Kommunikation mit anderen darstellen. Du musst nicht perfekt sein, solltest dich aber ausdrücken und andere verstehen können. Sollten deine Sprachkenntnisse nicht ausreichen, kannst du einen Sprachkurs hinzubuchen.
  • Praktische Erfahrung: Nicht notwendig, aber sicher von Vorteil.
  • Sonstiges: Die Arbeit im Projekt ist häufig körperlich anstrengend. Da du dich in einen fremden Kulturraum begibst, sind Geduld, Anpassungsvermögen, Selbstständigkeit und Reiseerfahrung sehr wichtig. Tierliebe ist ein Muss! Das Wohl der Tiere steht stets im Vordergrund und hat für die Projektleiter absolute Priorität. Da es einige Zeit dauert, bis man sich an das Leben und die besonderen Umstände im Projekt gewöhnt hat, empfehlen ehemalige Teilnehmer, für mindestens drei Wochen an diesem Programm teilzunehmen.


Du wirst weniger Privatsphäre als zu Hause haben. Die afrikanische Kultur unterscheidet sich grundlegend von der europäischen. Wir erwarten von unseren Teilnehmern, dass sie den Südafrikanern mit einer offenen und respektvollen Einstellung begegnen und die dortige Lebensweise nicht vorschnell beurteilen! Die beste Art, sich auf das Arbeiten in der Affen-Auffangstation in Südafrika vorzubereiten ist, sich möglichst umfassend über das Land zu informieren. 

Das Programm kann jeden ersten und dritten Montag im Monat begonnen werden.

Die Anmeldung sollte mindestens 2 Monate vor der gewünschten Abreise erfolgen, gerne deutlich früher. Auf Anfrage ist eine kurzfristige Anmeldung evtl. auch möglich.

Die Anreise findet montags statt. Dein Zielflughafen ist Phalaborwa/Südafrika (Dreilettercode: PHW). Der Flug dorthin ist nicht im Programmpreis inbegriffen. Bitte buche deinen Flug erst dann, wenn du von uns deine Buchungsbestätigung per Post erhalten hast. Gerne erstellen wir dir ein unverbindliches Flugangebot.


Visums- und Einreisebestimmungen

Keine Visumsbeantragung vorab notwendig. Bei Einreise erhält man eine Besuchergenehmigung (visitor's visa) für maximal 90 Tage. Reisepass muss maschinenlesbar und mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig sein.


Gesundheitspolizeiliche Vorschriften im Zielland
Derzeit sind keine besonderen gesundheitspolizeilichen Vorschriften bekannt. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet gefordert.

Solltest du dir unsicher sein, ob deine Englischkenntnisse ausreichen, kein Problem! Wir bieten Sprachkurse in Kapstadt an, die du gut vor Beginn der Freiwilligenarbeit absolvieren kannst. Mehr Informationen dazu findest du unter Sprachreisen Südafrika.

Im Affenprojekt teilst du dir ein Mehrbettzimmer in einer gemütlichen Holzhütte. Rechne mit deutlich einfacheren Lebensbedingungen (Dusche unter freiem Himmel), als du es gewohnt bist. Das Projekt liegt weitab größerer Städte. Es gibt eingeschränktes Internet, aber Strom und fließend warmes Wasser. Die Verpflegung ist in den Programmkosten mit inbegriffen. Das Frühstück und Mittagessen bereitet ihr euch eigenständig zu. Das Mittagessen besteht i.d.R. aus Sandwiches und abends gibt es eine warme Mahlzeit. Das Abendessen wird von einem Mitarbeiter zubereitet. Vegetarische Verpflegung ist möglich.

In der Regel engagierst du dich in der Affen-Auffangstation in Südafrika unter der Woche von 7 bis 13 Uhr (einstündige Frühstückspause zwischendurch) und nachmittags von 14 bis 16 oder 17 Uhr. Je nach Jahreszeit und anfallender Arbeit beginnst du ggf. auch schon um 6 Uhr mit der Arbeit. Am Wochenende hast du die Nachmittage frei und kannst diese individuell nutzen.

Nicht immer ist es möglich, dass die Arbeitszeiten eingehalten werden. Wenn viel Arbeit anfällt, kann es auch sein, dass du außerhalb der Regelarbeitszeiten noch zusätzlich eingesetzt wirst und dich um nachtaktive oder verletzte Tiere kümmern und diese füttern musst. Zudem müssen Babyaffen, die nicht von ihrer Mutter versorgt werden können, zum Teil rund um die Uhr betreut werden. Stell dich also darauf ein, dass du flexibel sein musst und das Wohl der Tiere hier oberste Priorität hat. Dein Aufenthalt im Projekt wird kein entspannter Urlaubsaufenthalt sein, sondern du musst richtig mit anpacken und hast so die Möglichkeit, den Tieren zu helfen und etwas im Tierschutz in Südafrika zu bewirken.

Das Programm in der Affen-Auffangstation in Südafrika kann wochenweise verlängert werden. Bitte beachte, dass du dich allerdings nicht länger als 90 Tage in Südafrika aufhalten darfst.

Du solltest feste Schuhe und einen Schlafsack mitbringen. Des weiteren brauchst du dezente Arbeitskleidung (keine grellen Farben).

Beispielhafter Programmablauf

Vor der Abreise
Du informierst dich eingehend über Afrika, um gut auf das Leben dort vorbereitet zu sein. Auch deine Sachen müssen noch gepackt werden, so finden unter anderem feste Schuhe, Schlafsack und dezente Arbeitskleidung den Weg in dein Gepäck.

Tag 1 (Montag) 
Du landest in Phalaborwa, Südafrika, von wo aus du zu der Affen-Auffangstation in der Nähe von Tzaneen gebracht wirst. Direkt auf dem Gelände beziehst du ein Zimmer in einer der Personalunterkünfte.

Auch wenn alles sehr einfach ist, fühlst du dich direkt wohl und es juckt dich schon in den Fingern. Endlich willst du mit dem Volontariat beginnen. Da trifft es sich gut, dass du sofort mit anpacken kannst, schließlich gibt es hier immer was zu tun.

Ab Tag 2

Zwei Wochen als Volontär in der Affen-Auffangstation in Südafrika liegen vor dir. Die Tage beginnen meist schon früh morgens, doch sobald du erstmal unter den Tieren bist, sie fütterst und versorgst, spürst du eh keine Müdigkeit mehr. Die Aufgaben, die du in Kleingruppen mit anderen Volontären übernimmst, sind vielfältig: Essen vorbereiten, Gehege und Ställe reinigen, die Tiere füttern und pflegen… Dadurch, dass ihr immer unterschiedlich eingesetzt werdet, kommt garantiert keine Langeweile auf!

Am Wochenende fällt die Arbeit am Nachmittag weg und du hast Freizeit. Du nimmst ggf. an Exkursionen teil, die dir die Möglichkeit geben die Umgebung zu erkunden. So siehst du neben dem Projektgelände noch einiges mehr von Südafrika.

Abreisetag (Montag)

Die Zeit als Volontär in Südafrika ist schneller rum, als dir lieb ist. Du hast dich gut eingelebt und die Arbeit in der Affen-Auffangstation genossen. Trotzdem ist es jetzt an der Zeit Abschied zu nehmen, denn heute reist du von Phalaborwa aus zurück nach Hause. Du bist um viele Erfahrungen und Eindrücke reicher und die Wochen als Volontär zählen zu den Besten deines Lebens, da bist du dir sicher.

Preise für Affenprojekt Südafrika

Preise 2019

  • Affenprojekt Südafrika
  • 2Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 690 eur
  • Affenprojekt Südafrika
  • 3Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 930 eur
  • Affenprojekt Südafrika
  • 4Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 1.170 eur
  • Affenprojekt Südafrika
  • 5Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 1.390 eur
  • Affenprojekt Südafrika
  • 6Wochen
  • Frei
    willigen
    arbeit

  • 1.610 eur
  • Verlängerungswoche
  • Plus 220 eur

Leistungen für Affenprojekt Südafrika

Transfer vom und zum Flughafen Phalaborwa
Unterkunft in einer Holzhütte (auf dem Projektgelände) mit Vollpension
Möglichkeit zur Buchung eines Englischsprachkurses in Kapstadt (mehr Infos dazu unter Sprachschule Kapstadt)
Englischsprachige Ansprechpartner vor Ort
Ggf. Mitreisendenliste in der Community
24-Stunden-Notrufnummer
Platzierung im Affenschutzprojekt
Informationshandbuch
Betreuung von einer festen Programmkoordinatorin vor Abreise
Zugang zur/Teilnahme an der TravelWorks Community
Hilfe beim Abschluss einer Reiseversicherung
Zertifikat nach Rückkehr
 
Hin- und Rückreise nach Phalaborwa, Südafrika (Flugvermittlung gerne auf Anfrage)
bei Einreise mit 17 Jahren: Kosten für Dokumente, die zusätzlich benötigt werden (z.B. ins Englische übersetzte und beglaubigte Geburtsurkunde)
Persönliche Ausgaben für Ausflüge, Verkehrsmittel u.Ä.
Ggf. Impfungen

Madeleines Eindrücke vom Affenprojekt

Alter: 20
Reiseziel: Südafrika (Affenprojekt)
Heimatort: Sinsheim
Ich habe mich in Südafrika im Affenprojekt engagiert, welches sich vor allem um Primaten kümmert. Allerdings waren auch andere Tiere...

Marlens Erfahrungen in Südafrika

Alter: n.a,
Reiseziel: Südafrika (Affenprojekt)
Heimatort: n.a.
Ich war im Affenprojekt in der Limpopo Provinz. Von diesem Familienbetrieb aus unternahmen wir Exkursionen nach Graskop, wo es billige...

Irits Zeit im Affenprojekt

Alter: n.a.
Reiseziel: Südafrika (Affenprojekt)
Heimatort: Aachen
Dein Statement? Das Projekt verdient Respekt!

Matthias Freiwilligenarbeit im Affenprojekt

Alter: 36
Reiseziel: Südafrika (Affenprojekt)
Heimatort:
Das allerschönste Gefühl ist wenn man von den Babyaffen nach ein paar Tagen akzeptiert ist und sie auf einem herumtollen und man sie...

Monas Abenteuer beim Affenprojekt

Alter: n.a.
Reiseziel: Südafrika (Affenprojekt)
Heimatort: n.a.
Die 4 Wochen in Südafrika waren wirklich unheimlich schön und sehr erlebnisreich.

Dein Ansprechpartner:

Janina Rahenbrock
janina@travelworks.de
+49 (0)2506-8303 - 220
Erreichbarkeit: Mo-Fr 9:00-18:00

Das könnte dich auch interessieren

Fotoprojekt Südafrika

Mit der Kamera im Reservat unterwegs: In Südafrika hilfst du aktiv beim Aufbau einer Fotodatenbank über Wildtiere und Pflanzen. Mehr dazu

Bewertung:
Fotoprojekt Südafrika
(1)

Pferdeerlebnis Südafrika

Auf dem Rücken der Pferde erkundest du die afrikanische Savanne und erfährst eine Menge über die Tierwelt in Südafrika. Mehr dazu

Pinguinprojekt Südafrika

Engagiere dich im Pinguin- und Seevögelschutz in einer Pflegestation in Port Elizabeth, Südafrika. Mehr dazu